Disbothan 240 PU-Dichtstoff

Luftfeuchtigkeitshärtender, elastischer Einkomponenten-Dichtstoff auf Basis PU für dehnungsbeanspruchte Bodenfugen.

Verwendungszweck

Für dehnungsbeanspruchte Fugen innen und außen im Bodenbereich in z.B. Produktions- und Lagerbereichen, Parkhäusern und Tiefgaragen, Büro- und Verwaltungsgebäuden, lebensmittelverabeitenden Betrieben, Archiven, Treppenhäuser, in Klär- und Abwasseranlagen mit kommunalem Abwasser, in Auffangbecken, Kanälen, Wasserrinnen, Rohren, Rohrdurchführungen, Bodenabflüssen, im Tunnelbau, Hofflächen, Keramikböden, etc.

Eigenschaften

  • elastisch, zulässige Gesamtverformung 25%
  • gut chemikalienbeständig
  • mechanisch belastbar
  • lösemittelfrei

Materialbasis

1K-Polyurethan, luftfeuchtigkeitshärtend

Verpackung/Gebindegrößen

20 Schlauchbeutel mit 600ml im Karton

Farbtöne

Kieselgrau und Betongrau

Farbtonveränderungen sind bei UV- und Witterungseinfl üssen sowie ungeeigneten Glättmitteln möglich. Organische Farbstoffe (z.B. in Kaffee, Rotwein oder Blättern) sowie verschiedene Chemikalien (z.B. Desinfektionsmittel, Säuren u.a.) können zu Farbtonveränderungen führen. Die Funktionsfähigkeit wird dadurch nicht beeinflusst.

Lagerung

Kühl, trocken, frostfrei
Originalverschlossene Gebinde 12 Monate lagerstabil. Max. Lagertemperatur 25 °C.

Technische Daten

Chemische Beständigkeit:
Beständig gegen Wasser, verdünnte Laugen, Kalkwasser, neutrale wässrige Reinigungsmittel. Nicht beständig gegen Alkohol, organische Säuren, konzentrierte Laugen und Säuren, chlorierte Kohlenwasserstoffe, Aromaten.
  • Durchhärtung:            ca. 3,5 mm/24 Std bei 20 °C/ 50 % rel. Feuchte
  • Weiterreissfestigkeit: ca. 8 N/mm²
  • Bruchdehnung:           ca. 700%
  • Shore-Härte A/D:        ca. A 37

Dichte

ca. 1,35 g/cm³

Zulässige Gesamtverformung

25 %

Trockentemperaturbeständigkeit

-40 °C bis 80 °C

Geeignete Untergründe

Der Untergrund muss tragfähig, formstabil, fest, frei von losen Teilen, Staub, Ölen, Fetten, und sonstigen trennend wirkenden Substanzen (z.B. Farben, Hydrophobierungsmittel, Wachse etc.) sein. Bei hoch beanspruchten und stark belasteten Fugen oder bei extremen Wetterbelastungen müssen die Fugenflanken mit Lösemittel gereinigt und anschließend grundiert werden. Im Zweifelsfall sind Vorversuche durchzuführen.

Nicht einsetzen in Bereichen mit Teflon, PE, PP, Polystyrol, bituminöse Untergründe, oder andere Öl oder Weichmacher ausblutenden Untergründen z.B. EPDM oder Naturkautschuk.

Nicht geeignet zur Glasversiegelung und in Schwimmbädern.

Untergrundvorbereitung

Nichtsaugende Untergründe
Keramische Beläge, 2K-PU und -EP Beschichtungen, pulverlackierte Metalle, eloxiertes Aluminium, Aluminium, Edelstahl und verzinkter Stahl müssen mit feinem Schleifvlies unter leichtem Druck angeschliffen werden und mit Disboxid 419 Verdünner mit einem fusselfreien Tuch gereinigt werden. Mindestens 20 Minuten ablüften lassen.

Poröse Untergründe
Beton, mineralische Estriche, Porenbeton, zementöse Putze, Mörtel, Mauerwerk, Holz etc. säubern und Disbothan 236 Fugenprimer auftragen. Mindestens 30 Minuten und maximal 60 Minuten ablüften lassen.

Fugen- bzw. Dichtstofftiefe mit einer nichtsaugenden und geschlossenporigen Schaumstoffrundschnur begrenzen.

Materialzubereitung

Das Material ist gebrauchsfertig.

