Capatect PF-Fassadendämmplatte 122 WLZ 022-025

Wärmedämmplatten nach DIN EN 13166 (PF) aus Resol-Hartschaum, beidseitig mit Glasvlies kaschiert.

Verwendungszweck

Fassadendämmplatten als platzsparende Lösung ausschließlich für den Loggia- und Laibungsbereich, Dachgauben oder Durchfahrten etc. innerhalb schwer entflammbaren Fassadendämmsysteme.
Zur Befestigung im Kleberbett, mit zusätzlichen Dübeln. Nicht im Sockelbereich und im Erdreich anwendbar. Nicht in Innenbereichen einsetzen.

Eigenschaften

  • Bei Verwendung im Capatect WDV-System = B1
    (Brandverhalten B2 (DIN 4102)/DIN EN 13501; Euroklasse C-s2, d0)
  • nicht brennend abtropfend
  • diffusionsfähig
  • frei von FCKW, HFCKW

Farbtöne

Rosa mit beidseitigem weißem Vlies

Lagerung

Trocken, vor Feuchtigkeit geschützt.
Nicht ungeschützt der Witterung und UV Einwirkung aussetzen. Durch Lagerung vollzieht sich eine Farbveränderung der Dämmplatte. Die Eigenschaften der Platte verändern sich nicht!

Wärmeleitfähigkeit

für d=   15 -   44 mm = 0,022 W/(m·k)
für d=   45 - 120 mm = 0,021 W/(m·k)
für d= 121 - 159 mm = 0,022 W/(m·k)
für d= 160 - 200 mm = 0,023 W/(m·k)

Diffusionswiderstandszahl µ (H2O)

μ = 35 (DIN EN 12086)

Druckspannung bei 10% Stauchung

≥ 100 kPa (DIN EN 826)

Scherfestigkeit

≥ 30 kPa

Rohdichte

> 35 kg/m³ nach DIN EN 1602

Dimensions-Stabilität

≤ 0,2 % (DIN EN 1603)

Scherfestigkeit und Schubmodul

Schubmodul: > 250 kPa (DIN EN 12090)

Zugfestigkeit

> 80 kPa (DIN EN 1607)

Ergänzungsprodukte

  • Dämmplattenkleber:
    Capatect-Klebe- und Armierungsmasse 186M
    Capatect-Klebe- und Spachtelmasse 190
  • Armierungsmasse:
    Capatect-CS-Klebe- und Armierungsmörtel 850

Produkt-Nr.

122

Untergründe

Mineralische Untergründe neubaugleich, feste Altputze, tragfähige Altanstriche oder -beschichtungen sowie andere tragfähige, ebene Untergründe.

Untergrundvorbereitung

Der Untergrund muß sauber, trocken und tragfähig sein. 
Verunreinigungen und trennend wirkende Substanzen (z. B. Schalöl) sowie vorstehende Mörtelgrate sind zu entfernen.
Schadhafte, blätternde Anstriche und Strukturputze sind weitmöglichst zu entfernen. Putzhohlstellen sind abzuschlagen und flächenbündig bei zu putzen.
Stark saugende, sandende oder mehlende Oberflächen sind gründlichst bis zur festen Substanz zu reinigen und mit Sylitol-Konzentrat 111 zu grundieren.

Verbrauch

1 m²/m²

Verarbeitungsbedingungen

Während der Verarbeitung und in der Trocknungsphase dürfen die Umgebungs- und Untergrundtemperaturen nicht unter +5 °C und über +30 °C liegen.

ln diesem Zusammenhang verweisen wir auf den Kommentar ATV DIN 18345 Punkt 3.1.3 ungeeignete klimatische Bedingungen.
Nicht in Verbindung mit aromatischen Lösemitteln bringen.

Dämmplattenverlegung

Kleben:
Die systemzugehörige Klebemasse in der Wulst-Punkt-Methode (am Rand umlaufend ca. 5 cm breite Streifen, plattenmittig ausreichend große Batzen), auf die Plattenrückseite auftragen (Klebekontaktfläche ≥ 40 %). Dämmplatten mit zerstörter Oberfläche dürfen nicht eingebaut werden.
Die Dämmplatten im Verband von unten nach oben preßgestoßen verkleben und gut andrücken. Keine Klebemasse in die Plattenstöße bringen. Auf flucht- und lotrechte Verlegung achten.
Eventuell entstehende Fugen mit Dämmstoffstreifen, ggf. auch mit Capatect-Füllschaum B1 (maximale Breite 5 mm), ausfüllen. Versätze an den Plattenstößen sind zu vermeiden.

Armieren:
Zum Armieren wird ausschließlich der Capatect-CS-850-Armierungsmörtel verwendet. Weitere Hinweise zur Armierung der Dämmplatten siehe Technische lnformationen 850.

Dübeln:
Dämmplattendicken von 20 bis 40 mm sind mit dem EJOT Schlagdübel ejotherm NTK U und Dämmplattendicken ≥ 50 mm mit dem Capatect-Universaldübel 053 zu dübeln. Dübelmengen gemäß Windlastnorm.

Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

Für die Verarbeitung wird eine schneidende Bearbeitung empfohlen. Sägen, Fräsen und Schleifen führt zu erheblichen Staubbelastungen. Bei der Verarbeitung geeignete Schutzhandschuhe, hautbedeckende Arbeitskleidung und Schutzbrille/Mundschutz tragen.

Entsorgung

Abfälle sind durch sorgsamen Zuschnitt und Weiterverwendung zu vermeiden. Dennoch anfallende geringe Materialreste nach EAK 170604 (Dämmmaterial) entsorgen.
Hinweise zum Recycling von Materialzuschnitten ohne Kleber- und Spachtelanhaftungen können bei den Industrie- und Handelskammern (IHK) eingeholt werden.

Zulassung

ETA-11/0300

KundenServiceCenter

Tel.: 0 61 54 / 71 17 10
Fax: 0 61 54 / 71 17 11
E-Mail:  kundenservicecenter@caparol.de