caparol_pim_import/caparol_de/products/image/93657/036287_Panel_034_31.png

CapaCoustic Melapor-Panel Glatt mit Fase 034/31 625x625

Melaminharzschaumstoffelemente in verschiedenen Dicken, Formen und Farben
  • LV Texte

    Beschreibung

    Materialbeschreibung
    CapaCoustic Melapor-Elemente bestehen aus einem duroplastischen, elastifizierten Weichschaumstoff auf Melaminharzbasis mit einer filigranen offenzelligen Struktur.

    Systembeschreibung

    Die CapaCoustic Melapor-Platten können sowohl direkt als Wand- und Decken­­ver­kleidung auf den tragfähigen Unter­grund geklebt oder mit Standard T-Schienen als Baffle oder Deckensegel im freien Raum abgehängt werden. 
    Aufgrund der schnellen Montage und einfachen Bearbeitung sind CapaCoustic Melapor-Elemente ideal zur nach­träglichen Sanierung geeignet.

    Systemkomponenten


    I. Direkte Verklebung:
    • CapaCoustic Melapor-Kleber
      Flexibler und gefüllter Dispersionskleber zur Verklebung von CapaCoustic Melapor-Panels 034/31-43. Prod.-Nr.: 037/13, Eimer-Inhalt: 25 kg
    • CapaCoustic Melapor-Panel 
      Das Sortiment umfaßt gemäß Tabelle verschiedene Standardformate und Ober­flächen (siehe Tabelle).

    II. Elemente zum Abhängen:

    • CapaCoustic Melapor-Baffle 
      Das Sortiment umfaßt gemäß Tabelle ver­schiedene Standardtypen (siehe Tabelle).
    • CapaCoustic Melapor Deckensegel 
      Das Sortiment umfaßt die Typen Konkav und Konvex (siehe Tabelle).
    • CapaCoustic Abhang-Set
      Als optionale Ergänzung für die Einzel­abhängung der CapaCoustic Melapor Baffles. Prod.-Nr.: 034/20

     


    Schallabsorptionswerte

    αS= Schallabsorptionsgrad nach ISO 354
    αP = Praktischer Schallabsorptionsgrad nach ISO 11654


    CapaCoustic Melapor Panel

    Typ GlattTyp Brekki M (4,9 Stück/m2) Brekki L  (2,5 Stück/m2)
    Frequenz [Hz]αs Terzαp Oktaveαs Terzαp Oktaveαs Terzαp Oktave
    1000,080,200,060,050,050,05
    1250,160,070,04
    1600,330,090,09
    2000,460,600,130,200,100,20
    2500,550,190,18
    3150,820,260,25
    4000,860,900,370,450,320,45
    5000,890,480,45
    6300,950,570,53
    8000,950,950,590,650,590,65
    10000,970,690,67
    12500,970,720,69
    16000,991,000,720,700,670,65
    20001,000,690,66
    25001,010,680,69
    31500,971,000,650,650,600,6
    40000,960,650,58
    50001,040,670,59
    aw0,900,450,45

    Schallabsorptionswerte

    αS= Schallabsorptionsgrad nach ISO 354
    αP = Praktischer Schallabsorptionsgrad nach ISO 11654


    CapaCoustic Melapor Baffle Achsabstand 935 mm

     Typ RechteckTyp RundTyp Ellipse
    Frequenz [Hz]αs Terzαp Oktaveαs Terzαp Oktaveαs Terzαp Oktave
    1000,070,100,060,100,050,10
    1250,110,080,06
    1600,120,150,13
    2000,130,200,180,200,130,15
    2500,200,170,17
    3150,320,230,22
    4000,350,450,310,300,240,30
    5000,460,310,30
    6300,530,350,35
    8000,620,650,400,450,390,40
    10000,620,450,44
    12500,640,440,41
    16000,620,650,450,450,440,40
    20000,630,440,41
    25000,630,440,41
    31500,660,700,430,400,430,40
    40000,670,410,41
    50000,710,410,41
    aw0,300,300,30




    Schallabsorptionswerte

    αS= Schallabsorptionsgrad nach ISO 354
    αP = Praktischer Schallabsorptionsgrad nach ISO 11654


