Capatect Keilplatte 063/50

Verarbeitungsfertige keilförmige Hartschaum-Dämmplatte mit Vlieskaschierung und Gewebeeckprofil

Verwendungszweck

XPS-Dämmstoffkeil mit fertiger Oberflächenbeschichtung zur Herstellung einer zweiten Dichtebene unter der Fensterbank in den Capatect Fassadensystemen.

Eigenschaften

  • Lösung unabhängig vom Fensterbanksystem
  • schlagregendichte Dichtebene von mind. 600 Pa
  • maßgenauer, verarbeitungsfertiger Dämmkeil mit oberseitiger Kaschierung
  • Brüstungsebene mit Gefälle, Neigungswinkel: 5°
  • einfach und zeitsparend zu verarbeiten
  • mit integriertem Gewebeprofil

Farbtöne

Oberseite Vlies: schwarz
Material: grau
Gewebe: weiß

Lagerung

Eben und spannungsfrei lagern, vor anhaltender Sonneneinstrahlung, Aufheizung und vor
mechanischer Belastung schützen.

Technische Daten

Abmessungen

Zuschnittsmaße: auftragsbezogen

Einzellänge: max. 3,0 m
Tiefe: 200, 300 und 400 mm (Einpassung erfolgt am Bauvorhaben)
Höhe der Vorderkante: ≥ 10 mm

Neigungswinkel: 5°

Wärmeleitfähigkeit

0,031 W/(mK) nach DIN 4108-4 für den Dämmstoff

Druckspannung bei 10% Stauchung

300 kPa nach EN 826

Rohdichte

ca. 34 kg/m³ für den Dämmstoff

Brandverhalten

Euroklasse E nach DIN EN 13501-1 für den Dämmstoff

Ergänzungsprodukte

Capatect Fensteranschlussfolie 689/10-12
Capatect Fensterecke Konkav 689/13
Capatect Kleber SP 25
Capatect Kleber SP 350
Capatect EcoFix 055/20

Produkt-Nr.

063/050-52

Untergrundvorbereitung

Der Untergrund muss sauber, trocken und tragfähig sein.
Verunreinigungen und trennend wirkende Substanzen (z. B. Schalöl), sowie vorstehende Mörtelgrate sind zu entfernen. Schadhafte, blätternde Anstriche und Strukturputze sind weitmöglichst zu entfernen. Putzhohlstellen sind abzuschlagen und flächenbündig beizuputzen.
Saugende, sandende oder mehlende Oberflächen sind gründlichst bis zur festen Substanz zu reinigen und mit Sylitol-Konzentrat 111 zu grundieren. Fassadendämmplatten müssen frei von trennenden Bestandteilen sein.

Verarbeitungsbedingungen

Verarbeitungstemperatur:
Während der Verarbeitung und in der Trocknungsphase dürfen die Umgebungs- und
Untergrundtemperaturen nicht unter +5 °C und über 30 °C liegen.

Montage

Zuschnitt:
Die Ermittlung der erforderlichen Länge und Tiefe/Ausladung der Capatect Fensterbank Keilplatte 063 erfolgt auf der Baustelle. Der exakte Zuschnitt erfolgt mit einem geeignetem Werkzeug wie z. B. einem Cuttermesser über einem Stahllineal. Nach dem Schnitt wird die Platte abgeknickt. Die Schnittkanten sind z. B. mit dem rauen Reststück plan zu schleifen.

Vor dem Einbau der Capatect Fensterbank Keilplatte 063 ist sicherzustellen, dass das Höhenniveau der letzten Fassadendämmplatte im Anschluss/Übergang zur Brüstung der späteren Einbausituation (zzgl. Fensterbankkeil und Fensterbank) entspricht.

Capatect Fensterbank Keilplatte 063 auf die Ausladungstiefe zuschneiden. Capatect EcoFix 055/20 auf die Brüstung in einem umlaufenden und mittigen Klebersträngen auftragen und Capatect Fensterbank Keilplatte 063 verkleben. Dabei mit 5° Gefälle ausrichten, ggf. Maßnahmen zur Lagesicherung treffen.

Nach ausreichender Trocknung die Capatect Fensterecke Konkav 689/13 im seitlichen Anschluss zur Laibung mit Kartuschenkleber Capatect Kleber SP 025 dicht verkleben. Im Anschluss zum Blendrahmen wird die selbstklebende Capatect Fensteranschlussfolie 689/10-12 analog zum seitlichen Laibungsanschluss dicht auf die Capatect Fensterbank Keilplatte 063 und den Blendrahmen verklebt.

Nach dem Auftragen und Trocknen des Oberputzes wird die Fensterbank auf der Brüstung mit Capatect Kleber SP 350 verklebt. Die Verklebung der Fensterbank auf der Dichtebene erfolgt in Raupenform (Höhe ca. 8 mm, Abstand zueinander ca. 200 mm) mit Ablaufrichtung zur Fassade.

Zwischen dem Anschraubsteg der Fensterbank und dem Fensterrahmen wird empfohlen zusätzlich ein geeignetes Fugendichtband einzubauen.

Hinweis:
Bei der Ausführung einer zweiten Dichtebene ist der Einsatz von Fensterbankhaltern nicht möglich. Die Fensterbank muss nach Montage so aufliegen und befestigt sein, dass die Ablaufebene der zweiten Dichtebene wirksam bleibt. Der Abstand zu Ablaufebene sollte 4 mm nicht unterschreiten, um den Wassertropfen das Abrollen zu ermöglichen.

Bitte beachten (Stand bei Drucklegung)

Bei auftretendem Staub Schutzkleidung (staubdicht) und Staubmaske P1 tragen. Bei mechanischer Bearbeitung (Sägen, Bohren, Schleifen, Fräsen) und bei Über-Kopf-Arbeiten Schutzbrille tragen.

Entsorgung

Materialreste nach EAK 170904 (gemischte Bau- und Abbruchabfälle) entsorgen.

Technischer Beratungsservice

Tel.: +49 6154 71-71710
Fax: +49 6154 71-71711
E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

Technische Information

  • Technische Information
  • Sie haben Fragen zu unserem Produkt?

    Betreff:

    Ihre Nachricht: *
    Ihre Kontaktdaten

    * Pflichtfelder

    Caparol Newsletter - Immer auf dem neuesten Stand.

    Lassen Sie sich zukünftig online über topaktuelle Themen wie neue Produkte, attraktive Veranstaltungen, spannende Objektreportagen, technische Informationen und vieles mehr aus der Welt von Caparol informieren.

    Ihre Daten

    Datenschutzhinweis
    Ihre Daten werden von Caparol ausschließlich für eigene Marketingzwecke (u.a. zur Werbeansprache und für Marktforschung) verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sie können die Einwilligung jederzeit, u.a. durch einen Link in jeder E-Mail, widerrufen.

    * Pflichtfelder