Capatect Schlagdübel 061

Zugelassener Kunststoff-Tellerdübel für alle Untergründe zur Befestigung von Caparol Fassadensystemen

Verwendungszweck

Für die statisch relevante Befestigung der Caparol Fassadensysteme, deren Standsicherheitsnachweis eine Befestigung mit bauaufsichtlich zugelassenen Dübeln verlangt.
Die Schlagdübel sind, je nach Dämmstoffart, mit den Capatect-Dübelscheiben 153/VT90, Ø 90 und 153/14, Ø 140 mm zu kombinieren. Die Dübelteller sind dabei vor der Montage in die Schlitze der Dübel­­scheiben einzudrücken.

Eigenschaften

  • Zugelassen zur Befestigung von Brandriegeln
  • Teleskopierbarer Teller für sichere Oberflächen Montage
  • Variable Spreizzone von 25 bis 55 mm
  • Für Alle Untergründe (A-E)
  • Hohe Lasten für geringe Dübelzahl
  • Punktueller Wärmeverlustkoeffizient χ = 0,001 W/K
  • Tellerkopf mit Reliefprägung zur Anhaf­tung der Armierungsmasse

Farbtöne

Dübel = schwarz

Technische Daten

Siehe Dübelzulassung.

Ergänzungsprodukte

  • Capatect-Dübelscheibe 153
Dübelscheibenfarbe: weiß
Prod.-Nr. Scheiben-Ø
153/14 140 mm
153/VT90 90 mm

Produkt-Nr.

061

Untergrundvorbereitung

Planebene Verlegung der Dämmplatten, auf korrekte Randverklebung achten.
Die Montage der Dübel ist erst nach ausreichender Verfestigung des Kleberbettes (ca. 1 Tag) vorzunehmen.

Montage

Die Dübellänge ist nach folgendem Beispiel zu ermitteln: Dicke des Dämmstoffs (z. B. 140 mm) + Dicke der nichttragenden Schichten (z. B. 10 mm Kleber und 20 mm Altunterputz) + 25 mm Verankerungstiefe Dübel ergibt eine Dübellänge von 195 mm.

Die effektive Spreizzone des Dübels beträgt 55 mm. Bei nicht ausreichenden Haltewerten kann der Dübel mit den Einbindetiefen von 25/45 mm auch tiefer gesetzt werden.

Mit einer Bohrmaschine (bei Lochkammer­­steinen sowie Porenbeton ohne Schlag- und Hammer­wirkung) sind die Dübellöcher, Ø 8 mm, recht­winkelig in das tragende Bauteil ein­zubringen. Stets ca. 10 mm tiefer bohren als die gewählte Dübellänge. Bohrloch von Staub und Bohrmehl befreien.

Vormontierten Dübel mit seinem Teller in die Dämmplatte einsetzen und mittels GfK-Stopfen den Stahlspreizstift einschlagen. Der Dübelteller muß plan in der Dämmstoffoberfläche liegen ein Versenken im Dämmstoff ist zu vermeiden.

Der feste Sitz der Dübel im Untergrund ist jeweils zu kontrollieren. Sollte ein Dübel wegen der Untergrundbeschaffenheit nicht richtig festsitzen, ist er zu entfernen und ersatzweise ein neuer Dübel in an­gemessenem Abstand zu setzen.

Hinweis:
Befestigung der Mineralwolle-Platten:
Capatect-MW-Fassadendämmplatte 149 und 151 EXTRA /151 EXTRA L:
Den Capatect-Schlagdübel 061 mit der Capatect-Dübelscheibe 153/VT90 (Ø 90 mm) ergänzen.

Befestigung der Mineralwolle-Lamellen:

Capatect-LS-Fassadendämmplatten 101 VB:
Den Capatect-Schlagdübel 061 mit der Capatect-Dübelscheibe 153/14 (Ø 140 mm) ­ergänzen. Die Bestimmungen „Überwachung der Ausführung" gemäß Zulassungsbescheid sind einzuhalten.

Tel.: 0 61 54 / 71 17 10
Fax: 0 61 54 / 71 17 11
E-Mail:  kundenservicecenter@caparol.de

Technische Information

  • Technische Information