Capalac SeidenWeiß

Seidenmatter, aromatenfreier und VOC-konformer
PU-Alkydharz-Weißlack für außen und innen.

Verwendungszweck

Hochwertiger Bautenlack für Decklackie­run­gen auf Holz, Metall und Hart-PVC im Innen- und Außenbereich.
Nicht für Heizungs­anlagen. Aufgrund der materialtypischen Geruchs­entwicklung von Alkydharzlacken empfehlen wir für großflächige Beschichtungen im Innenbereich Capacryl PU-Satin.

Eigenschaften

  • aromatenfreie Lösemittel
  • erfüllt die Anforderung der europäischen Lösemittelrichtlinie (VOC)
  • hoher Weißgrad
  • edles Seidenmatt
  • lange Offenzeit
  • sehr gutes Standvermögen
  • sehr gut deckend, hohe Kantenabdeckung
  • hohe Schlag- und Stoßfestigkeit
  • elegante, leichte Verarbeitbarkeit
  • schnelle Trocknung
  • hervorragender Verlauf
  • beständig gegen haushaltsübliche Reinigungsmittel und kurzzeitig gegen schwache Säuren und Laugen
  • hohe Wetter- und Lichtbeständigkeit

Materialbasis

PU-Alkydharz mit aromatenfreien Lösemitteln.

Verpackung/Gebindegrößen

375 ml, 750 ml, 2,5 l, 10 l

  • Altweiß: 2 l

Farbtöne

Weiß, Altweiß

Hinweis: Bei hellen Farbtönen und weiß kann es durch mangelnden Lichteinfluss (UV Strahlung), Wärme und Chemische Einflüsse wie z.B. Ammoniakdämpfe aus Reinigungsmitteln, Kleb- Anstrich- oder Dichtstoffen zu einer Vergilbung der Lackoberfläche kommen. Diese Vergilbung ist materialtypisch und stellt keinen Produktmangel dar.

Farbtonbeständigkeit gemäß BFS-Merkblatt Nr. 26:

Bindemittel: Klasse B
Pigmentierung: Gruppe 1

Glanzgrad

Seidenmatt

Lagerung

Kühl
Gebinde dicht verschlossen halten.

Dichte

ca. 1,2 g/cm3

Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

innen 1 innen 2 innen 3 außen 1 außen 2
+ +
(–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

Geeignete Untergründe

Grundiertes und vorlackiertes Holz, Eisen, Stahl, Zink, Aluminium (jedoch kein eloxier­tes Aluminium) und Hart-PVC.

Untergrundvorbereitung

Grundierte Oberflächen anschleifen und reinigen.

Auftragsverfahren

Hinweise für den Spritzauftrag:

Ø Düse Druck Verdünnung Materialerwärmung
Aircoat-TempSpray 0,009–0,011 inch 180–200 bar Lieferviskosität 35 °C

Verarbeitung:
Spritzen ist in Lieferkonsistenz durch Materialerwärmung (TempSpray) mit Aircoat möglich.
Capalac SeidenWeiß kann gestrichen oder gerollt werden und ist verarbeitungsfertig eingestellt.

Beschichtungsaufbau

Untergrund Einsatz Untergrund-
vorbereitung
Imprägnierung Grundierung Zwischen-
beschichtung
Schluß-
beschichtung
Holz, Holzwerkstoffe innen anschleifen Capalac Vorlack
Capalac
SeidenWeiß
maßhaltige Holzbauteile außen BFS Nr. 18 Capalac Holz-
Imprägniergrund
Capalac Vorlack Capalac SeidenWeiß
Eisen, Stahl innen entrosten/entfetten Capalac AllGrund
außen entrosten/entfetten Capalac AllGrund oder
Rostschutzgrund
Capalac SeidenWeiß
Zink innen BFS Nr. 5 2 x Capalac AllGrund
außen BFS Nr. 5 Disbon 481 EP-Uniprimer oder
2 x Capalac AllGrund
Capalac SeidenWeiß
Aluminium innen BFS Nr. 6 Capalac AllGrund
außen BFS Nr. 6 Capalac AllGrund Capalac SeidenWeiß
Hart-PVC innen/außen BFS Nr. 22 Capalac AllGrund
Tragfähige Altanstriche innen/außen anschleifen/anlaugen Schadstellen entsprechend den jeweiligen
Untergründen vorbereiten und grundieren
falls erforderlich
Capalac SeidenWeiß
Hinweis: Auf Pulverbeschichtungen, Coil-Coating-Beschichtungen und anderen kritischen Untergründen vorab Probeflächen anlegen und Haftung prüfen.

Verbrauch


Streichen Rollen Spritzen (Airless)
Verbrauchsmenge ml/m2/Auftrag 80–100 70–90 100–120

Die Verbrauchswerte sind Anhaltswerte, die je nach Untergrund und Untergrundbeschaffenheit abweichen können. Exakte Verbrauchswerte sind nur durch vorherige Probebeschichtungen zu ermitteln.

Verarbeitungsbedingungen

Material-, Umluft- und Untergrundtemperatur:
Mind. 5 °C

Trocknung/Trockenzeit

Bei 20 °C und 65 % relativer Luftfeuchtigkeit. staubtrocken grifffest überstreichbar überspritzbar
nach Stunden 4 8–10 24 8–16

Bei niedrigen Temperaturen, erhöhter Luftfeuchtigkeit und großen Aufbringmengen verzögert sich die Trocknung.

Werkzeugreinigung

Nach Gebrauch mit Testbenzin bzw. Terpen­tin­ersatz.

Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Behälter dicht geschlossen an einem gut ge­lüfteten Ort aufbewahren. Von Zünd­quellen fern­hal­ten – Nicht rauchen. Dampf/Aerosol nicht ein­atmen. Berührung mit den Augen und der Haut ver­meiden. Nicht in die Kanali­sation/Gewässer oder ins Erdreich ge­langen lassen. Bei unzu­reichender Belüftung Atem­schutz­gerät anlegen. Nur in gut gelüfteten Be­reichen verwenden. Bei Verschlucken kein Erbrechen herbeiführen. Sofort ärztlichen Rat einholen und Ver­packung oder dieses Etikett vor­zeigen.
Enthält 2-Butanonoxim – kann allergische Reaktionen her­vorrufen. Nähere Angaben: Siehe Sicherheitsdaten­blatt.

Entsorgung

Nur restent­leertes Gebinde zum Recycling geben. Gebinde mit Resten bei einer Sammel­stelle für Altlacke abgeben.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat. A/d): 300 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. 300 g/l VOC.

Produkt-Code Farben und Lacke

M-LL01

Deklaration der Inhaltsstoffe

Alkydharz, Aliphatische Kohlenwasserstoffe, Titandioxid, Silikate, Hautverhütungsmittel, Additive

KundenServiceCenter

Tel.: 0 61 54 / 71 17 10
Fax: 0 61 54 / 71 17 11
E-Mail:  kundenservicecenter@caparol.de

Wenn Sterne verpflichten