Capadur Holz-Öl

Die schützende Lasur

Verwendungszweck

Für die Gestaltung und den Schutz von nicht maßhaltigen Holzbauteilen (wie Holzterrassen und Holzbalkonbeläge sowie im Gartenbereich für Zäune, Pergolen, Verbretterungen, Pflanzgerüste und Gartenmöbel) geeignet. Anwendbar im Außenbereich.

Vor der Beschichtung von plattenförmigen Holzwerkstoffen (wie  z. B. Massivholzplatten, Furnierschichtsperrholz, Holzspan- und Holzfaserplatten) bitte die Hinweise im BFS-Merkblatt Nr. 18 Abs.2.2.3 ff. beachten. Nicht für Holzteile im Wasser, mit Erdkontakt und statischer Beanspruchung geeignet.

Eigenschaften

  • Hervorragender UV-Schutz
  • Biozidfrei
  • Tropfgehemmt
  • Wasserabweisend
  • Feuchtigkeitsregulierend
  • Offenporig
  • Leichte angenehme Verarbeitung

Materialbasis

Lackleinöl- und Alkydharz-Hybridbindemittel

Verpackung/Gebindegrößen

2,5 Ltr.

Farbtöne

  • Bangkirai
  • Douglasie
  • Teak

Glanzgrad

Seidenglänzend

Der Glanzgrad kann in Abhängigkeit der Holzoberfläche variieren.

Lagerung

Bitte kühl lagern und Gebinde dicht verschlossen halten.

Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

innen 1innen 2innen 3außen 1außen 2
++
(–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

Geeignete Untergründe

Für saugfähige begrenzt maßhaltige und nicht maßhaltige Holzbauteile bevorzugt aus Bangkirai, Douglasie und Teak geeignet. Auch geeignet für z. B. Robinie und Zeder.

Der Untergrund muss sauber, tragfähig, trocken und frei von trennenden Substanzen sein. Die Holzfeuchte darf bei nicht maßhaltigen Holzbauteilen 15 % (Laubhölzer 12 %, Nadelhölzer 15 %) nicht überschreiten. Die Grundsätze des konstruktiven Holzschutzes sind zu beachten. Diese sind Voraussetzung für einen dauerhaften Holzschutz mit Beschichtungsstoffen. Bitte das BFS-Merkblatt-Nr. 18 beachten.

Untergrundvorbereitung

Neue Holzbauteile
Glatte Holzoberflächen in Faserrichtung schleifen, gründlich reinigen, austretende Holzinhaltsstoffe wie z. B. Harze und Harzgallen entfernen.

Altes Holz unbehandelt
Vergraute, verwitterte Holzoberflächen bis auf das gesunde, tragfähige Holz abschleifen, gründlich reinigen.

Beschichtetes Holz
Altbeschichtungen wie Lacke und Dickschichtlasuren bis auf die saugfähige Holzoberfläche entfernen. Festhaftende Dünnschichtlasuren anschleifen, reinigen und auf Verträglichkeit mit Capadur Holz-Öl prüfen.

Hinweis:
Bei der Reinigung von Terassenböden und Dielen darauf achten, dass diese vor der Beschichtung ausreichend (max. 12 % Holzfeuchte) trocken sind. Die Trocknungszeit von einigen Tagen sollte man vor Beginn der Reinigung hinzurechnen.

Auftragsverfahren

Capadur Holz-Öl mit einem Pinsel oder Flächenstreicher unverdünnt und gleichmäßig auftragen. Überschüssiges Material je nach Antrocknen, mit einem fusselfreien Lappen entfernen. Größere und zusammenhängende Flächen zügig nass in nass beschichten um Ansätze zu vermeiden.

Capadur Holz-Öl vor Gebrauch und zwischendurch aufrühren.

Beschichtungsaufbau

UntergrundImprägnierungZwischenbeschichtungSchlussbeschichtung
Begrenzt maßhaltige und nicht maßhaltige HolzbauteileCapalac Holz-Imprägniergrund 1)1 - 2x Capadur Holz-ÖlCapadur Holz-Öl
1) Nur im Außenbereich

Verbrauch

Streichauftrag auf glatten Holzoberflächen
ca. 90–110 ml/m2/Auftrag je nach Saugfähigkeit des Untergrundes

Streichauftrag auf sägerauhen Holzoberflächen
ca. 120–160 ml/m2/Auftrag je nach Saugfähigkeit des Untergrundes

Die Verbrauchswerte sind Anhaltswerte, die je nach Untergrund und Untergrundbeschaffenheit abweichen können. Exakte Verbrauchswerte sind nur durch vorherige Probebeschichtungen zu ermitteln.

Verarbeitungsbedingungen

  • Material-, Umluft- und Untergrundtemperatur: mind. 5 °C (günstiger Bereich: 10 bis 25 °C)
  • Relative Luftfeuchte: ≤ 80 %

Trocknung/Trockenzeit

Bei 20 °C und 65 % relativer Luftfeuchtigkeitstaubtrockenüberstreichbarregenfest
nach Stunden2 - 34 - 524

Das Saugvermögen des Holzuntergrundes, beeinflusst Trocknung und Glanz. Auf Hölzern mit Holzinhaltsstoffen können sich Trocknungsverzögerungen einstellen. Belastbar nach mindestens 6 - 8 Tagen.

Werkzeugreinigung

Werkzeug nach Gebrauch mit Kunstharzverdünnung oder Universalverdünnung reinigen.

Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen. BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen. Bei Schleifarbeiten Staubfilter P2 verwenden. Spritznebel nicht einatmen. Kombifilter A2/P2 verwenden.

Bitte beachten: Mit dem Produkt getränkte Tücher und Lappen unterliegen der Gefahr der Selbstentzündung (aufgrund des enthaltenen Leinöls). Sie sind deshalb stets in fest verschlossenen Blechgebinden aufzubewahren oder vor dem Wegwerfen ausgebreitet an der Luft (im Freien) zu trocknen.

Enthält Fettsäuren, C18-unges., Dimere, Verbindungen mit Kokosalkylamin. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.
Hotline für Allergiker: 0800/1895000 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz).

Entsorgung

Flüssige Materialreste bei der Sammelstelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen. Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben.



EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat.A/f): 700 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. 510 g/l VOC.

Giscode

BSL40

Produkt-Code Farben und Lacke

M-KH02

Deklaration der Inhaltsstoffe

Alkydharz, Leinöl, Silikate, anorganische Buntpigmente, Aliphaten, Glykolether, Wasser, Aromaten, Glykole, Additive.

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

Technischer Beratungsservice

Tel.: +49 6154 71-71710
Fax: +49 6154 71-71711
E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

Weitere Produktempfehlungen:

Capalac Holz-Imprägniergrund

Holz-ÖlGeo

Capadur Zaunlasur

Capadur ClassicLasur

Capadur Wetterschutzfarbe NQG