Capatect CS-Fassadendämmplatte 800 WLZ 045

Mineralische Dämmstoffplatte aus Mineralschaum

Verwendungszweck

Fassadendämmplatte für geklebt und gedübelte Systeme.

Eigenschaften

  • nichtbrennbar
  • formstabil
  • hohe Systemfestigkeit gegen mechanische Beschädigungen
  • massehydrophobiert
  • mineralisch, vollständig recycelbar
  • faserfrei

Lagerung

Trocken, vor Feuchtigkeit geschützt.

Wärmeleitfähigkeit

0,045 W/(m · K) nach DIN EN 12667

Diffusionswiderstandszahl µ (H2O)

µ ≈ 3 nach DIN EN 12086

Druckfestigkeit

≥ 300 kPa nach DIN EN 826

Wasseraufnahmekoeffizient

Bei kurzfristigem Eintauchen nach DIN EN 1609 Wp = 2,0 kg/m2

Baustoffklasse

A1 – DIN 4102 / DIN EN 13501

Zugfestigkeit

≥ 80 kPa nach DIN EN 1607

Ergänzungsprodukte

  • Capatect-CS-Klebe- und Armierungs­mörtel 850
  • Capatect-CS-Haftgrund 820
  • Capatect-CS-Strukturputze 860 + 870

Geeignete Untergründe

Mineralische Untergründe neubau­gleich, feste Altputze sowie tragfähige Altan­striche oder -beschichtungen.

Untergrundvorbereitung

Der Untergrund muß sauber, trocken und tragfähig sein.
Verunreinigungen und trennend wirkende Substanzen (z. B. Schal­öl) sowie vorstehende Mör­telgrate sind zu entfernen. Schadhafte, blätternde An­striche und Strukturputze sind weit­mög­lichst zu entfernen. Putz­hohlstellen sind abzuschlagen und flä­chenbündig bei­zuputzen.
Sau­gende, sandende oder mehlende Ober­flächen sind gründlichst bis zur festen Substanz zu reinigen und mit Sylitol-Konzentrat 111 zu grun­dieren.

Verarbeitungsbedingungen

Verarbeitungstemperatur:
Während der Verarbeitung und in der Trocknungsphase dürfen die Umgebungs und Untergrundtemperaturen nicht unter +5 °C und über +30 °C liegen. In diesem Zusammenhang verweisen wir auf den Kommentar ATV DIN 18345 Punkt 3.1.3 ungeeignete klimatische Bedingungen.

Dämmplattenverlegung

Die Dämmplatten sind entweder mit Zahn­spachtel vollflächig zu beschichten oder durch wulstförmiges Auftragen am Plattenrand und in der Fläche so mit Klebe­mörtel zu versehen, dass der Klebe­flächenanteil mehr als 70 % beträgt.
Die Kleberauftragsmenge (Steghöhe) ist je nach Untergrundtoleranzen zu variieren, wo­bei Unebenheiten bis ±1 cm im Kle­ber­­­bett ausgeglichen werden können.
Die Dämmplatten im Verband von un­ten nach oben preß gestoßen verkleben und gut andrücken.
Keine Klebermasse in die Plattenstöße bringen.
Auf flucht- und lot­rechte Verlegung achten. Eventuell ent­stehende Fugen mit Dämmstoff­streifen, ggf. auch mit Capatect-Füllschaum B1, ausfüllen.
Versätze an den Plattenstößen sind zu vermeiden. Bei Übergangsfugen zwischen ver­­schieden­artigen Untergrund-Werk­stof­fen müs­sen die Dämmplatten den Fugen­­verlauf beidseitig mindestens 10 cm weit überbrücken und durch eine si­chere Klebe­verbindung auflagern.

Die weiteren Angaben zur Dübelung im WDVS-Handbuch beachten.

Entsorgung

Abfälle sind durch sorgsamen Zuschnitt und Weiterverwendung zu vermeiden. Dennoch anfallende geringe Material­reste nach EAK 170604 (Dämmaterial) ent­sorgen.Abfälle sind durch sorgsamen Zuschnitt und Weiterverwendung zu vermeiden. Dennoch anfallende geringe Material­reste nach EAK 170604 (Dämmaterial) ent­sorgen.

Zulassung

Z-33.43-606

KundenServiceCenter

Tel.: 0 61 54 / 71 17 10
Fax: 0 61 54 / 71 17 11
E-Mail:  kundenservicecenter@caparol.de

Sie haben Fragen zu unserem Produkt?

Betreff:

Ihre Nachricht: *
Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder

Caparol Newsletter - Immer auf dem neuesten Stand.

Lassen Sie sich zukünftig online über topaktuelle Themen wie neue Produkte, attraktive Veranstaltungen, spannende Objektreportagen, technische Informationen und vieles mehr aus der Welt von Caparol informieren.

Ihre Daten

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von Caparol ausschließlich für eigene Marketingzwecke (u.a. zur Werbeansprache und für Marktforschung) verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sie können die Einwilligung jederzeit, u.a. durch einen Link in jeder E-Mail, widerrufen.

* Pflichtfelder