Themenauswahl:

Moinmoin, Grüß Gott und Servus!

Was den Deutschen wichtig ist…

Bei einer Reise durch Deutschland fällt auf wie unterschiedlich und vielfältig dieses Land ist. Von der Ostseeküste bis zum Alpenrand ändern sich neben der Landschaft auch die Sprache, die regionale Küche und die Gepflogenheiten. Wovon aber schwärmen alle Deutschen?

Das Meer und seine Strandlandschaften – eine typischer Anblick im Norden Deutschlands: hier ist alles flach, es weht eine raue Brise. Heller Sand, gelb-goldenes Gras, ruhiges Meer und blauer Himmel – soweit das Auge reicht. Frische klare Farben herrschen hier vor. Ein Paradies für alle mit einer Vorliebe für Sonne, Meer und Draußensein - was will man mehr? Die Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns ist für viele die Urlaubsregion Nummer Eins. Große Teile der Landesfläche stehen unter Naturschutz. Die intakte Natur in Kombination mit idyllischen Dörfern und maritimem Flair führen zu immer neuen Besucherrekorden. Eine Prise Authentizität steuern die Küstenbewohner mit ihrer Fröhlichkeit und Herzlichkeit bei. 

Lust auf Wurst – deutsche Wurstkultur

In Deutschland dreht sich viel um die geliebte Wurst. Das zeigt sich schon bei der Sprache. Nicht nur bei wichtigen Entscheidungen heißt es: „es geht um die Wurst“. Ein andermal ist alles egal, dann hört man: „es ist Wurst“. Und wenn nicht alles wie geplant klappt, wurstelt man sich halt so durchs Leben. Die Auswahl an Würsten ist ähnlich bunt wie die Landschaften Deutschlands. Und ein ebensolcher Genuß. Rohwurst, Brühwurst, Räucherwurst, Bratwurst. Mal gebraten, mal gegrillt oder auch gezutzelt. Ob Berliner Currywurst, ein paar „Frankfurter“ oder die typisch bayrische Weißwurst – wichtig ist: Ketchup oder Senf! 

Die Deutschen und der Wald

Deutschen geht das Herz auf, wenn sie in das Grün des Waldes eintauchen. Wie keine andere Nation haben sie eine ganz eigene Beziehung zum Wald. Er ist seit jeher der Sehnsuchts- und Zufluchtsort der Deutschen. Schon die alten Germanen verbargen sich hier vor den Römern. Heute finden in den grünen Oasen meditative Spaziergänge und Survivaltrainings zur Regeneration Burnout-gefährdeter Leistungsträger statt. Die Ruhe und Ursprünglichkeit der Natur helfen runterzukommen und wieder Bodenhaftung zu spüren. Der Wald ist auch der ideale Ort zum Feiern: In Frankfurt am Main wird traditionell am Dienstag nach Pfingsten der „Wäldchestag“ gefeiert. Das beliebte Volksfest zieht die Städter seit Ende des 18. Jhds. in den Frankfurter Stadtwald.

Quellen:
Buch: „Gebrauchsanweisung für Deutschland“, Wolfgang Koydl, Piper Verlag