Capaver CapaColl RF

Rationeller reversibler Spezialklebstoff für die Verklebung von Rauhfaser und leichten Wandbelägen zur nachträglichen Beschichtung.

Verwendungszweck

Gebrauchsfertiger, transparenter Spezialklebstoff für die Verklebung von Rauhfaser und leichten Wandbelägen zur nachträglichen Beschichtung auf Innenflächen.


Anwendungsbereich:
Innenflächen nach entsprechender Vorbehandlung.

Bei der Überarbeitung von gipshaltigen Spachtelmassen kann es aufgrund von langanhaltender Feuchteeinwirkung zu Anquellungen, Blasenbildung und Abplatzungen kommen. Deshalb ist für eine rasche Trocknung durch ausreichende Lüftung und Temperatur zu sorgen. Merkblatt Nr. 2 "Verspachtelung von Gipsplatten" Bundesverband der Gips- und Gipsplattenindustrie beachten. Alternativ können diese Flächen mit CapaSol oder Caparol-Haftgrund überstrichen und nach Trocknung überarbeitet werden.

Eigenschaften

  • E.L.F.
  • verarbeitungsfertig eingestellt
  • optimal für Kleistergeräte
  • transparent auftrocknend
  • arbeits­kostensparende und sichere Verklebung

Materialbasis

Kunststoff-Dispersion nach DIN 55945.

Verpackung/Gebindegrößen

16 kg

Farbtöne

Weiß-transparent

Lagerung

Kühl, aber frostfrei. 
Anbruchgebinde fest verschlossen halten.

Ergänzungsprodukte

  • Capaver AkkordVlies Z130 K 
  • Capaver AkkordVlies Z150 K

Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

innen 1 innen 2 innen 3 außen 1 außen 2
+ +
(–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

Untergrundvorbereitung

Die zu tapezierenden Flächen müssen fest, trocken, sauber, eben und frei von trennenden Substanzen sein.
VOB, Teil C, DIN 18366 Absatz 3 beachten; siehe auch Technische Information Nr. 650.

Übersicht zum Einsatz von Grundiermitteln
Untergrund  Grundiermittel
wasserverdünnbar lösemittelhaltig
 Vorkleistern
CapaColl RF
(1:1 verdünnt)
OptiGrund E.L.F.   Caparol- Haftgrund Aqua
Sperrgrund
AmphiSilan- Putzfestiger
Putz PIc - PIII x  x x x2 x3
Gipsputz PIV x   x x2 x3
Beton x  x x x2 x3
Gips-Wandbauplatten x  x x x2 x3
Gipsplatten
(ehem. Gipskarton)
 x x x2 x3
Gipsfaserplatten x  x x x2 x3
Holzwerkstoffe nicht quellbar x 1 x1 x1 x2 x3
1) kein Schutz vor verfärbenden Inhaltsstoffen
2) bei verfärbenden Inhaltsstoffen bevorzugt zu verwenden
3) bei der Verwendung von lösemittelhaltigen Produkten kann es zu einer länger anhaltenden Geruchsbelästigung kommen. Notwendigkeit der Verwendung unbedingt prüfen.

Beschichtungsaufbau

Die Rauhfaser-Bahnen werden auf ihrer Rückseite satt und gleichmäßig per Bürste oder im Kleistergerät mit dem gebrauchsfertigen CapaColl RF beschichtet.
Bei Kleistergeräten (z.B. Tapofix) bitte Auftragsmenge 1,5 – 2 (auf der Skala) einstellen.
Bei zu sattem Kleisterauftrag ist beim Aufziehen der Bahnen eine ungleichmäßige Aufspaltung des Kleisterbettes möglich.

Zum Vorkleistern der Untergründe kann CapaColl RF 1 : 1 mit Wasser verdünnt werden.

Verbrauch

Verbrauch pro m2 für die Verklebung:
Ca. 200 – 250 g/m², je nach Untergrund und Struktur.
Exakten Verbrauch durch Probe­beschichtung ermitteln.

Verarbeitungsbedingungen

Temperaturgrenze bei der Verarbeitung:
+8 °C für Umluft und Untergrund.

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit Wasser.

 

Hinweis

Im Arbeitsbereich keine Lebensmittel aufbewahren sowie weder essen, trinken, schnupfen, noch rauchen! Berührung mit Augen vermeiden! Produktreste von der Haut entfernen! Nach Arbeitsende und vor Pausen Hände gründlich reinigen! Hautpflegemittel nach der Arbeit verwenden (rückfettende Creme). Vor Arbeitsbeginn und nach jeder Pause fetthaltige Hautschutzsalbe auftragen.

Bitte beachten (Stand bei Drucklegung)

Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bei Schleifarbeiten Staubfilter P2 verwenden. Während der Verarbeitung und Trocknung für gründliche Belüftung sorgen. Essen, Trinken und Rauchen während des Gebrauchs der Farbe ist zu vermeiden. Bei Berührung mit den Augen oder der Haut sofort gründlich mit Wasser abspülen. Nicht in die Kanalisation, Gewässer oder ins Erdreich gelangen lassen.

Entsorgung

Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste können als Abfälle von wassermischbaren Klebstoffen, eingetrocknete Materialreste als ausge­härtete Klebstoffe oder als Hausmüll entsorgt werden

Giscode

D1

Deklaration der Inhaltsstoffe

Celluloseether, Polyvinylacetatharz, Wasser, Additive, Konservierungsmittel (Methylisothiazolinon, Benzisothiazolinon)

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren anstrichtechnische Behandlung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden.
Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht auf­geführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienst­mit­arbeitern Rück­sprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objekt­bezogen zu beraten.

KundenServiceCenter

Tel.: 0 61 54 / 71 17 10
Fax: 0 61 54 / 71 17 11
E-Mail:  kundenservicecenter@caparol.de