Themenauswahl:

Farbgestaltung per Zufall

Vom Potential der Überbleibsel

Im FarbDesignStudio schichten sich die nicht mehr benötigten Farbtonkarten. Auf der Malpalette trocknen die Farbreste ein, wenn das Gemälde fertig gestellt ist. Der Schrottplatz ist Sammelstelle für Wertstoffe, die in Containern einer Wiederverwendung harren, wie z. B. Aluminiumspäne und Weinkapseln. Und am Spülsaum des Strandes lagert sich Sandkorn an Sandkorn an.

Es entstehen mitunter wunderbar spannende und differenzierte Farbkompositionen - durch reinen Zufall. Reste einfach nur entsorgen? Viel zu schade, finden wir!

Überbleibsel aus dem Gestaltungsprozess: Auf der Suche nach den passenden Farben gilt es, aus vielen Nuancen ein paar wenige oder den einen „richtigen“ Farbton zu ermitteln. Alle anderen Farbtöne, die zur Wahl standen, stapeln sich auf dem Arbeitstisch – und ergeben oft die schönsten Farbkombinationen.

Silber in vielen Schattierungen, Flaschengrün, kühles Rot, etwas Rost und – schauen Sie ganz genau hin – unendliche viele Farbnuancen dazwischen, die die Farbtöne miteinander verbinden. Sie sind vom Licht in wahre Farbspektren aufgesplittet. 

Wenn die überschüssigen Farbklumpen mit einem Spachtel zwecks Reinigung von der Palette gehoben und beliebig auf einen Malgrund gestrichen werden, entstehen oft spontan ganz einzigartige kleine Kunstwerke. Sie sind besonders reizvoll, weil sich die sehr dünn aufgetragenen Farbschichten zu einer unbeschreiblich schönen Gesamtkomposition mit unerwarteter Tiefenwirkung zusammenfügen.

Nasser Sand, durch eine Lupe oder ein Makro-Objektiv betrachtet, eröffnet ein ganzes Feuerwerk an Farben und Formen! Man muss sich dazu nur mal am Strand auf den Bauch legen ;-)

Metallene Drehverschlüsse von Weinflaschen gibt es in unendlich vielen Farbtönen… eine faszinierende Augenweide!

 

Alle ausgewählten Farbtöne sind im Farbfächer Caparol 3D System Plus zu finden:

http://www.caparol.de/gestaltung/farbtonkollektionen/3d-system-plus.html