CapaSol Konzentrat

Wasserverdünnbares, unpigmentiertes Spezial-Grundiermittel in konzentrierter Form für außen und innen.

Verwendungszweck

Spezial-Grundiermittel zur Egalisierung fester, poröser Untergründe, die stark oder ungleichmäßig saugen.
Eignet sich aus­gezeichnet zur Behandlung von porigen, saugenden Untergründen wie Putzen, un­ge­brannten Mauersteinen, Porenbeton, Natur­steinen und Gipsplatten (Gipskartonplatten) sowie Beton, Leichtbeton, zementhaltige Disbocret-Mörtel und Spachtelmassen, Zement- und Anhy­drit-Estriche.
Dichte, glatte Flächen je nach Saugfähigkeit mit Caparol-Tiefgrund TB oder Caparol-Haftgrund grundieren.

Eigenschaften

Wasserverdünnbar, hochkonzentriert, löse­mittelfrei, geruchsarm, äußerst ergiebig.

Materialbasis

Modifizierte, wässrige Kunststoffdispersion.

Verpackung/Gebindegrößen

10 l

Lagerung

Kühl, aber frostfrei.

Dichte

ca. 1,0 g/cm3

Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

innen 1 innen 2 innen 3 außen 1 außen 2
+ + + + +
(–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

Geeignete Untergründe

Die Untergründe müssen frei von Verschmutzungen, trennenden Substanzen und trocken sein.
VOB, Teil C, DIN 18363, Abs. 3 beachten.

Untergrundvorbereitung

Bitte bezüglich der Eignung auf verschiedene Untergründe und deren notwendige Vor­behandlung unsere Technische Information Nr. 650 „Untergründe und deren Vorbe­hand­lungen" beachten.

Verdünnung

Mit Wasser.

Beschichtungsaufbau

Auf normal saugenden Untergründen CapaSol Konzentrat mit 3–4 Teilen Was­ser verdünnen.
Zur Grundierung sehr stark saugender Flä­chen CapaSol Konzentrat mit 4–5 Teilen Wasser verdünnen und erforder­lichenfalls im „Nass-in-nass-Verfahren" bis zur vollen Sättigung auftragen.
In den meisten Fällen reicht aber eine Grundierung aus.
Zur Grun­dierung von Beton, Leichtbeton, zement­haltige Disbocret-Mörtel und Spachtelmassen, Zement- und Anhydrit-Estrichen CapaSol Konzentrat mit 2 Teilen Wasser verdünnen.Die Grundierung darf keinen geschlossenen, glänzenden Film bilden.

Verbrauch

Je nach Verwendungszweck sowie Saug­fähigkeit und Beschaffenheit des Unter­grun­des zwischen ca. 50–200 ml/m2.
Exakten Verbrauch und Verdünnungsgrad durch Probe am Objekt ermitteln.

Verarbeitungsbedingungen

Untere Temperaturgrenze bei der Verarbeitung und Trocknung:
+5 °C für Umluft und Untergrund.

Trocknung/Trockenzeit

Bei +20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte nach ca. 12 Stunden überarbeitbar.
Bei niedrigeren Temperaturen entsprechend längere Trocknungs­zeiten einhalten.

Werkzeuge

Mit Pinsel oder Bürste wird die volle, ver­festigende Wirkung durch sattes Auftragen und Einarbeiten erreicht. Rolle und Hoch­druckspritzgeräte sind weniger gut geeignet. Das Aufbringen mit Airless-Geräten ist jedoch möglich.

Airlessauftrag:
Spritzwinkel: 60°
Düse: 0,029"
Spritzdruck: 50 bar.

Arbeitsgeräte sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen.

Hinweis

CapaSol Konzentrat ist nicht geeignet für waagerechte Flächen mit Wasserbelastung.

Bitte beachten (Stand bei Drucklegung)

Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Während der Verarbeitung und Trocknung für gründliche Belüftung sorgen. Essen, Trinken und Rauchen während des Gebrauchs der Farbe ist zu vermeiden. Bei Berührung mit den Augen oder der Haut sofort gründlich mit Wasser abspülen. Nicht in die Kanalisation, Gewässer oder ins Erdreich gelangen lassen. Spritznebel und Sprühnebel nicht einatmen. Nähere Angaben: Siehe Sicherheitsdaten­blatt.

Enthält: 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on, 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Beratung für Allergiker: Hotline 0180 / 530 89 28 (0,14 €/ Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/ Min)

Entsorgung

Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste können als Abfälle von Farben auf Wasserbasis, einge­trocknete Materialreste als ausgehärtete Farben oder als Hausmüll entsorgt werden.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat. A/h): 30 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. < 1 g/l VOC.

Produkt-Code Farben und Lacke

M-GF01

Deklaration der Inhaltsstoffe

Polyacrylatharz, Polysiloxan, Wasser, Additive, Konservierungsmittel (Methyl-/Benzisothiazolinon)

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren anstrichtechnische Behandlung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden.
Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht auf­geführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienst­mit­arbeitern Rück­sprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

KundenServiceCenter

Tel.: 0 61 54 / 71 17 10
Fax: 0 61 54 / 71 17 11
E-Mail:  kundenservicecenter@caparol.de