Navigation überspringen

Architektur Exkursion Wien

Standesgemäß für Wien begann die Exkursion für die zwanzig teilnehmenden Architekten und Projektentwickler in einem Caféhaus, der ehemaligen Stammlocation von Sigmund Freud, dem Cafe Landtmann. Nach einem traditionellen Wiener Mittagessen und einem abschließenden Kaffee nach Landesart, begann die Erkundung des historischen Wiens mit Besichtigungen des Stephansdoms, des Schloss Belvedere, des Wiener Opernhauses und natürlich des berühmten Looshaus. Bei einem Abendessen im Restaurant Leopold ließ die Gruppe den Tag und die Eindrücke Revue passieren.

Der zweite Tag der Exkursion widmete sich der modernen Architektur in Wien. Erstes Ziel war das MuseumsQuartier von Ortner & Ortner. Der Geschäftsführer Christian Heuchel und der verantwortliche Projektleiter Herr Lutz ermöglichten einen Einblick in sämtliche Bereich der Museumsbauten, sowie der angrenzenden ehemaligen Stallung, welche in eine Veranstaltungshalle umgebaut wurde.

Nach dem Mittagsessen im Café Sperl führte der Weg weiter zur Uno-City. Der gerade fertiggestellte DC-Tower von Dominique Perrault und das Headquarter der Vereinten Nation waren einige der Highlights, die in diesem modernen Quartier besichtigt wurden. Ein besonderes Highlight war die Besichtigung der Donaucity-Kirche von Heinz Tesar. Hinter der geschlossenen, edel anmutenden und dunklen Stahlfassade verbirgt sich ein lichtdurchfluteter Kirchenraum mit einem einzigartigen Beleuchtungsszenario.

Der abschließende Höhepunkt des Tages war die Besichtigung des Teaching Centers auf dem neu entstandenen Campus WU mit dem Projektleiter von BUSarchitektur. Herr Bolivar führte die Gruppe durch das komplette Gebäude und informierte über die Konzeption des gesamten Campus-Geländes. Als Abschluss stand die Besichtigung des „Library & Learning Center“ von Zaha Hadid Architects an.

Der Abend begann in der Skybar Sofitel im Hotel Le Loft von Jean Nouvel Architects. Bei einem beeindruckenden Sonnenuntergang über den Dächern Wiens, faszinierte die Lichterdecke von der Medienkünstlerin Pipilotti Rist. Vor dem abschließenden Abendessen im Restaurant Labstelle stellte Tiina Parkkinen, Inhaberin Berger Parkkinen + Architekten, mit einem Werkvortrag einen inhaltlichen Querschnitt durch das Schaffen des Büros vor.

Am Samstagmorgen stand eine ganz besondere Stadtführung an. Auf den Spuren von Orson Welles alias Harry Lime besuchte die Gruppe die originalen Schauplätze des gleichnamigen Films „Der dritte Mann“. Spektakuläre Raum- und Bildinstallationen begleiteten die Tour durch den Wiener Untergrund und die prägenden Locations dieses Klassikers. Nach einem gemeinsamen abschließenden Mittagsimbiss im Café Museum ging es für die Teilnehmer mit vielen neuen Eindrücken und neuen Kontakten zurück in ihren Alltag.