    CapaCoustic Melapor Baffle Achsabstand 625 mm

     Typ RechteckTyp RundTyp Ellipse
    Frequenz [Hz]αs Terzαp Oktaveαs Terzαp Oktaveαs Terzαp Oktave
    1000,080,150,090,150,070,15
    1250,130,140,12
    1600,170,240,21
    2000,210,300,250,300,210,25
    2500,300,290,30
    3150,410,350,31
    4000,490,600,430,450,350,45
    5000,640,450,45
    6300,700,530,52
    8000,760,800,610,650,600,60
    10000,820,650,60
    12500,810,620,61
    16000,820,800,640,650,620,60
    20000,830,630,60
    25000,810,630,61
    31500,810,800,620,600,630,60
    40000,810,620,60
    50000,850,600,61
    aw0,350,350,35


    Schallabsorptionswerte

    αS= Schallabsorptionsgrad nach ISO 354

    αP = Praktischer Schallabsorptionsgrad nach ISO 11654




    CapaCoustic Melapor Deckensegel (Abhängehöhe ca. 1000 mm)

     Typ KonkavTyp Konvex
    Frequenz [Hz]AObj [m2] TerzAObj [m2] Terz
    1000,400,40
    1250,600,60
    1600,600,60
    2000,400,50
    2500,700,70
    3150,800,90
    4001,001,10
    5001,101,20
    6301,201,30
    8001,301,40
    10001,501,50
    12501,601,60
    16001,601,70
    20001,601,60
    25001,601,60
    31501,501,60
    40001,501,50
    50001,501,70

    Verwendungszweck

    In Räumen mit starker Halligkeit besteht sehr oft der Bedarf zur Durchführung von Nachhall regulierenden Maßnahmen. ­Zur Reduzierung der Nachhallzeit werden in solchen Fällen Systeme mit schall­absor­­bierenden Eigenschaften in den be­troffenen Räumen angeordnet.
    Insbesondere werden hierfür offenporöse und haufwerksporige Materialien ein­ge­setzt, die die eindringende Schallenergie reduzieren. Die Reduzierung der Schall­energie erfolgt bei der Beschallung durch die Reibung der bei der Schallausbreitung in Schwingung versetzten Gasteilchen der Luft an den Porenwandungen innerhalb der offenporösen Struktur.

    Typische Einsatzgebiete sind z.B.:
    Büroräume und Call-Center,
    Verkaufsräume,
    Restaurants,
    Schulen und Kindertagesstätten,
    Versammlungsstätten,
    Schulungs- bzw. Seminarräume,
    Maschinen- und Produktionshallen,
    Musikproberäume, Tonstudios.

    Eigenschaften

    Materialeigenschaften

    • hohes Schallabsorptionsvermögen (Siehe Tabelle)
    • Temperaturbeständigkeit:
      Langfristig: von –40 °C bis +180 °C
      Kurzfristig: bis +200 °C
    • Wärmeleitfähigkeit 0,035 W/(mK) nach DIN 52612 
    • Brandverhalten: C-S2,d0, geprüft nach DIN EN 13501-1; entspricht Klasse B1 nach DIN 4102-1 (mit im System geprüftem Kleber)
    • Rohdichte: ca. 10 kg/m³
    • mineralfaserfrei und physiologisch unbedenklich
    • Farbton: weiß, farbig können die Ele­men­te mit CapaTrend gemäß Caparol Farbtonkarte 3D-plus beschichtet werden (ohne negativen Einfluß auf das Absorptions- und Brandverhalten)
    • keine statische Aufladung – zieht keinen Staub an

    Lieferbare Typen

    Sortimentübersicht

    I. Direkte Verklebung:

    CapaCoustic Melapor-Panel
    Weißes oder farblich beschichtetes Absorptionselement mit einer glatten oder wellenförmigen Oberflächenstruktur. Diese können direkt als Wand- und Deckenverkleidung auf tragfähigen ­Unter­grund geklebt werden.
    TypProdukt-Nr.MaßeStück/Kartonm2/Karton
    Länge mmBreite mmDicke mm
    Glatt mit Fase
    Bild 13 (031307_glatt.jpg)034/31
    034/32
    625
    1250
    625
    625
    50
    50
    16
    8
    ca. 6,25
    ca. 6,25
    Brekki
    Bild 15 (031308_brekkie.jpg)034/42
    034/43
    Größe M, ca. A=400/B=440
    Größe L, ca. A=535/B=580
    40
    24
    ca. 2,96
    ca. 3,16


