caparol_pim_import/caparol_de/products/image/133085/044644_Accento-Finish_2,5kg.png

Capatect Accento Finish

Versieglung und Effektbeschichtung für Accento-Spachtel

Verwendungszweck

Einsetzbar als Versieglung und Effektbeschichtung auf Accento-Spachtel für die Erstellung von hochwertigen, kreativen Oberflächeneffekten.

Eigenschaften

  • transparente Oberflächenversiegelung
  • effektvolle Oberflächengestaltung mit Metallic-Effekt
  • Geschmeidig in der Verarbeitung
  • Wasserabweisend

Verpackung/Gebindegrößen

2,5 kg Eimer

Farbtöne

transparent, gold, silber, kupfer

Glanzgrad

seidenglänzend

Lagerung

Kühl, trocken und frostfrei. Vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.
Haltbarkeit im original verschlossenem Gebinde ca. 12 Monate.

Technische Daten

Angegebene Werte stellen Durchschnittswerte dar, die bedingt durch den Einsatz natürlicher Rohstoffe, von Lieferung zu Lieferung geringfügig abweichen auftreten können.

Dichte

1,01 g/cm³

Bindemittelbasis

Acrylharzdispersion, Effektpigmente

Produkt-Nr.

3121

Materialzubereitung

Gebindeinhalt mit einem Rührholz kurz aufrühren.

Auftragsverfahren

Schlussbeschichtung/Effektbeschichtung
Die Schlussbeschichtung bzw. der letzte Spachtelauftrag im Accento–System erfolgt mit Accento-Finish. Diese kann je nach gewünschter Oberflächenoptik, transparent oder pigmentiert (gold, silber, kupfer) verarbeitet werden. Accento-Finish wird als vollflächige Fleckspachtelung satt aufgetragen und mit Accento-Spezialkelle auf null abgezogen (kein überschüssiges Material stehen lassen). Zur Vermeidung von Ansätzen ist zügiges Arbeiten und ausreichend Personal erforderlich.

Detaillierte Informationen zum Systemaufbau der Capatect Kreativtechnik "Accento" finden Sie in der Technischen Information Nr.: 3122 "Accento-Spachtel".


Hinweis:
Zur Erzielung einer gleichmäßigen Optik sollten zusammenhängende Flächen stets vom gleichen Handwerker strukturiert werden, um Struktur-Abweichungen durch unterschiedliche "Handschriften" zu vermeiden.
Zur Vermeidung von Ansätzen ist eine genügende Anzahl von Mitarbeitern einzusetzen und nass in nass zügig durchzuarbeiten. Große, zusammenhängende Flächen sind unter Umständen in entsprechende Teilabschnitte zu gliedern.
Durch die Verwendung von natürlichen Zuschlagstoffen sind geringe Farbtonschwankungen möglich. Deshalb auf zusammenhängenden Flächen nur Material gleicher Produktionsnummern verarbeiten oder Material unterschiedlicher Produktionsnummern vorher untereinander mischen.

Je nach Arbeitstechnik können stark bis weniger stark sichtbare Strukturen erzielt werden. Aufgrund der vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten mit der Accento-Spachteltechnik empfehlen wir grundsätzlich das Anlegen einer Musterfläche am Objekt.

Verbrauch

Accento–Finish: ca. 0,1 kg/m2
Exakten Materialbedarf ist durch eine Probebeschichtung am Objekt zu ermitteln.

Verarbeitungsbedingungen

Während der Verarbeitung- und in der Trocknungsphase dürfen die Umgebungs- und Untergrundtemperaturen nicht unter +5 °C absinken und über +30 °C liegen. Nicht unter direkter Sonneneinwirkung, bei Wind, Nebel oder hoher Luftfeuchtigkeit verarbeiten. In diesem Zusammenhang verweisen wir auf das Merkblatt "Verputzen bei hohen und tiefen Temperaturen" vom Deutschen Stuckgewerbebund.

Trocknung/Trockenzeit

Bei +20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte nach 6 Std. oberflächentrocken, nach ca. 24 Std. durchgetrocknet und belastbar.
Die Trocknungszeiten sind Abhängig von Temperatur und relativer Luftfeuchtigkeit. Bei kühler und feuchter Witterung können sich die Trocknungszeiten entsprechend verlängern. Zum Schutz vor Regeneinwirkung während der Verarbeitunges- und Trocknungsphase das Gerüst gegebenenfalls mit Planen abhängen.

Die Schlussbeschichtung/Versiegelung darf erst nach vollständiger Durchtrocknung der Accento-Spachtelschicht erfolgen.

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit Wasser.

Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.  Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Enthält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on, Gemisch aus 5-Chlor-2-methyl-2H-isothiazol-3-on [EG Nr. 247-500-7] und 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on [EG Nr. 220-239-6] (3:1), Hydroxyphenyl-Benzotriazol Derivate EG-Nr. 400-830-67, Bis(1,2,2,6,6-pentamethyl-4-piperidyl)sebacat. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Dieses Produkt ist eine „behandelte Ware" nach EU-Verordnung 528/2012 (kein Biozid-Produkt) und enthält folgende biozide Wirkstoffe: . Während der Verarbeitung und Trocknung für gründliche Belüftung sorgen. Essen, Trinken und Rauchen während des Gebrauchs des Produktes ist zu vermeiden. Bei Berührung mit den Augen oder der Haut sofort gründlich mit Wasser abspülen. Nicht in die Kanalisation, Gewässer oder ins Erdreich gelangen lassen. Reinigung der Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser und Seife. Bei Schleifarbeiten Staubfilter P2 verwenden. Spritznebel nicht einatmen. Kombifilter A2/P2 verwenden. Hotline für Allergieanfragen und technische Beratungen: 0800/1895000 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz).

Entsorgung

Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste können als Abfälle von Farben auf  Wasserbasis, eingetrocknete Materialreste können als ausgehärtete Farben oder als Hausmüll entsorgt werden. EAK 080112

Verträglichkeit

Nicht mit andersartigen Werkstoffen mischen.
Bei der Anwendung und Ausführung die DIN 18363, VOB, Teil C beachten.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat. A/h): 30 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. 12 g/l VOC.

Produkt-Code Farben und Lacke

BSW50
M-SK01F (veraltet)

Technischer Beratungsservice

Tel.: +49 6154 71-71710
Fax: +49 6154 71-71711
E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de