Auftragsverfahren

Disbon PU 240 Dichtstoff gleichmäßig und blasenfrei in die Fuge einbringen. Es ist darauf zu achten, dass vollflächiger Kontakt zu den Fugenflanken besteht. Nach Einbau wird die Oberseite mit einem geeigneten Glättwerkzeug abgezogen. Dabei ist darauf zu achten, das Disbothan 240 PU-Dichtstoff an die Flanken und an das Hinterfüllmaterial gedrückt wird. Dafür kann als Glättmittel ein stark verdünntes Tensid zum Einsatz kommen, hierzu Verträglichkeit prüfen. Fugen in begangenen Bereichen Oberflächenbündig abschließen, Fugen in befahrenen Bereichen leicht nach unten versetzen um vor mechanischer Belastung zu schützen.

Die Fugengestaltung richtet sich nach den allgemeinen technischen Regeln. Die Mindestfugenbreite für Bewegungsfugen beträgt 10 mm. Das Verhältnis Fugenbreite : Dichtstofftiefe soll 1:1 bis 1:0,8 betragen. Die Fugenbreite soll zwischen 10 und 30 mm liegen.

Innenbereich:

Fugenabstand in m

2

4

6

8

10

Mindestfugenbreite in mm

10

10

10

15

20

Dichtstofftiefe in mm

10

10

10

12

15

Außenbereiche:

Fugenabstand in m

2

4

5

6

8

Mindestfugenbreite in mm

10

15

18

20

30

Dichtstofftiefe in mm

10

12

15

15

25

Verbrauch

Fugenbreite in mm

10

15

20

25

30

Fugentiefe in mm

10

12

15

20

25

Reichweite je Schlauchbeutel in m

ca. 6

ca. 3,2

ca. 2

ca. 1,2

ca. 0,8

Verarbeitungsbedingungen

Werkstoff-, Umluft- und Untergrundtemperatur:
Mind. 5 °C, max. 40 °C. Die Flächen müssen trocken sein.

Wartezeiten

Nach ca. 30 bis max. 60 Minuten können die grundierten Flächen verfugt werden.

Trocknung/Trockenzeit

Bei 20 °C und 50 % relativer Luftfeuchtigkeit ca. 3,5 mm/ 24 Stunden. Nach ca. 60 Minuten Hautbildung. Bis zur vollen Belastbarkeit sind bei 20°C 14 Tage einzuhalten.

Werkzeugreinigung

sofort nach Gebrauch und bei längeren Arbeitsunterbrechungen mit Disboxid 419 Verdünner.

Hinweis

Auch geeignet um Hohlkehlprofile aus PVC am Untergrund zu verkleben, dazu die saubere PVC-Fläche mit Disbothan 236 Fugenprimer grundieren und mindestens 30 Minuten und maximal 60 Minuten ablüften lassen.

Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Enthält: Isocyanate, Bis(1,2,2,6,6-pentamethyl-4-piperidyl)sebacat. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Entsorgung

Eine Entsorgung zusammen mit normalem Abfall ist nicht erlaubt. Eine spezielle Entsorgung gemäß lokalen gesetzlichen Vorschriften ist erforderlich. Das Eindringen des Produktes in die Kanalisation, in Wasserläufe oder in den Erdboden soll verhindert werden. Abfallart 080111. Leere Behälter einer anerkannten Abfallentsorgungsanlage zuführen zwecks Widergewinnung oder Entsorgung.

Giscode

PU 10

Nähere Angaben

Siehe Sicherheitsdatenblätter. Bei der Verarbeitung des Materials sind die Disbon Bautenschutz-Verarbeitungshinweise zu beachten.

CE-Kennzeichung

ce-logo
Disbon GmbH

Roßdörfer Straße 50
64372 Ober-Ramstadt
14
DIS-240- 012355
EN 15651-4: 2012-12
Fugendichtstoffe für Bewegungsfugen in Böden 
EN 15651-4: 2012-12 Typ PW-EXT-INT-CC
Brandverhalten Klasse E
Gefährliche Sustanzen NPD
Zugverhalten unter Vorspannung bestanden
Reißfestigkeit bestanden
Haft-/Dehnverhalten nach Eintauchen in Wasser nach 28 Tagen bestanden Veränderung Sekantenmodul <50%
Haft-Dehnverhalten nach Eintauchen in Salzwasser nach 28 Tagen bestanden Veränderung Sekantenmodul <50%
Zugverhalten unter Vorspannung, bei -30°C bestanden
Dauerhaftigkeit bestanden

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden.
Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

KundenServiceCenter

Tel.: 0 61 54 / 71 17 19
Fax: 0 61 54 / 71 18 19
E-Mail: kundenservicecenter@disbon.de