Capatect Anputzprofil 694/10 und 694/20

Einteilige Anputzleiste ohne Bewegungsaufname zum Einbau in der Dämmebene

Verwendungszweck

Schlagregendichte Abdichtung und Ausbildung von Anschlüssen zwischen Capatect-WDV-Systemen und angrenzenden Bauteilen, Fenster, Türen etc. Diese Anputzleiste soll nicht gestoßen werden und ist für Fenster bis 2,5 m² und Dämmdicken bis 160 mm, HBZ  ≥ 20 von Fassade und Rahmen, Fenster in der Laibung geeignet.

Eigenschaften

  • Einbau vor Ankleben des Dämmstoffes
  • Anschluß ohne Verschraubung
  • gleiches Gewebe wie in der Flächenarmierung, kein systemfremdes Material
  • optisch ansprechend durch gleichmäßige Schattenfuge
  • Folienstreifen für Abdeckung des Fensterrahmens
  • selbstklebend
  • schlagregendicht
  • UV-beständig
  • alterungsbeständig

Verpackung/Gebindegrößen

Karton mit 50 Stück à 1,5 m Länge = 75 m
Karton mit 50 Stück à 2,2 m Länge = 110 m

Farbtöne

Profilkörper: Weiß

Lagerung

Eben, spannungsfrei, vor anhaltender Sonneneinstrahlung, vor Aufheizung und vor mechanischer Belastung schützen.

Technische Daten

  • Profilkörper aus recycelbarem thermo­plastischem Kunststoff
  • Gewebestreifen aus Capatect-Gewebe 650, ca. 130 mm breit
  • Profilbreite = 16 mm

Produkt-Nr.

694/10
694/20

Untergrundvorbereitung

Die zu beklebende Fläche des Rahmens muß sauber, vollkantig und frei von Ölen, Fetten sowie lose anhaftenden Teilen sowie tragfähig und tauglich für Verklebungen sein. Mit dem Profil ist eine Klebeprobe auf dem Originaluntergrund  auszuführen.

Hinweis: Zur Gewährleistung eines sicheren Einbaus müssen Fenster und Türen nach den geltenden Richtlinien der Verbände (z. B. RAL Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren) und dem neuesten Stand der Technik befestigt sein so dass unzulässige Bewegungen ausgeschlossen sind.

Verbrauch

1,0 m/m

Verarbeitungsbedingungen

Während der Verarbeitung und in der Trocknungsphase dürfen die Umgebungs- und Untergrundtemperaturen nicht unter +5 °C und über +30 °C liegen. In diesem Zusammenhang verweisen wir auf den Kommentar ATV DIN 18345 Punkt 3.1.3 ungeeignete klimatische Bedingungen.

Montage

Die Profile sind erst unmittelbar vor der Dämmplatten-Befestigung anzukleben. Eine längere Zeit der Vormontage kann sich ungünstig auf den Profilverbund auswirken. Die geplante Kante ausmessen und am Untergrund anzeichnen. Der Klebeuntergrund muss eben, sauber, trocken, frostfrei, stabil und frei von Stoffen (z. B.: Fett, Schmutz, Staub, Russ, Algen etc.) sein, die den Haftverbund beeinträchtigen. Bitte beachten Sie eventuell werkseitig aufgebrachte Oberflächenbehandlung. Vor dem Aufbringen der Anputzleiste ist unbedingt eine Klebeprobe durchzuführen. Sämtliche Arbeiten an den Anputzleisten (Ablängen, Gehrung etc.) sind vor dem Ankleben durchzuführen. Die Anputzleiste zunächst positionieren und von oben nach unten andrücken. Nach der richtigen Positionierung ist das Profil über die gesamte Länge fest anzupressen. Ein starker Anpressdruck ist entscheidend für die Klebekraft und damit für die spätere Endhaftung.

Die Folienstreifen dienen zur Überdeckung des Fensterrahmens und sind entsprechend zu fixieren. An dem Klebestreifen der äußeren Folie kann ggf. eine Fensterabdeckfolie befestigt werden. Nachfolgend die Dämmplatten so verkleben, dass sie bündig mit der Vorderkante der PVC-Leiste abschließen.
Den Gewebestreifen in die jeweils zum Einsatz kommende Armierungsmasse einbetten. Ist der anschließend aufgebrachte Oberputz abgebunden, wird der Folienstreifen vorsichtig abgetrennt.

Tel.: 0 61 54 / 71 17 10
Fax: 0 61 54 / 71 17 11
E-Mail:  kundenservicecenter@caparol.de

Technische Information

  • Technische Information Nr. 69410
  • Information

  • Sonstiges