Capadur F7-LangzeitLasur

Mittelschichtige, hoch wetterbeständige Holzlasur mit UV-Schutz für den Außen- und Innenbereich –aromatenfrei.

Verwendungszweck

Für die farbige Gestaltung sowie Feuchte- und UV-Schutz von maßhaltigen Holzbauteilen wie Fenster und Türen und begrenzt maßhaltigen Holz­bauteilen wie Nut- und Federverbrette­run­gen, Fensterläden, Tore u.ä. im Innen- und Außen­bereich. 
Vor der Beschichtung von plattenförmigen Holzwerkstoffen wie z.B. Massivholzplatten oder Furnierschicht-Sperrholz bitte die Hinweise im BFS-Merkblatt Nr. 18 Abs. 2.2.3 ff. beachten. 
Nach dem derzeitigen Stand der Technik sind im freibewitterten Außenbereich 2–3-jährige Pflege- bzw. Renovierungsintervalle ein­zuhalten.

Eigenschaften

  • biozidfrei
  • aromatenfreie Lösemittel
  • hoher UV-Schutz durch transparente Eisenoxidpigmente
  • zusätzlicher UV-Schutz durch UV-Schutz-Filter
  • langlebiger Feuchteschutz
  • hoch diffusionsfähig
  • tropfgehemmte, anwendungsgerechte Viskositätseinstellung
  • auch bei großflächigen Arbeiten durch lange Offenzeit ein gleichmäßiges, ansatz­freies Lasurbild

Materialbasis

Alkydharz mit aromatenarmen Lösemitteln. 

Verpackung/Gebindegrößen

  • Standardfarbtöne:
    375 ml: Farblos, Kiefer, Eiche hell, Nussbaum
    750 ml & 2,5 l:  Alle Standardfarbtöne
    5 l: Farblos, Kiefer, Eiche hell, Nussbaum, Walnuss
  • Sonderfarbtöne:
    1 l, 2,5 l, 5 l: Capalac mix

Farbtöne

  • Standardfarbtöne:
    Farblos, Kiefer, Eiche hell, Walnuss, Nussbaum, Palisander, Teak, Mahagoni, Ebenholz,
  • Alle Farbtöne sind in jedem Verhältnis untereinander mischbar. 

    Über die ColorExpress-Stationen (Capamix und Capalac mix) auch in 89 Sonder­farb­tönen der 3D-Collection gem. Farbtonkarte sowie in vielen Farbtönen anderer Kollek­tionen herstellbar.

    Hinweis:
    Einige Farbtöne sind nur bedingt im Außenbereich einsetzbar. Informationen hierüber sind an den ColorExpress-Stationen erhältlich. Capadur F7-LangzeitLasur „farblos" im Außenbereich nur als Grundanstrich unter farbiger Lasur oder als Deckanstrich auf dunkelfarbiger Lasur verwenden, da sonst kein ausreichender UV-Schutz gewährleistet ist. Im freibewitterten Außenbereich keine farblose Lasur verwenden.

Glanzgrad

Seidenglänzend
Der Glanzgrad kann in Ab­hängigkeit von der Holzoberfläche variieren.

Lagerung

Kühl
Gebinde dicht verschlossen halten.

Dichte

ca. 0,95 g/cm3

Festkörpergehalt

ca. 60 Gew.-%

Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

innen 1 innen 2 innen 3 außen 1 außen 2
+ +
(–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

Geeignete Untergründe

Maßhaltige und begrenzt maßhaltige Holz­bauteile.
Der Untergrund muß sauber, trag­fähig und frei von trennenden Substanzen sein. 
Die Holzfeuchte darf bei maßhaltigen Holz­bauteilen 13 % und bei begrenzt maß­halt­i­gen Holzbauteilen 15 % nicht über­schreiten. 
Die Grundsätze des konstruktiven Holz­schutzes sind zu beachten. Diese sind Vor­aussetzung für einen dauerhaften Holz­schutz mit Beschichtungsstoffen.

Untergrundvorbereitung

Neue Holzbauteile:
Glatte Holzoberflächen in Faserrichtung schleifen, gründlich reinigen, austretende Holzinhaltsstoffe wie z.B. Harze und Harz­gallen entfernen. Im Außenbereich vorher Imprägnierung mit Capalac Holz-Imprägniergrund aufbringen.