    II. Elemente zum Abhängen:

    CapaCoustic Melapor-Baffle
    Weißes oder farblich beschichtetes Absorptionselement in rechteckiger, runder oder elliptischer Form mit einer glatten Oberflächenstruktur und einer werksseitigen T-Nut. (Schienen nicht im Lieferumfang enthalten)
    TypProdukt-Nr.MaßeStück/KartonReihen-Mttelabstand(Flächenbelegung)
    m2/Karton
    Länge mmBreite mmDicke mm
    Rund
    Bild 12 (031306_baff_rund.jpg)034/211200Ø 15086256,0
    937,510,0
    Ellipse
    Bild 10 (031304_baff_ell.jpg)034/221200B=172A=11086256,0
    937,510,0
    Rechteck

    Bild 11 (031305_baff_re.jpg)
    034/2312006255086256,0
    937,510,0



    III. Elemente zum Abhängen:

    CapaCoustic Melapor-Baffle
    Miteinander abgestimmte Befestigungselemente für die Einzelabhängung der CapaCoustic Melapor Baffle.

    TypProdukt-
    Nr.
    Anhänger-Zubehör pro SetStück/m2
    Abhang-Set Baffle

    Bild 2 (031296_Capacoustic_Abhang-Set_Baffle.jpg)

    034/20Bild 14 (031295_Baffles_Zubehoer.jpg)
    • 1 Stück T-Schiene in der Länge 1190
    • 2 Stück Deckenbefestiger
    • 2 Stück Drahtseile mit Kugelkopf, Länge 1500 mm
    • 2 Stück Drahtseilhalter mit Höhenverstellung und Haken zum Einhängen in die T-Schiene
    8



    IV. Elemente zum Abhängen:

    CapaCoustic Melapor-Deckensegel
    Weißes, gerundetes Absorp­tions­element, Radius 2.500 mm, mit einer glatten Ober­flächen­struk­tur im Format 1020 x 1020 mm und einer Dicke von 30 mm incl. Befestigungs­zubehör.

    TypProdukt-Nr.MaßeAbhänger-Zubehör pro SegelStück/
    m2
    Länge mmBreite mmDicke mm
    KonkavAbhängezubehör bis 4,5 m Höhe ist im Lieferumfang enthalten. Rückseitig Aluminium-Lochblech 2, mm als Träggerplatte.1
    Bild 4 (031298_MP_Deckens._konvex.jpg)034/5110201020ca. 30
    Konvex1
    Bild 3 (031297_MP_Deckens._konkav.jpg)034/5210201020ca. 30

    Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

    innen 1innen 2innen 3außen 1außen 2
    ++o
    (–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet
    1. Untergrundvorbereitung
    Der Untergrund muß eben, sauber, trocken, fest, tragfähig, frei von trennenden ­Sub­stanzen und schwach saugend sein. Staub, Schmutz sowie abblätternde An­striche sorgfältig entfernen. Falls not­wen­dig, die Fläche grundieren. Hinweise hierfür können der Technischen Infor­mation Nr. 650 „Untergründe und deren Vorbe­handlung" entnommen werden.

    2. Verkleben des CapaCoustic

    Melapor-Panels

    2.1 Vorbereitung der Klebemasse

    Der CapaCoustic Melapor-Kleber ist für den Zahnkellenauftrag ohne weitere Zusätze verarbeitungsfertig eingestellt. Er muß nur mit einem langsam laufenden Rühr­werk kurz aufgerührt werden. Falls erforderlich, die Konsistenz mit etwas Wasser nach­stellen. Beim Auftrag mit der Lammfellrolle ist die Konsistenz nötigensfalls durch geringfügige Wasserzugabe (max. 2 %) ver­arbeitungs­gerecht einzustellen.

