Capatect Bossengewebe 043

Glasgewebe-Formteile für die Ausbildung von Bossen-Nuten

Verwendungszweck

Armierungsgewebe für Bossennuten innerhalb der Capatect-WDVS A und B, vorgeformt nach den 3 Standard-Nuten­formen A, B und C.
Zum Einbetten in:
Capatect-Klebe- und Spachtelmasse 190
Capatect-Klebe- und Armierungsmasse 186M
Capatect-ZF-Spachtel 699
Capatect-ArmaReno 700

Eigenschaften

  • schiebefest
  • zugfest
  • weichmacherfrei
  • alkalibeständig
  • Maschenweite 4 x 4 mm

Appreturauflage

20–30 %, organisch

Ausgangs-Reißfestigkeit

(in Kette und Schuß): 1750 N/5 cm

Flächenbezogene Masse

165 g/m2 ±5 % nach DIN 53854

Reißfestigkeitsverlust nach Alkalilagerung

< 50 % (28 d NaOH 5 %-ig bzw. 24 h alkal. Lösung pH 12,5, 60 °C)

Ergänzungsprodukte

Capatect-Bossenkelle 695

Untergründe

Capatect-Fassadendämmplatten aus Polystyrol oder Mineralwolle mit werkseitig gefrästen oder vor Ort eingeschnittenen Bossen-Nuten.

Auftragsverfahren

Die Armierungsmasse in den Nuten und auf den beidseits angrenzenden Bereichen ca. 10 cm breit auftragen. In den feuchten Mörtel das Capatect-Bossengewebe 043 unter Verwendung der Capatect-Bossen­kelle 695 eindrücken, Stoßüberlappung ca. 10 cm. Im Bereich der Nuten noch­mals Armierungsmasse auftragen und zur Ge­webeabdeckung plan abziehen.

Auf der Fläche zwischen den Nuten wird der Mörtel scharf abgezogen. Nachfolgend diese Felder in üblicher Arbeitstechnik beschichten, d. h. Armierungsmasse auftragen, das in entsprechender Breite zugeschnittene Capatect-Gewebe 650 mit 10 cm Überlappung einbetten und naß in naß überspachteln.

Materialreste nach EAK 101103 (alte Glas­faser-Materialien) oder nach EAK 170904 (gemischte Bau- und Abbruchabfälle) entsorgen.

Technische Information

  • Technische Information Nr. 043