Sylitol® RapidGrund 111

Tropfgehemmter mineralischer Tiefgrund, optimiert für die Rollenverarbeitung
caparol_pim_import/caparol_de/products/image/220893/062505_Sylitol_RapidGrund_111.png

Verwendungszweck

Sylitol RapidGrund 111 eignet sich hervoragend für die rationelle Rollenverarbeitung. Transparent, zur Egalisierung fester, mineralischer Untergründe, die stark oder ungleichmäßig saugen. Ideal geeignet zur Behandlung von porigen, saugenden Untergründen wie mineralische Putze, alte Dispersionssilikatfarbanstrichen, Kalksandsteinmauerwerk, Porenbeton, Natursteinen sowie Beton, Leichtbeton, Mörtel. Zur Konsistenzeinstellung von Disperionssilikatputz und -farbe.

Eigenschaften

  • festigender, verkieselnder Tiefgrund
  • tropfgehemmte Rollenverarbeitung 
  • saubere und sichere Verarbeitung

Materialbasis

Kaliwasserglas mit organischen Stabilisatoren gemäß DIN 18 363 Abs. 2.4.1.

Verpackung/Gebindegrößen

2,5 l, 10 l

Farbtöne

transparent

Lagerung

Kühl, aber frostfrei.
Angebrochene Gebinde gut verschlossen halten. Material nur im Kunststoffgebinde lagern. Lagerstabilität ca. 12 Monate.

Dichte

ca. 1,1 g/cm3

Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

innen 1innen 2innen 3außen 1außen 2
+++++
(–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

Geeignete Untergründe

Die Untergründe müssen frei von Verschmutzungen, trennenden Substanzen und trocken sein. VOB, Teil C, DIN 18363, Abs. 3 beachten. Bitte bezüglich der Eignung auf verschiedene Untergründe und deren notwendige Vorbehandlung unsere Technische Information Nr. 650 „Untergründe und deren Vorbehandlungen" beachten.

Untergrundvorbereitung

Bitte bezüglich der Eignung auf verschiedene Untergründe und deren notwendige Vorbehandlung unsere Technische Information Nr. 650 „Untergründe und deren Vorbehandlungen" beachten.

Auftragsverfahren

Ideal für die Rollenverarbeitung,Pinsel oder Bürste ist ebenfalls möglich. Das Aufbringen mit Airless-Geräten ist machbar, mit erhöhtem Spritznebel ist zu rechnen. Vor Gebrauch kurz aufrühren.

Verdünnung

Als Verdünnungsmittel im Mischungsverhältnis 1:1 mit Wasser für alle Sylitol® Fassaden-und Innenfarbe, sowie den Sylitol® Fassadenputzen geeignet. 
Bitte die jeweilige Technische Information der Sylitol® Fassaden- und Innenfarben und der Sylitol® Fassadenputze beachten. Als Aufbrennsperre kann Sylitol®RapidGrund 111 mit bis zu 2 Raumteilen Wasser verdünnt werden.

Beschichtungsaufbau

Optimal ist eine unverdünnte Verarbeitung mit der Rolle. Bei Bedarf mit 1 Teil Wasser verdünnen und bis zur vollen Sättigung des Untergrundes, nass-in-nass, mit Bürste, Flächenstreicher oder Pinsel auftragen.
Sofern mit Wasser verdünnt wird, wird die Rollenverarbeitung nicht mehr empfohlen.

Verbrauch

Je nach Saugfähigkeit und Beschaffenheit des Untergrundes ca. 100-300 ml/m2 . Exakten Verbrauch durch Probebeschichtung ermitteln.

Verarbeitungsbedingungen

Untere Temperaturgrenze bei der Verarbeitung:
Mind. + 8° C bis max.+ 30°C.

Trocknung/Trockenzeit

Bei +20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte nach ca. 12 Stunden überarbeitbar. Bei niedrigeren Temperaturen entsprechend längere Trockenzeiten einhalten.

Werkzeugreinigung

Arbeitsgeräte sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen.

Hinweis

Nicht bei direkter Sonneneinstrahlung, Regen, extrem hoher Luftfeuchtigkeit (Nebelnässe) oder starkem Wind verarbeiten. Gegebenenfalls Netzplane am Gerüst anbringen. Vorsicht bei Gefahr von Nachtfrost. Ungeeignet als Anstrichträger sind Lackfarben-Anstriche, Untergründe mit Salzausblühungen, Kunststoffen und Holz. Für waagrechte Flächen, die wasserbelastet sind, nicht geeignet. Bei Flächen mit geringem Gefälle ist darauf zu achten, dass ein einwandfreier Wasserablauf vorhanden ist.
Verträglichkeit mit anderen Anstrichmitteln:
Nur mit Dispersions-Silikatprodukten verträglich. Sylitol®Rapid Grund darf nicht mit anderen Werkstoffen vermischt werden.

Bitte beachten (Stand bei Drucklegung)

Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Entsorgung

Flüssige Materialreste bei der Sammelstelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

Dieses Produkt enthält max. < 1 g/l VOC.

Produkt-Code Farben und Lacke

GISCODE: BSW10

Deklaration der Inhaltsstoffe

Alkaliwasserglas, Polyacrylatharz, Wasser, Additive

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

Technischer Beratungsservice

Tel.: +49 6154 71-71710
Fax: +49 6154 71-71711
E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de