Capadecor DecoLasur Glänzend

Glänzende Lasurfarbe auf Dispersionsbasis für innen

Verwendungszweck

Für dekorative Lasurbeschichtungen im Innenbereich wie z.B. auf Rauhfaser, Glasgewebe sowie FantasticFleece und MultiStruktur.

Eigenschaften

  • E.L.F.
  • hochtransparent
  • Naßabriebklasse 1
  • diffussionsfähig 
  • beständig gegen wässrige Desinfektionsmittel

Materialbasis

Kunststoffdispersion nach DIN 55945.

Verpackung/Gebindegrößen

2,5 l, 5 l

Farbtöne

Transparent - Abtönbar über ColorExpress und mit CaparolColor Vollton- und Abtönfarben (ehem. Alpinacolor).

Glanzgrad

Glänzend

Lagerung

Kühl, aber frostfrei.
Angebrochene Gebinde gut verschlossen halten.

Dichte

ca. 1,00 g/cm3

Ergänzungsprodukte

  • Capadecor DecoGrund
  • Pearl White
  • Switch Desert
  • Switch Lagoon

 

Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

innen 1 innen 2 innen 3 außen 1 außen 2
+ +
(–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

Geeignete Untergründe

Die Untergründe müssen frei von Verschmutzungen, trennenden Substanzen und trocken sein.
VOB, Teil C, DIN 18363, Abs. 3 beachten.

Untergrundvorbereitung

Die Art der Untergrundvorbereitung ist abhängig vom vorliegenden Untergrund und dessen Beschaffenheit. Deshalb sind die entsprechenden Technischen Informationen zu beachten.

Transparente Farben werden entscheidend beeinflußt durch Farbton, Saugvermögen und Beschaffenheit des Untergrundes, Schichtdicke und Verdünnungsgrad der Lasur, das verwendete Werkzeug sowie die individuelle Handschrift des Verarbeiters. Muster­legungen sind aus diesem Grund unabding­bar.

Auftragsverfahren

Zur Ausführung des Lasurauftrages mit DecoLasur Glänzend eignen sich einge­arbeitete Malerbürsten, Stupfpinsel, Natur­schwamm oder Lappen. Die Auswahl ist abhängig von der gewünschten Lasier­technik.

Beschichtungsaufbau

Zwischenbeschichtung:
Die Zwischenbeschichtung für Lasurtechniken muss stets gleichmäßig deckend ausgeführt werden. Sichtbare Ansätze oder Rollstreifen sind auch nach der weiteren Bearbeitung mit DecoLasur sichtbar.
Als Zwischenbeschichtung eignen sichCapadecor DecoGrund für glatte Untergründe oder MultiStruktur als strukturierter Untergrund. Matte Innendispersionsfarben sind wegen des Saugvermögens nur bedingt geeignet (Gefahr von Ansätzen). Die Eignung der Dispersionsfarbe ist daher vorab zu prüfen. Zwischenbeschichtung für Lasurtechniken stets mit einer Bürste nacharbeiten, um eine sichtbare Rollstreifigkeit zu vermeiden.
Die zu lasierenden Flächen müssen nach der Zwischen­beschich­­tung frei von Farbkon­trasten und gleich­mäßig saugend sein.

Schlußbeschichtung:
1–3 Lasuraufträge mit DecoLasur Glänzend ab­getönt über ColorExpress, oder mit CaparolColor Vollton- und Abtönfarben. Zur Einstellung der Verarbeitungs­konsistenz kann DecoLasur Glänzend mit max. 20 % Wasser verdünnt werden.

