Capatect Kellerdämmplatte EPS 010

Dämmplatten aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum nach DIN EN 13163
caparol_pim_import/caparol_de/products/image/71302/030954_wdvs_lp_dach_deckendaemmung_010.png

Verwendungszweck

Dämmplatte aus expandiertem Polystyrol zum unterseitigen Ankleben an Kellerdecken. Zur Verbesserung des Wärmeschutzes bei unzureichend ­gedämmten Kellerdecken.

Eigenschaften

  • Anwendungsgebiet Decke: DI (unter­seitige Decken­dämmung nach DIN 4108-10)
  • Güteschutz gem. BFA QS
  • nicht brennend abtropfend
  • abgelagert, schwundfrei und formbeständig
  • alterungsbeständig und diffusionsfähig
  • toxikologisch unbedenklich
  • frei von FCKW, HFCKW, HFKW und formaldehydfrei
  • leicht zu bearbeiten

Farbtöne

Weiß

Lagerung

Trocken, vor Feuchtigkeit geschützt; nicht über längere Zeit ungeschützt UV-Ein­wir­kungen aussetzen.

Wärmeleitfähigkeit

Bemessungswert: 0,035 W/(mK)

Diffusionswiderstandszahl µ (H2O)

20/40 gemäß DIN EN 12086

Wärmeformbeständigkeit

ca. 70 °C langfristig

Rohdichte

22–24 kg/m³

Brandverhalten

Klasse E nach DIN EN 13501-1

Ergänzungsprodukte

Capatect Deckendämmschraube DDS-Z 618
Capatect Deckendämmstoffteller DDT 618/01
  • Nutzmaß: 980 x 480 mm = ca. 0,47 m2
  • Produktionsaußenmaß: 1.000 x 500 mm
  • Kanten: Stufenfalzausbildung
  • Fase: 7 mm / 45 Grad
  • Verpackungseinheiten: siehe aktuelles Lieferprogramm

Geeignete Untergründe

Beton, mineralische Untergründe, Alt­putze, sowie tragfähige Altanstriche oder -beschich­tungen.

Untergrundvorbereitung

Der Untergrund muss eben, sauber, trocken, fest, tragfähig und frei von tren­nen­den Substanzen sein.
Vorstehende Mörtelgrate sind zu entfernen.
Größere Putzhohlstellen sind abzuschlagen und flächenbündig beizuputzen.
Staub, Schmutz, sowie abblätternde Anstriche sorgfältig entfernen. Falls notwendig, die Fläche grundieren.

Verbrauch

ca. 2,12 Platten/m2

Dämmplattenverlegung

Die Verklebung erfolgt mit Capatect Klebe- und Spachtelmasse 190, Capatect Klebe- und Armierungsmasse 186M, Capatect Dämmkleber 185, sowie Disbomulti 209.

Deckenfläche in ein gleichmäßiges Raster einteilen, um seitlich gleiche Zuschnitt­breiten zu erhalten. Danach den Kleber bei absolut planem Untergrund mit einer 10 x 10 mm Zahnkelle auf die Plat­tenrückseite auftragen.

Untergrundtoleranzen können ausgeglichen werden, indem der Kleber in der Wulst-Punkt-Methode auf­gebracht wird. Klebekontaktfläche ≥ 40 %.

Durch den allseitig umlaufenden Stufen­falz lassen sich die Platten mit schie­ben­der Bewegung und leichtem Druck Falz in Falz, wahlweise im Verband mit ver­setzten Stößen oder mit Kreuz­fu­gen, verlegen. Bei unzureichender Klebeeignung des Untergrundes sind pro Platte 2 Dübel in der Fläche zu setzen.

Geeigneter Dübel: Capatect Deckendämmschraube DDS-Z 618 in Kombination mit Decken­dämmstoffteller DDT.

Die poren­struk­tu­rierte weiße Plattenoberfläche lässt sich – je nach Gestaltungswunsch – auch mit Disper­sionsfarbe überstreichen.

Entsorgung

Abfälle sind durch sorgsamen Zuschnitt und Weiterverwendung zu vermeiden. Dennoch anfallende geringe Materialreste EAK 170203 (Kunststoff) oder 170604 (Dämmmaterial) entsorgen.

Hinweise zum Recycling von Material­zuschnitten ohne Kleber- und Spachtel­anhaftungen können bei den Industrie- und Handelskammern (IHK) eingeholt werden.

Technischer Beratungsservice

Tel.: +49 6154 71-71710
Fax: +49 6154 71-71711
E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

Technische Information