Zwischentöne

„ich mach das jetzt!“ Lasuren mal anders

Das Wort Lasur leitet sich ab vom lateinischen lasurium, Blaustein, vgl Lapislazuli und bezeichnet eine mehr oder weniger transparente Beschichtung, farblos oder eingefärbt, die auf diverse Untergründe appliziert werden kann. Dabei hat die Lasur einerseits eine schützende Funktion, wie z.B. das Imprägnieren von Holz, andererseits lassen sich mit eingefärbten Lasuren sehr schnell ansprechende Oberflächen gestalten. Wie in der Aquarellmalerei auch können pigmentierte, semitransparente Lasur-Schichten partiell oder vollflächig übereinandergelegt werden.

Farbigkeit und Beschaffenheit des Untergrundes spielen dabei eine wichtige Rolle, da sie, aufgrund der Transparenz der Lasuren, Einfluß nehmen auf das Gesamtbild der Oberfläche. Durch das Übereinanderlagern von einzelnen Farbschichten (trocken oder naß-in-naß) können sehr feine Zwischentöne entstehen. Entscheidend für das Oberflächenbild ist auch das Werkzeug und die Art der Applikation. Standard ist hierbei die Ausführung mit einer Lasurbürste im Kreuzschlagverfahren. Mit etwas Phantasie lassen sich beide Einflußfaktoren variieren und interessante Ergebnisse erzielen.

Die Kreativwerkstatt hat spontan nach unserem Slogan „Ich mach‘ das jetzt!“ gehandelt. Lassen Sie sich von dem spielerischen Umgang mit Lasuren inspirieren:

Ton-in-Ton Lasuren

Aus Trendwelt 2: Zwei Lasurschichten wurden im unteren Drittel der Fläche Übereinandergelegt und wiederholt mit der Bürste von unten senkrecht nach oben gezogen und verschlichtet. Pigmente konzentrieren sich beim Ausstreichen an den Peaks und machen den Charme der Oberfläche aus.

Grundbeschichtung: Capadecor® DecoGrund im Farbton 3D Oase 80
1. Lasurauftrag: Capadecor® DecoLasur Matt im Farbton 3D Patina 20
2. Lasurauftrag: Capadecor® DecoLasur Matt im Farbton 3D Patina 50

Anmutung im Raum

Wie ein Landschaftsbild integriert sich die Lasurmalerei in den Raum. Sorgfältig aufeinander abgestimmte Grünnuancen schaffen sanfte, stimmungsvolle Farbübergänge.

Treppenhausakzent

Aus Trendwelt 2: Zwei Lasurschichten im gleichen Farbton partiell übereinander gelegt (und senkrecht von oben nach unten verschlichtet) führen zu unterschiedlichen Farbtonintensitäten und Deckgraden. Beim Übereinanderlagern unterschiedlich eingefärbter Lasurschichten naß-in-naß entstehen Zwischentöne. Hier empfiehlt es sich vorab Musterflächen zu erstellen.

Grundbeschichtung: Capadecor® DecoGrund im Farbton 3D Velvet 55
1. Lasurauftrag: Capadecor® DecoLasur Matt im Farbton 3D Velvet 15
2. Lasurauftrag: Capadecor® DecoLasur Matt im Farbton 3D Velvet 15

Bleiben Sie aktiv! Bleiben Sie kreativ! Und machen Sie’s jetzt!

 

Mehr zu Capadecor DecoLasur Matt erfahren Sie hier.