Capalac Heizkörperlack

Glänzender, aromatenfreier Alkydharzlack für Heizkörper.

Verwendungszweck

Als Zwischen- und Schlußlackierung für grundierte Heizkörper und Rohrleitungen von Warmwasserheizungsanlagen im Innen­bereich. Aufgrund der materialtypischen Geruchs­entwicklung von Alkydharzlacken empfehlen wir für großflächige Beschichtungen im Innenbereich Capacryl Heizkörper-Lack.

Eigenschaften

  • aromatenfreie Lösemittel
  • sehr leicht verarbeitbar
  • schnell trocknend
  • sehr gut deckend, hohe Kanten­abdeckung
  • hitzebeständig bis 180 °C
  • hohe Vergilbungsbeständigkeit im Bereich von Warmwasserheizungs­systemen < 60 °C
  • sehr guter Verlauf
  • sehr hohe Schlag- und Stoßfestigkeit
  • beständig gegen haushaltsübliche Reinigungsmittel und kurzzeitig gegen schwache Säuren und Laugen

Materialbasis

Alkydharz mit aromatenfreien Lösemitteln.

Verpackung/Gebindegrößen

375 ml, 750 ml, 2,5 l, 10 l

Farbtöne

Weiß

Hinweis: Bei hellen Farbtönen und weiß kann es durch mangelnden Lichteinfluss (UV Strahlung) und Chemische Einflüsse wie z.B. Ammoniakdämpfe aus Reinigungsmitteln, Kleb- Anstrich- oder Dichtstoffen zu einer Vergilbung der Lackoberfläche kommen. Diese Vergilbung ist materialtypisch und stellt keinen Produktmangel dar.

Glanzgrad

Glänzend

Lagerung

Kühl. Gebinde dicht verschlossen halten.

Dichte

ca. 1,2 g/cm3

Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

innen 1 innen 2 innen 3 außen 1 außen 2
+ + +
(–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

Geeignete Untergründe

Grundierte Heizkörper und Rohrleitungen von Warmwasserheizungs­anlagen.

Untergrundvorbereitung

Oberflächen anschleifen und reinigen.

Auftragsverfahren

Hinweise für den Spritzauftrag:
Ø Düse Druck Verdünnung Materialerwärmung
Hochdruck 1,5–2,0 mm 2–4 bar 5–10 Vol.-%
Airless 0,009–0,011 inch 180–200 bar
Aircoat-TempSpray 0,009–0,011 inch 180–200 bar 35 °C

Verarbeitung: Vor Gebrauch gut aufrühren. Bei Bedarf mit Caparol AF-Verdünner (aromatenfrei) oder mit Kunstharz-Verdünner verdünnen. Capalac Heizkörperlack kann gestrichen, gerollt oder gespritzt werden.

Beschichtungsaufbau


Grundierung Zwischenbeschichtung Schlußbeschichtung
unbeschichtete Heizkörper Capalac AllGrund
(bis 100 °C)
Capalac
Heizkörperlack
Capalac
Heizkörperlack
industriell grundierte/lackierte Heizkörper Disbon 481
EP-Uniprimer

(bis 100 °C)

Verbrauch

Streichen Rollen Spritzen
Hochdruck Airless/Aircoat
Verbrauchsmenge ml/m2 80–110 70–90 90 100

Die Verbrauchswerte sind Anhaltswerte, die je nach Untergrund und Untergrundbeschaffenheit abweichen können. Exakte Verbrauchswerte sind nur durch vorherige Probebeschichtungen zu ermitteln.

Verarbeitungsbedingungen

Material-, Umluft- und Untergrundtemperatur: Mind. 5 °C

Trocknung/Trockenzeit

Bei 20 °C und 65 % relativer Luftfeuchtigkeit. staubtrocken griffest überstreichbar überspritzbar
nach Stunden 3 ca. 12 20 20

Bei niedrigen Temperaturen und erhöhter Luftfeuchtigkeit verzögert sich die Trocknung.

Werkzeugreinigung

Nach Gebrauch mit Testbenzin bzw. Terpen­tin­ersatz.

Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

Flüssigkeit und Dampf entzündbar. Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen und anderen Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen. Nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen verwenden. BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT (oder dem Haar): Alle kontaminierten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen/duschen.

Entsorgung

Nur restent­leertes Gebinde zum Recycling geben. Gebinde mit Resten bei einer Sammel­stelle für Altlacke abgeben.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat. A/i): 500 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. 500 g/l VOC.

Giscode

BSL20

Produkt-Code Farben und Lacke

M-LL01

Deklaration der Inhaltsstoffe

Alkydharz, aliphatische Kohlenwasserstoffe, Titandioxid, Silikate, Trocknungsmittel, Additive.

Nähere Angaben

Siehe Sicherheitsdatenblatt.

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

Technischer Beratungsservice

Tel.: +49 6154 71-71710
Fax: +49 6154 71-71711
E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

Weitere Produktempfehlungen:


Capalac AllGrund

Capacryl Heizkörper-Lack

Capalac BaseTop Gloss

Capalac Vorlack

Sie haben Fragen zu unserem Produkt?

Betreff:

Ihre Nachricht: *
Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder

Caparol Newsletter - Immer auf dem neuesten Stand.

Lassen Sie sich zukünftig online über topaktuelle Themen wie neue Produkte, attraktive Veranstaltungen, spannende Objektreportagen, technische Informationen und vieles mehr aus der Welt von Caparol informieren.

Ihre Daten

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von Caparol ausschließlich für eigene Marketingzwecke (u.a. zur Werbeansprache und für Marktforschung) verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sie können die Einwilligung jederzeit, u.a. durch einen Link in jeder E-Mail, widerrufen.

* Pflichtfelder