Beschichtung auf FantasticFleece:

Wird FantasticFleece als Lasurträger gewählt, sollte DecoLasur Glänzend zur Erstellung der Verarbeitungskonsistenz und zwecks ausreichender Offenzeit mit genau 15 % Wasser verdünnt werden (­bitte Tech­ni­sche Information FantasticFleece beachten). Trotz der Verwendung von DecoLasur Glänzend, geht der Glanzgrad bei einmaliger Beschichtung auf FantasticFleece wegen der starken Saugfähigkeit nicht über matt hinaus. Um einen erhöhten Glanzgrad zu erreichen, kann mit einem zweiten und ggfs. dritten Bürstenauftrag DecoLasur Glänzend -unabgetönt-, wie vor beschrieben, appliziert werden.

Die Eintönung der Lasur darf zur Verarbeitung auf FantasticFleece ausschließlich über Color Express (Kollektion CD FantasticFleece) erfolgen. Voll- und Abtönfarben sind hier nicht geeignet.
Für zusätzliche Perlglanzeffekte können je nach gewünschtem Effekt 1–5 % Effektpigmente (siehe TI Nr. 816) zugegeben werden. Perlglanzpigmente gleich­mäßig einrühren.

Verbrauch

Ca. 80–200 ml/m2 für eine Beschichtung. Je nach Saugfähigkeit und Struktur des Untergrundes erhöht sich dieser Verbrauch. Der exakte Verbrauch ist durch Probebeschichtung direkt am Objekt zu ermitteln.

Verbrauch auf FantasticFleece: ca. 140-180 ml/m² pro Beschichtung. Exakte Verbrauchswerte durch Probebeschichtung vor Ort ermitteln.

Verarbeitungsbedingungen

Untere Temperaturgrenze bei der Verarbeitung:
+5 °C für Umluft und Untergrund.

Trocknung/Trockenzeit

Je nach Lasurtechnik naß-in-naß arbeiten oder Trockenzeiten bis zu 12 Stunden zwischen den einzelnen Beschichtungen einhalten. Bei kühler und feuchter Witterung ergeben sich entsprechend längere Trock­nungszeiten.

Werkzeugreinigung

Nach Gebrauch mit Wasser evtl. unter Zu­satz von Spülmittel.

Hinweis

Nicht auf waagerechten Flächen mit Wasser­belastung einsetzen. Um Walzstrukturen zu vermeiden, sollte die Grund- bzw. Zwischenbeschichtung im Bürstauftrag erfolgen.

Bitte beachten (Stand bei Drucklegung)

Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Während der Verarbeitung und Trocknung für gründliche Belüftung sorgen. Essen, Trinken und Rauchen während des Gebrauchs des Produktes ist zu vermeiden. Bei Berührung mit den Augen oder der Haut sofort gründlich mit Wasser abspülen. Nicht in die Kanalisation, Gewässer oder ins Erdreich gelangen lassen. Reinigung der Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser und Seife.

Enthält: 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on, 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Beratung für Allergiker: Hotline 0180 / 530 89 28 (0,14 €/ Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/ Min)

Entsorgung

Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste bei der Sammelstelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat.A/b): 100 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. 1 g/l VOC.

Produkt-Code Farben und Lacke

M-DF01

Deklaration der Inhaltsstoffe

Polyvinylacetatharz, Paraffinwachs, Wasser, Additive, Konservierungsmittel  (Methyl-/Benzisothiazolinon)

Nähere Angaben

siehe Sicherheitsdatenblatt

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren anstrichtechnische Behandlung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden.
Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht auf­geführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienst­mit­arbeitern Rück­sprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

KundenServiceCenter

Tel.: 0 61 54 / 71 17 10
Fax: 0 61 54 / 71 17 11
E-Mail:  kundenservicecenter@caparol.de

Schöner wohnen und studieren

Alt und doch neu: Kirchen im Sauerland...

Frankfurter Bauhandwerksbetrieb Köhler...

Dorint Strandresort & Spa Ostseebad...

Als Logengast beim Fußball

Im Kinderhaus Pforzheim stimmt die...

FantasticFleece macht Schule

Parkhaus-Oscar für Tiefgaragenbau

Farbe und Wohlbefinden

Als Logengast beim Fußballspiel