Capatect Anputzleiste Supreme 662

Verwendungszweck

2-teilige, selbstklebende Anputzleiste mit integriertem PU-Fugendichtband und Gewebefahne für Anschlüsse im Wärmedämm-Verbundsystem, insbesondere mit extremer Ausgleichsbewegung im Bauteilanschluss.

Schnelles und sauberes Herstellen von Fenster- und Türanschlüssen. Professionelle Laibungsarmierung durch integrierte Gewebefahne. Keine Begrenzung der Fensterrahmenschenkellänge notwendig.

Eigenschaften

  • Sehr hohe Bewegungsaufnahme durch integriertes PU-Fugendichtband

  • Einfache Entkopplung des PU-Fugendichtbandes durch zweiteilige Ausziehlasche
  • Schlagregendicht nach DIN EN 1027
  • Gute Optik durch saubere Putzanschlüsse mit Schattenfuge
  • Günstige Detailausbildung durch schnelle und einfache Verarbeitung
  • Integrierter Klebestreifen zur Aufnahme von Abdeckfolien zum Schutz von Fenster und Rahmen
  • PE-Dichtband selbstklebend
  • Witterungsbeständig, alterungsbeständig, wartungsfrei
  • Zubehör: Steckverbinder mit integriertem Fugendichtband zum sicheren Stoßen der Anputzleiste

Farbtöne

Weiß

Lagerung

Trocken, eben, spannungsfrei, vor anhaltender Sonneneinstrahlung / Aufheizung und mechanischer Belastung schützen.

Technische Daten

Leistungsspektrum Capatect Anputzleiste Supreme 662:

WDVS-Anschlüsse mit geringer bis extremer Fugenbewegung durch 3-dimensionale Bewegungsaufnahme:

  • Zug: bis ca. 5 mm
  • Druck: bis ca. 2 mm
  • Scherbewegung in Fensterebene: + 3,2 mm

Für dünn- und mittelschichtige Putzsysteme.
Einsatz der Leiste erfolgt dämmstoffbündig durch Ausklinken des Dämmstoffes.
Sehr hohe Bewegungsaufnahme und Dichtigkeit durch ein zusätzlich integriertes Fugendichtband.

Image 1 (061174_6_Capatect_Anputzleiste_Supreme_662.pdf)
Image 2 (061175_7_Capatect_Anputzleiste_Supreme_662_Verbinder.pdf)

Darstellung in mm.

Anputzleisten nach Lage des Fensters und Fugenbewegung in Abhängigkeit der Einbausituation

Dämmstofftyp
und Dämmstoff-
verklebung
Lage des Fensters
Im Rohbau mit Laibungstiefe
> 80 mm
Rohbau- oder altputzbündigIm Dämmstoff oder fassadenbündig
Schubsteifer Dämmstoff mit haftfester, randnaher Verklebunggeringgroßgroß
Schubsteifer Dämmstoff
ohne sichere, randnahe
Verklebung
großgroßextrem
Schubweicher Dämmstoff
mit haftfester, randnaher
Verklebung
 großgroßextrem
Schubweicher Dämmstoff
ohne sichere, randnahe
Verklebung
 großextremextrem

Schubweiche Dämmstoffe:
• Elastifiziertes Polystyrol, Mineralwolle Typ WAP-zg, Hanffaser-Dämmstoff
• Resol-Hartschaum wird ebenfalls in diese Gruppe eingeordnet

Schubsteife Dämmstoffe:
• Alle anderen zulässigen Dämmstoffe, z.B. Polystyrol, Mineralwolle Typ WAP-zh, Polyurethan

Rohbaulaibungen mit einer Tiefe kleiner 80 mm wirken nicht verformungsbehindernd und sind damit der Anwendungssituation der rohbaubündigen Fensterlage gleichzusetzen.

Ergänzungsprodukte

Capatect Stoß-, Eck- und Endverbinder 662

Produkt-Nr.

662/00 = 1,4 m
662/01 = 2,4 m

Lieferprogramm

Verpackungseinheiten: siehe aktuelles Capatect Lieferprogramm

Hinweis

  • Material: Kunststoff, Polyurethan-Weichschaumstoff, Glasfasergewebe

Untergrundvorbereitung

Alle Untergründe müssen tragfähig, eben, sauber, trocken und frei von haftmindernden Rückständen sein. Vor dem Aufbringen unbedingt Klebeprobe durchführen. Ggf. Rücksprache mit dem Fensterbauer zu geeigneten Reinigern und deren Verträglichkeit zur Fensterrahmenbeschichtung nehmen.

Fenster und Türen müssen nach den geltenden Richtlinien der Verbände (RAL-Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren; Bundesverbände des holz- und kunststoffverarbeitenden Handwerks, des Glashandwerks, des Metallhandwerks) und technischen Regeln so befestigt sein, dass unzulässige Bewegungen ausgeschlossen sind.

Verbrauch

1,0 m/m

Verarbeitungsbedingungen

Die Verarbeitungstemperatur darf 5 °C nicht unterschreiten.
Die Untergrundtemperatur sollte 5 °C nicht unterschreiten und 35 °C nicht überschreiten.

Montage

Zuschneiden der Anputzleiste auf die gewünschte Länge.

Die Anputzleiste entsprechend dem vorgesehenen lichten Öffnungsmaß der Fensterlaibung auf dem Fenster- oder Türrahmen aufkleben und fest andrücken.

Nach Montage sollte eine schnellstmögliche Überarbeitung der Anputzleiste erfolgen, um ein unbeabsichtigtes Ablösen der Leiste vom Untergrund zu vermeiden.

Notwendige Stöße der Anputzleisten sind mit den optionalen Verbindungsstücken für gerade Stöße, Ecken oder als Fensterbankabschluss herzustellen. Alternativ kann die Verbindungsstelle im Stoßbereich mit Capatect Fugenmasse MS verbunden werden.
Bei Anwendung der Verbindungsstücke sind die Anputzleisten einseitig auszuklinken, hierzu die den Verbindungsstücken beiliegende Einbauanleitung beachten. Dabei auf eine fluchtgerechte Verklebung der Anputzleisten achten, damit die Verbindungsstücke in den Aufnahmeraum eingeclipst werden können.

Die Schutzfolie der Fenster auf den Selbstklebelaschen der Anputzleiste anbringen.

Das Glasfasergewebe der Anputzleiste vor dem Aufbringen der Armierungsmasse entsprechend einbetten.

Das Capatect Systemgewebe der Flächenarmierung mit mind. 10 cm Breite überlappen. Kann nicht sichergestellt werden, dass das Systemgewebe bis direkt an die Vorderkante der Anputzleiste herangeführt werden kann, ist der Gewebestoß der Anputzleisten mit einem zusätzlichen Gewebestreifen zu versehen.

Die Aktivierung des Fugendichtbandes erfolgt in zwei Schritten. Nach Abschluss der Fassadenarbeiten, zuerst den integrierten Klebestreifen zur Aufnahme der Abdeckfolien entfernen, daran anschließend die verbliebene flexible Ausziehlasche herausziehen. Hierzu auch die beiliegende Verarbeitungsanleitung beachten.

Entsorgung

Materialreste können als gemischte Bau- und Abbruchabfälle entsorgt werden.

Technischer Beratungsservice

Tel.: +49 6154 71-71710
Fax: +49 6154 71-71711
E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

Technische Information