Capadecor Calcino Imprägnierpaste

Mineralische Paste zur Imprägnierung von Calcino-Decor, als Schutz vor ver­schmutz­ten Flüssigkeiten

Verwendungszweck

Mineralische Paste zur Imprägnierung von Calcino-Decor, als Schutz vor ver­schmutz­ten Flüssigkeiten. Da der Prozeß der Carbona­tisierung (Erhärtung von Kalkprodukten durch Auf­nahme von CO2 aus der Luft) über einen längeren Zeitraum erfolgt und in dieser Zeit die Farbpigmente des getönten Calcino-Decor noch nicht vollständig verfestigt sind, empfehlen wir grund­sätzlich eine Imprägnierung mit Calcino-Imprägnier­paste. Wir empfehlen die Imprägnierpaste dünnschichtig mit einem Doppelblattspachtel aufzutragen und dann stramm ab­zuziehen. (Vorderkante vorher mit 400er Naßschleifpapier einschleifen!).

Eigenschaften

  • Fett-, farb- und geruchlos,
  • Rein mineralisch,
  • Hoch diffusions- und sorptionsfähig,
  • Lösemittelfrei

Verpackung/Gebindegrößen

0,750 kg Kunststoffgebinde

Farbtöne

farblos

Lagerung

Kühl, aber frostfrei, möglichst nicht unter 5 °C lagern. Anbruchgebinde unbedingt luftdicht und fest verschlossen aufbewahren, um Verklumpung und Antrocknung zu vermeiden.

Geeignete Untergründe

Die Untergründe müssen frei von Ver­schmutzungen, trennenden Sub­stanzen und trocken sein.
VOB, Teil C, DIN 18363, Abs. 3 beachten.

Auftragsverfahren

Um die Karbonatisierung des Kalkes nicht zu behindern, sollten die Flächen 3–6 Tage aushärten und nicht impräg­niert werden. Verfrühte Überarbeitung kann zu Verfärbungen führen. Calcino-Imprägnierpaste mit abrieb­freier Venizianerkelle oder besser weichem und fusselfreien Tuch dünn und gleichmäßig auftragen. Dabei Verbrauchswert von 30–40 g/m2 nicht überschreiten. Nach kurzer Ablüftzeit überschüssiges Material mit einem weichen Tuch entfernen. Dieses Nachwischen nach Trocknung wieder­holen. Zu viel aufgetragene Imprägnier­paste führt zu einem leichten Weißschleier (überschüssiges Bimsmehl), welcher keinen Grund zur Beanstandung darstellt und durch nochmaliges Abwischen der Flächen reduziert werden kann.

Verbrauch

30–40 g/m2

Verarbeitungsbedingungen

Untere Temperaturgrenze bei der Verarbeitung: +10 °C für Umluft und Untergrund.

Werkzeuge

Calcino-Imprägnierpaste mit abrieb­freier Venizianerkelle oder besser mit weichem und fusselfreien Tuch dünn und gleichmäßig auftragen

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit Wasser.
Bei der Verarbeitung unbedingt auf sauberes Werkzeug achten.

Reinigung und Pflege

Calcino-Imprägnierpaste bietet keinen Schutz bei direkter Spritzwasser­belastung (Bildung von Kalkflecken) sowie Ver­schmut­zungen durch fett-, säure-, teer- und koffein- bzw. teein­haltige und ver­färbende Substanzen.
Leichte Ver­unreinigungen der Ober­fläche können mit warmem Wasser, evtl. unter Zusatz neutraler Haushalts­reinger, entfernt werden. Achtung: Keine kalklösenden Reinigungsmittel verwenden!

Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

Für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Bei Berührung mit den Augen sofort mit Wasser ausspülen.
Nicht in die Kanalisation, Gewässer oder ins Erdreich gelangen lassen.

Entsorgung

Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste können als Abfälle von Farben auf Wasserbasis, eingetrocknete Material­reste als aus­ge­härtete Farben oder als Hausmüll entsorgt werden.

Deklaration der Inhaltsstoffe

Quarzmehl, Glycerin, Wasser

Nähere Angaben

Siehe Sicherheitsdatenblatt.

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Unter­gründe und deren anstrichtechnische Behandlung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden.
Sollen Unter­gründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienst­mit­arbeitern Rück­sprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

KundenServiceCenter

Tel.: 0 61 54 / 71 17 10
Fax: 0 61 54 / 71 17 11
E-Mail:  kundenservicecenter@caparol.de

Farbharmonien statt weißer Wände