FASSADEN-POWER

  • #Stories
  • Mittel
Tradition trifft Moderne
Tradition trifft Moderne

Flachverblender erobern Stadt und Land

Dauerhaft farbecht, wartungsfrei, wertbeständig und dabei nachhaltig – die Argumente für hochwertige Verblender sprechen für sich. In Kombination mit weiteren Fassadenoberflächen entsteht eine hohe Gestaltungsvielfalt, die schon längst weit über die Grenzen Norddeutsch­lands hinaus zu sehen ist. Häufig wird der Begriff „Verblender“ als Synonym für den Begriff „Klinker“ genutzt – aber tatsächlich steckt noch viel mehr hinter diesem Thema, wie die „Original Meldorfer“ beweisen:

Fassadenbeispiele: Kombifassade im Trend

Handmade in Germany

Hoch oben im Norden in der Original Meldorfer Manufaktur in Schleswig-Holstein entstehen seit mehr als 40 Jahren hochwertige Verblender in traditioneller Handarbeit. Während die Herstellung des Aus­gangsmaterials maschinell erfolgt, werden die Oberflächen der Verblender — die zu mehr als 90 Pro­zent aus natürlichen Sanden, gemahlenen Stei­nen und mineralischen Füll­stoffen bestehen — in traditioneller Handarbeit akzentuiert. Ihren Fein­schliff erhalten sie durch die gekonnte Bearbeitung mit Werkzeugen wie Besen, Spachteln, Glätten und Kellen. Jeder Verblender ist ein Unikat mit langer Lebensdauer: Objekte, die vor mehr als 40 Jahren mit Original Meldorfer Verblendern ausgeführt wurden, präsentieren sich bis heute optisch wie technisch einwandfrei.

Kleiner Fußabdruck mit großem Einsatzgebiet

Auch hinsichtlich Taxonomie überzeugen Original Meldorfer: Mit einem 60% kleineren CO2-Fußabdruck als herkömmliche Verblender bieten sie eine nachhaltige Alternative. Tatsächlich lassen sich die nur vier bis sechs Millimeter starken Meldorfer Verblender durch ihr geringes Gewicht im Ver­gleich zu massiven Vollsteinen und Klinkerriemchen deutlich ressourcenschonender sowie zeit- und kostensparender transportieren und verarbeiten. Dabei ermöglicht das Systemgewicht von nur 5 bis 6 kg/m² Fassaden­fläche die Verarbeitung ohne zusätzliche Verdübelung auf allen Fassa­dendämmsystemen.

Vom Standard bis zum individuellen Planer-Workshop

Um der großen Vielfalt der architektonische Anforderungen gerecht zu werden, erfüllen Meldorfer von der traditionellen Klinkeroptik bis zu modernen, künstlerisch inspirierten Verblendern jede Anforderung. Nicht nur im Denkmalschutz mit originalgetreuer Nachbildung einer Klinkeroptik, auch in der modernen Interpretation klassischer Verblender oder der Entwicklung einer gänzlich neuen Formensprache in Sanierung und Neubau stellen Meldorfer einen überzeugende Materialwahl dar. So haben bisher rund 1.600 Pro­jektpartner in den zurückliegenden Jahren in der Original Meldorfer Manufaktur im Rahmen eines Work­shops exakt ihre individuelle objekt­spezifisch gefertigte Oberfläche entwickelt.

Unterteilt in die drei Bereiche NEW DESIGN, FREE STYLE, URBAN CLASSIC stehen folgende Dessins zur Auswahl – alle handgefertigt:

Original Meldorfer® NEW DESIGN

Original anders: Verblender in charakteristische Oberflächen wie Holz-, Naturstein- Metallic- und Betonoptik modern interpretiert.

Original Meldorfer® FREE STYLE

Nichts ist unmöglich: individuelle Optik in Form und Farbe ermöglichen Gestaltungsfreiheit.

Original Meldorfer® URBAN CLASSIC

Zeitlos, elegant und wertbeständig: Das Standard-Sortiment mit bewährten Dessins – hier als Auswahl 9 der 16 verfügbaren Oberflächen.


Staatl. gepr. Gestalterin Beate Ripka und Dipl.-Ing. Innenarchitektin AKH Eva Helterhoff

… sind überzeugt davon, dass moderne Klinkeroptik Stadt und Land verschönert sowie Fluss nachhaltig bewahrt.

beate.ripka@caparol.de | eva.helterhoff@caparol.de