    2.2 Auftrag des Klebers


    Zahnkellenauftrag:

    Der Kleber wird auf die Verlegefläche
    oder auf die CapaCoustic Melapor-Panel gleich­mäßig aufgezogen und ist an­schließend mit einer 3 x 3 mm Zahnkelle durchzu­kämmen.

    Rollenauftrag:

    Der Kleberauftrag erfolgt mit einer Lamm­fellrolle (13 mm) und kann sowohl auf die CapaCoustic Melapor-Panels als auch auf die Verlegefläche gleichmäßig verteilt werden, so daß eine gleichmäßige Be­netzung der Klebefläche gewährleistet ist. Bei beiden Verfahren sind die CapaCoustic Melapor-Panels unmittelbar nach dem Aufbringen des CapaCoustic Melapor-Klebers zu verlegen. Die offene Zeit des Klebers beträgt bei 20 °C ca. 15 Minuten. Bei er­höhter Untergrund-Saugfähigkeit, Tem­pe­ratur, Luftbewegung trocknet der Kleber relativ schnell ab. Dadurch können Haf­tungsprobleme auftreten.

    2.3 Verbrauch

    ca. 1,5 kg/m2

    2.4 Verarbeitungstemperatur

    Während der Verarbeitung und der Trock­nungsphase dürfen die Umgebungs- und Untergrundtemperaturen nicht unter +5 °C absinken.

    2.5 Verklebung
    Die CapaCoustic Melapor-Panels auf den  Untergrund verkleben. Hierbei empfiehlt sich die Verwendung eines geeigneten An­druckbrettes (z.B. großflächige PU-Scheibe), um Punktbelastungen zu ver­meiden, die die Platten schädigen können. Es ist darauf zu achten, daß die Sichtseite der Platten nicht durch Kleber verunreinigt wird. Um eine einwandfreie Optik zu ­er­halten, sollten die CapaCoustic Melapor-Panels mit einer mindestens 20 mm breiten Fuge verlegt werden.

    3. Abhängen der Elemente Baffles

    3.1 CapaCoustic Melapor Baffles
    Befestigungsmaterialien zum vertikalen oder horizontalen Abhängen sind nicht im Lieferumfang enthalten, stehen jedoch als optionales Zubehör Prod.-Nr.: 034/20 zur Verfügung

    3.1.1 Montage der CapaCoustic Melapor Baffles
    Die T-Schiene aus dem CapaCoustic Abhang-Set 034/20 wird in die Baffle ein­geschoben und mit den im Abhang-Set enthaltenen Drahtseilen und Befesti­gungs­elementen von der Decke abgehängt. Um einem möglichen Verrutschen der Baffles vorzubeugen, wird empfohlen die Elemente mit einem Tropfen Silikon nach der Montage mittig auf der T-Schiene zu fixieren. Je nach Anforderungen können die Baffles auch mit handelsüblichen T-Schienen z.B. von USG/Donn und geeignetem Be­festigungsmaterial und Konstruktionen von der Decke abgehängt werden.

    3.2 CapaCoustic Melapor Deckensegel

    Die Deckensegel werden mit vier Befesti­gungspunkten direkt an der Decke be­festigt. Abhangzubehör für eine stufen­lose Ab­hängehöhe bis 4,5 Meter ist im Liefer­umfang enthalten.

    4. Farbbeschichtung
    Die CapaCoustic Melapor Elemente können vor bzw. nach der Montage mit CapaTrend im gewünschten Farbton beschichtet werden. Bei Angleichung an vorhandene Ober­flächen ist vorab eine Bemusterung erforder­lich.

    4.1 Vorbereitung der Farbe
    CapaTrend wird zu ca. 30–40 % mit ­sauberem Wasser verdünnt.

    4.2 Farbauftrag
    Der Farbauftrag ist ausschließlich im Hoch- oder Niederdruckverfahren aus­zu­führen; die verdünnte Farbe wird mit einem Ab­stand von ca. 25 cm in 2–3 Arbeits­gängen im Kreuzgang aufgenebelt. Hierbei ist darauf zu achten, daß keine Vernetzung der Farbe auf der Oberfläche erfolgt. Die Beschichtung im Airlessverfahren ist nicht geeignet.