Altes Holz unbehandelt:

Vergraute, verwitterte Holzoberflächen bis auf das gesunde, tragfähige Holz abschleifen, gründlich reinigen und im Außenbereich vorher Imprägnierung mit Capalac Holz-Imprägniergrund aufbringen.

Beschichtetes Holz:

Nicht tragfähige Altbeschichtungen bis auf das Holz vollständig ent­fernen. Im Außen­bereich  vorher Imprägnierung mit Capalac Holz-Imprägniergrund aufbringen.
Tragfähige Altbeschichtungen anschleifen, reinigen und auf Verträglichkeit mit Capadur F7-LangzeitLasur prüfen.

Auftragsverfahren

Capadur F7 LangzeitLasur mit dem Pinsel unverdünnt auftragen

Beschichtungsaufbau

Verarbeitung:
Beschichtungsaufbau:
Außen  Außen Innen
Maßhaltige Holzbauteile begrenzt
maßhaltige Holzbauteile
Grundbeschichtung Capalac Holz-Imprägniergrund Capalac Holz-Imprägniergrund Capadur F7-LangzeitLasur
Zwischenbeschichtung 1 x Capadur LasurGel1) 2 x Capadur LasurGel i.d.R. nicht erforderlich
Schlußbeschichtung 2 x Capadur F7-LangzeitLasur Capadur F7-LangzeitLasur Capadur F7-LangzeitLasur
1) Für einen optimalen UV-Schutz ist bei hellen Farbtönen eine zweifache Zwischenbeschichtung erforderlich. Bei dunklen Farbtönen (Farbton Nußbaum und dunkler) genügt eine Zwischenbeschichtung. Das farblose Produkt ist kein UV-Schutz und dient vorrangig als Basismaterial für das Tönen oder für Beschichtungen im Innenbereich.
Maseriertechnik für Holzbauteile im Außenbereich:
für fleckige bzw. nicht mehr lasierfähige Holzoberflächen Rohes Holz mit Capalac Holz-Imprägniergrund imprägnieren
1–2 x Capadur UniversalLasur im Renovierfarbton als Standartfarbton
alternativ:
1-2 x Capalac Renovierweiß im Renovierfarbton über ColorExpress
1–2 x Capadur F7-LangzeitLasur

Verbrauch

Streichauftrag ca. 80–100 ml/m2.

Verarbeitungsbedingungen

Material-, Umluft- und Untergrundtemperatur:
Mind. 5 °C

Trocknung/Trockenzeit

Bei 20 °C und 65 % relativer Luftfeuchtigkeit nach ca. 10–16 Stunden trocken und über­streichbar.
Das Saugvermögen des Holz­unter­grundes beeinflußt Trocknung und Glanz. Auf Hölzern mit Holzinhaltsstoffen (z.B. Eiche) können sich Trocknungsver­zöge­rungen einstellen.

Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

Flüssigkeit und Dampf entzündbar. Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Von offener Flamme/heißen Oberflächen fernhalten. - Nicht rauchen. Dampf/Aerosol nicht einatmen.  Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen. Nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen verwenden. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. BEI VERSCHLUCKEN: Mund ausspülen. KEIN Erbrechen herbeiführen.

Enthält: 2-Butanonoxim, Bis(1,2,2,6,6-pentamethyl-piperidyl)sebacat Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Beratung für Allergiker: Hotline 0180 / 530 89 28 (0,14 €/ Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/ Min)

Entsorgung

Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste bei der Sammelstelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat. A/e): max. 400 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. 400 g/l.

Produkt-Code Farben und Lacke

M-KH02

Deklaration der Inhaltsstoffe

Alkydharz, Buntpigmente, Aliphaten, Silikate, Hautverhütungsmittel (2-Butanonoxim), Additive

Nähere Angaben

siehe Sicherheitsdaten­blatt

KundenServiceCenter

Tel.: 0 61 54 / 71 - 717 10
Fax: 0 61 54 / 71 - 717 11
E-Mail:  kundenservicecenter@caparol.de

Wo der Rat tagt

Eine echte Entdeckung