Themenauswahl:

Azulejos

Ein kleiner Einblick

Der Name Azulejo leitet sich vom arabischen „al zulaij“ ab, dies bedeutet „kleiner polierter Stein“. Die Glasurtechniken stammen ursprünglich aus dem persischen Raum, die auf der Iberischen Halbinsel als Hinterlassenschaft der Mauren von einheimischen Handwerkern übernommen und weiterentwickelt wurde. Das Zentrum der Herstellung lag im 12. und 13. Jahrhundert in Andalusien, dort vor allem in Granada. Im 14. Jahrhundert war Valencia für seine Azulejos berühmt. Heute ist Portugal Hauptproduzent.

In Portugal wurden die Keramikfliesen immer in einer sehr ursprünglichen Form verwendet. Und obwohl sie auch in anderen Ländern wie Italien, Spanien der Türkei oder Marokko eingesetzt wurden, war diese künstlerische Ausdrucksform in keinem anderen Land so bedeutsam wie in Portugal. Die Architektur nutzte die Azulejos als Dekorelement – das Innere von Kirchen, Klöstern und Palästen wurde großflächig verkleidet.

Im 19. Jahrhundert verließen die Azulejos die Innenräume und belebten auch an Fassaden das Bild der Städte, wo man sie heute noch in ihrer ganzen Vielfältigkeit bewundern kann.

Wenn Sie die Farbtöne der Azulejos verwenden möchten, finden Sie diese zum Beispiel in den Farbfamilien „Lazur“, „Saphir“ und „Aquarell“ in unserem 3D-System PLUS Fächer.

Die passenden Weißnuancen der Azulejos bietet Ihnen der Weiß-Fächer.