    4.3 Verbrauch
    ca. 100 ml/m2 (unverdünnt)

    4.4 Trocknung der Elemente
    Die Elemente müssen zwischen den Arbeits­gängen ausreichend getrocknet werden. Während der Trocknung ist darauf zu achten, daß die Elemente planeben auf­liegen bzw. formstabil aufgehängt werden. Bevor die Elemente verklebt oder auf­gehängt werden, müssen diese gründlich durchtrocknen. Je nach Temperatur und Luftfeuchtig­keit beträgt die Trocknungs­zeit mindestens 24–48 Stunden.
    Verarbeitungsqualität:
    Beim Verkleben bzw. bei der Montage von CapaCoustic Melapor-Elementen sollten saubere Handschuhe getragen werden, um Verschmutzungen zu vermeiden.

    Zuschnitt:
    Die CapaCoustic Melapor-Elemente können mit einem scharfen Messer auf das gewünschte Format zugeschnitten werden.

    Maßtoleranzen:
    Bis 250 mm: ± 3 mm
    Über 250 bis 1.000 mm: ± 5 mm
    Über 1.000 bis 2.000 mm: –5/+10 mm

    Lunker/Poren:
    Das Material kann strukturbedingt Poren in unterschiedlicher Größe (max. 15 mm) und Häufigkeit aufweisen.

    Farbabweichungen:
    ­Produktionstechnisch bedingt, sind geringe farbliche Abweichungen der Elemente untereinander nicht auszuschließen.

    Durchlüftung der Akustikelemente:
    Eine Durchlüftung der Akustikelemente durch ungünstige Gegebenheiten oder bauphysikalische Mängel ist durch entsprechende Untergrundvorbereitung auszuschließen.

    Bitte beachten (Stand bei Drucklegung)

    • CapaCoustic Melapor-Kleber:

      Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. BEI KONTAKT MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Enthält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on, 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Hotline für Allergieanfragen und technische Beratungen: 0800/1895000 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz).

    Entsorgung

    • CapaCoustic Melapor-Kleber:
      Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste können als Abfalle von wassermischbaren Kleb­stoffen, eingetrocknete Materialreste als ausgehärtete Klebstoffe oder als Haus­müll entsorgt werden. EAK 080410.
    • CapaCoustic Melapor:
      Muß unter Beachtung der örtlichen Vor­schriften z.B. einer geeigneten Deponie oder einer geeigneten Verbrennungs­anlage zugeführt werden.
      Panel und Baffle: EAK 120105
      Deckensegel: EAK 170904

    Giscode

    • CapaCoustic Melapor-Kleber:
      D1

    Sonstige Bemerkungen

    • Hinweis zur Beeinflussung der Raumlufthygiene:

      Die Qualität der Raumluft wird im allgemeinen durch verwendete Baumaterialien, Einrichtungsgegenständen, Temperatur-Luftfeuchte und Lüftungsverhalten beeinflusst. Melapor emittiert ähnlich wie Holzwerkstoffe geringe Mengen an Formaldehyd. Bei praxisgerechter Belegungsdichte (ca. 50% der Grundfläche) und Raumnutzung ist der Beitrag an der Gesamtkonzentration < 0,05 ppm und erfüllt damit die Vergabekriterien des Blauen Engel für emissionsarme Möbel und Holzwerkstoffe.

    Technische Beratung

    Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

    Technischer Beratungsservice

    Tel.: +49 6154 71-71710
    Fax: +49 6154 71-71711
    E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

    Mit optimierter Akustik klingt die Orgel…

    Beste Akustik, perfekt inszeniert

    Zwischen Traditionalismus und Moderne

    Hochwirksame Akustikpanels: Individuell…

    Wider den Nachhall

    Im Kinderhaus Pforzheim stimmt die…

    Wohltat für die Ohren

    Schalldämpfer für Call-Center

    Weitere Produktempfehlungen:

    CapaCoustic Melapor Baffle Rund

    CapaCoustic Melapor Kleber

    CapaCoustic Melapor Panel 125x62,5

    CapaCoustic Melapor Brekki M

    CapaCoustic Resipor-Panel Glatt mit Fase…