Capatect Putzträgerplatte 091

Putzträgerplatte zur Überbrückung von Raffstorekonstruktionen in Capatect Fassadensystemen

Verwendungszweck

Putzträgerplatte für die Überbrückung von Raffstorekonstruktionen in Capatect Fassadensystemen auf Basis von EPS- und MW-Dämmstoffen.

Eigenschaften

  • leicht zu schneiden und bohren
  • beidseitig gewebearmiert
  • geringes Gewicht
  • Brandverhalten A2-s1, d0 nach DIN EN 13501-1, (nichtbrennbar)

Verpackung/Gebindegrößen

1 Palette = 72 m² (= 75 Stück)

Farbtöne

Beige

Lagerung

Trocken, vor Feuchtigkeit geschützt.
Nicht ungeschützt der Witterung aussetzen.

Diffusionswiderstandszahl µ (H2O)

< 10 nach DIN EN ISO 7783

Rohdichte

ca. 510 kg/m3 in Anlehnung an DIN EN 1602

Biegezugfestigkeit

≥ 1.400 N/mm2 in Anlehnung an DIN EN ISO 14125

Brandverhalten

A2-s1, d0 nach DIN EN 13501

Dicke

18 mm

Flächenbezogene Masse

ca. 9 kg/m²

Produkt-Nr.

091

Hinweis

Sortiment/Zubehör:

Capatect Aluminium L-Profil 092 25/40 mm
Capatect Plattenniet 093 5x25 mm
Capatect Plattenschraube 094 6,3x 25 mm
Capatect Abschlussaufsteckprofil 664/01 18 mm

Verbrauch

1 m2/m2

Verarbeitungsbedingungen

Verarbeitungstemperatur:
Während der Verarbeitung- und in der Trocknungsphase dürfen die Umgebungs- und Untergrundtemperaturen nicht unter +5 °C und über +30 °C liegen.
In diesem Zusammenhang verweisen wir auf den Kommentar ATV DIN 18345 Punkt 3.1.3 ungeeignete klimatische Bedingungen.

Montage

Verarbeitung / Raffstoreüberdeckung:

Alle Untergründe müssen tragfähig, eben, sauber und frei von haftmindernden Rückständen sein. Um eine mit dem Dämmstoff oberflächenbündige Bauteiloberfläche erreichen zu können, 2 cm dünnere Fassadendämmplatten verlegen als an den übrigen Fassadenflächen und so verkleben, dass die Capatect Putzträgerplatte 091 einschließlich Kleberbett in der Fassadenflucht lot- und fluchtgerecht angebracht werden kann.

Plattenzuschnitt:

Der Plattenzuschnitt erfolgt mit handelsüblichen Werkzeugen (Messer, Säge etc.) vorzugsweise mit einem Cuttermesser.

Verlegung:

Die Capatect Putzträgerplatte 091 wird auf EPS- oder MW-Dämmstoffen mit Capatect Klebe- und Armierungsmasse 186M oder Capatect Klebe- und Spachtelmasse 190 im Zahnbettverfahren vollflächig ca. 500 mm hoch und beidseitig mindestens 250 mm überragend verklebt. Dabei wird der Klebemörtel mit einer Zahntraufel in der Stärke 8 x 8 mm aufgetragen. Die Capatect Putzträgerplatte 091 kann in der Überdeckung maximal mit einem freien Rand von 1/3 der Plattenhöhe bzw. max. 300 mm ausgeführt werden. Anschlussfugen zum Dämmstoff sind mit Capatect Füllschaum 056/00, Fugen zwischen den Capatect Putzträgerplatten mit dem geplanten Klebemörtel, zu schließen.

Befestigung:

Die Befestigung erfolgt nach ausreichender Erhärtung des Klebemörtels. Die Capatect Putzträgerplatte 091 ist oberflächenbündig zu befestigen (mind. 4 Dübel pro Platte). Für die zusätzliche mechanische Befestigung ist der Capatect Universaldübel 053 zu verwenden.

Ein Versenken der Dübel in der Putzträgerplatte ist nicht möglich. Für die Aufnahme des Unterkonusbereichs des Tellerdübels ist die Putzträgerplatte mit einem 18 mm Bohrer vorzubohren. Die Dübelanzahl richtet sich nach der ermittelten Windlast. Der Capatect Universaldübel 053 ist vom Eckbereich der Platte jeweils mit ca. 12,5 cm Randabstand zu setzen. Die Befestigung in der Plattenfläche erfolgt zweireihig. Ein Dübelabstand von 250 mm zueinander ist dabei einzuhalten. Bei größeren Dübelmengen sind die Dübelschemen unter Einhaltung der Rand- und Zwischenabstände festzulegen. Bei Anwendung von elastifiziertem EPS-Dämmstoff ist die Dämmstoffdicke auf 20 cm begrenzt.

Armierung:

Der Übergang von der Capatect Putzträgerplatte 091 zur Fassadendämmplatte muss mit doppelter Gewebeeinbettung armiert werden. Die Fuge zwischen zwei Platten ist mit einer zusätzlichen Gewebelage zu versehen. Einzusetzende Armierungsmassen mit einer Schichtdicke von mindestens 4 mm sind z. B. Capatect Klebe- und Armierungsmasse 186M, Capatect Klebe- und Spachtelmasse 190 und Capatect Carbon-Spachtel in Verbindung mit dem Capatect Gewebe 650/110.

Zubehör:

Die Ausbildung des unteren Abschlusses erfolgt vorzugsweise mit dem Capatect Aluminium L-Profil 092 (25/40 mm), welches mit dem Befestigungsmittel Capatect Plattenniet 093 (5 mm vorbohren) vernietet wird. Alternativ kann auch das Capatect Abschlussaufsteckprofil 664/01 verwendet werden.

Montage, Befestigung, Zuschnitt

Unverputzte Capatect Putzträgerplatten 091 an der Fassade sind vor Feuchtigkeit, direkter Sonneneinstrahlung und Frost zu schützen und baldmöglichst mit armiertem Unterputz zu beschichten.

Beschädigte Capatect Putzträgerplatten 091 dürfen nicht verbaut werden.

Entsorgung

170904: Gemischte Bau- und Abbruchabfälle mit Ausnahme derjenigen, die unter 170901, 170902 und 170903 fallen.

Technischer Beratungsservice

Tel.: +49 6154 71-71710
Fax: +49 6154 71-71711
E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

Technische Information

  • Technische Information Nr. 091
  • Information

  • Verarbeitungsanleitung
  • Sie haben Fragen zu unserem Produkt?

    Betreff:

    Ihre Nachricht: *
    Ihre Kontaktdaten

    * Pflichtfelder

    Caparol Newsletter - Immer auf dem neuesten Stand.

    Lassen Sie sich zukünftig online über topaktuelle Themen wie neue Produkte, attraktive Veranstaltungen, spannende Objektreportagen, technische Informationen und vieles mehr aus der Welt von Caparol informieren.

    Ihre Daten

    Datenschutzhinweis
    Ihre Daten werden von Caparol ausschließlich für eigene Marketingzwecke (u.a. zur Werbeansprache und für Marktforschung) verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sie können die Einwilligung jederzeit, u.a. durch einen Link in jeder E-Mail, widerrufen.

    * Pflichtfelder