Capatect Fugendichtband Typ 2D 054

Einseitig selbstklebende, vorkomprimierte Fugendichtbänder aus Polyurethan-Weichschaum mit imprägnierten Seitenflächen

Verwendungszweck

Zur schlagregensicheren Abdichtung aller Anschlußfugen zwischen Capatect-WDV-Systemen und anschließenden Bau­teilen, wie Fenster, Balkone, Dachgesimse usw.
054/00: Fenster- und Fensterbank-Anschlußfugen, Breite 2–6 mm
054/01: Anschlußfugen an angrenzende Bauteile, Breite 5–12 mm

Eigenschaften

  • Prüfzeichen: Z-56.212-3160
  • geringe Kompressions-Rückstellkraft
  • Anpassung an Fugen mit großen Maß­toleranzen
  • keine spezielle Vorbehandlung der Fugenflanken (z. B. Primer) erforderlich
  • verträglich mit Beton, Mauerwerk, Putz, Holz, Kunststoff, Aluminium, Stahl
  • einfach zu bearbeiten mit Schere und Spachtel
  • alterungsbeständig gemäß DIN 18542
  • witterungsbeständig gemäß DIN 18542
  • überputzbar und überstreichbar
  • Beanspruchungsgruppe BG 1 nach DIN 18542

Farbtöne

Anthrazit

Lagerung

Trocken und kühl. Mindestens 1 Jahr.

Technische Daten

Polyurethan-Weichschaum mit imprägnierten Seitenflächen.

Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke sdH2O

< 0,5 m, Wasserdampfdiffusionsoffen

Temperaturbeständigkeit

-30 bis 90 °C

Baustoffklasse

Baustoffklasse B1, schwerentflammbar nach DIN 4102

Untergrundvorbereitung

Die Fugenflanken müssen sauber, voll­kantig und frei von Ölen, Fetten sowie lose anhaftenden Teilen sein.

Verbrauch

1,0 m/m

Verarbeitungsbedingungen

Verarbeitungstemperatur:
Die „Aufgehzeit", d. h. die Zeit bis zur völligen Expansion des Fugenbandes, ist nahezu temperaturunabhängig. Sie beträgt unter bauüblichen Bedingungen ca. 10 Minuten.

Applikation

Der Bandtyp ist entsprechend der Fugenbreite zu wählen.

Das Fugendichtband wird unmittelbar von der Rolle auf den Verlegeuntergrund (Fensterrahmen o. ä.) angesetzt, indem die Schutzfolie abschnittsweise von dem Selbstkleberücken abgezogen wird. Die Außenflanke soll dabei mit der vorgesehenen Fluchtlinie der Dämmplatten-Ober­fläche übereinstimmen.

Die Dämmplatten sind beim Ansetzen kräftig gegen das Dichtband zu pressen, so dass das Band wieder nahezu auf Ausgangsdicke komprimiert wird. Zuschnitte sind stumpf zu stoßen.
Für Ecken das Band abschneiden und stumpf anstoßen, nicht um die Ecken herumführen.

Beim Armieren ist die Armierungsschicht lückenlos auch über das Fugendichtband zu führen. Zur Vermeidung unkontrollierter Abrisse der Armierungsschicht, längs der Bauteil-Oberfläche, ist der noch plastische Mörtel mit einem Trennschnitt zu trennen. Dasselbe ist sinngemäß bei der Aus­bildung der Strukturputz-Oberflächen zu wiederholen.

Tel.: 0 61 54 / 71 17 10
Fax: 0 61 54 / 71 17 11
E-Mail:  kundenservicecenter@caparol.de

Technische Information

  • Technische Information Nr. 054