Navigation überspringen

"Kundenzufriedenheit und Gewährleistungsrisiken stets im Auge behalten!"

Die wichtigsten Fragen für Übergeber und Übernehmer beantwortet von Udo Herrmann, Inhaber eines Handwerksunternehmens, mehrfacher Gewinner bundesweiter Wettbewerbe:

  • Erfragen, ob für jeden durchgeführten Auftrag eine förmliche Abnahme vorliegt
  • Abnahmeprotokolle einsehen. Werden bei den Abnahmen häufig Mängel aufgelistet?
  • Prüfen, wie lange die durchschnittliche Gewährleistungsdauer ist.
  • Besonderes Augenmerk auf die Gewährleistungsdauer bei durchgeführten Großprojekten legen
  • Mitarbeiter befragen
  • Fragen wie hoch die Teilnahmequote bei Teamevents oder der Weihnachtsfeier ist.
  • Wie lange ist die durchschnittliche Beschäftigungsdauer der Mitarbeiter im Unternehmen?
  • Ergebnisse der Kundenbewertung zeigen lassen
  • Bewertungen im Internet recherchieren
  • Abnahmeprotokolle einsehen. Gibt es wenig oder viele Mängel bei den Abnahmen?

Die Finanzierung der Betriebsübernahme durch die Einrichtung einer zeitlich unbegrenzten Dauernden Last. (Beispiel: Zahlung einer Rente an den Übergeber ohne zeitliche Begrenzung)

  • Zeitnah nötige Investitionskosten z.B. für Fahrzeuge, Maschinen, EDV-Reparaturen, Renovierungen oder die Aktualisierung von Unfallverhütungsmaßnahmen erfassen und nach Prioritäten ordnen
  • Puffer für Reklamationen innerhalb der Gewährleistungsfristen einplanen
  • Vorfinanzierung (Material, Löhne) für anstehende Aufträge einplanen