Navigation überspringen
Next Generation
Next Generation

"Kundenzufriedenheit und Gewährleistungsrisiken stets im Auge behalten!"

Die wichtigsten Fragen für Übergeber und Übernehmer beantwortet von Udo Herrmann, Inhaber eines Handwerksunternehmens, mehrfacher Gewinner bundesweiter Wettbewerbe:

  • Erfragen, ob für jeden durchgeführten Auftrag eine förmliche Abnahme vorliegt
  • Abnahmeprotokolle einsehen. Werden bei den Abnahmen häufig Mängel aufgelistet?
  • Prüfen, wie lange die durchschnittliche Gewährleistungsdauer ist.
  • Besonderes Augenmerk auf die Gewährleistungsdauer bei durchgeführten Großprojekten legen
  • Mitarbeiter befragen
  • Fragen wie hoch die Teilnahmequote bei Teamevents oder der Weihnachtsfeier ist.
  • Wie lange ist die durchschnittliche Beschäftigungsdauer der Mitarbeiter im Unternehmen?
  • Ergebnisse der Kundenbewertung zeigen lassen
  • Bewertungen im Internet recherchieren
  • Abnahmeprotokolle einsehen. Gibt es wenig oder viele Mängel bei den Abnahmen?

Die Finanzierung der Betriebsübernahme durch die Einrichtung einer zeitlich unbegrenzten Dauernden Last. (Beispiel: Zahlung einer Rente an den Übergeber ohne zeitliche Begrenzung)

  • Zeitnah nötige Investitionskosten z.B. für Fahrzeuge, Maschinen, EDV-Reparaturen, Renovierungen oder die Aktualisierung von Unfallverhütungsmaßnahmen erfassen und nach Prioritäten ordnen
  • Puffer für Reklamationen innerhalb der Gewährleistungsfristen einplanen
  • Vorfinanzierung (Material, Löhne) für anstehende Aufträge einplanen