Navigation überspringen

Fassadenfarbe – Was muss beachtet werden?

Die Fassadenfarbe gilt als die Visitenkarte eines Hauses. Wer sich für einen Hausbau entscheidet, findet hier einen Ausdruck der Individualität. Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, denn Fassadenfarben können in vielfältigen Farben getönt werden. Welche dabei ausgewählt wird, entscheidet der persönliche Geschmack. Es sollte jedoch beachtet werden, dass in verschiedenen Gemeinden Deutschlands Fassadenfarben vorgeschrieben sein können. Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick zum Thema Fassadenfarbe und was es zu beachten gilt.

Mehr über Fassadenfarben

Muresko

Die Fassadenfarbe mit maximaler Farbtonvielfalt

Mehr

NQG³-Produkte

Nur die Besten am Start

Mehr

Weitere Fassadenfarben

Für jede Anforderung das perfekte Produkt 

Mehr

AmphiColor Vollton- und Abtönfarben

Universelles System für die manuelle Abtönung

Mehr

Fassadenfarbe für Altbauten

Nicht nur bei einem Neubau kommt Fassadenfarbe zum Einsatz. Bröckelt die Fassade des Hauses, ist es Zeit für einen neuen Anstrich. Dieser hält - je nachdem, wie stark verschmutzt und beschädigt die Fassade ist – durchaus einige Jahre. Dennoch entstehen Verschmutzungen durch Staub und Algen, die sich in der Außenwand des Hauses absetzen. Bevor allerdings vorschnell gestrichen wird, sollte zunächst der Putz der Fassade überprüft werden. Witterungseinflüsse lassen nach Jahren den Putz und die Farbe an der Fassade bröckeln. Löst sich dieser beim Wischen mit der Hand über die Wand, gibt es an diesen Stellen Ausbesserungsbedarf. Erst danach sollte mit dem Fassadenanstrich begonnen werden.

Was kostet der Fassadenanstrich?

Fassadenfarbe kommt in Behältern verschiedenster Größen vor - größere Behälter sind dabei selbstredend teurer als kleinere. Zudem wirkt sich der Farbtyp auf den Preis aus. Silikatfarbe ist für durchschnittlich 11 Euro pro Liter erhältlich, gefolgt von Dispersionfarbe mit durchschnittlich 14 Euro pro Liter. Am hochwertigsten ist Siliconharzfarbe mit bis zu 17 Euro pro Liter.
Die durchschnittlichen Preise sind für weiße Farben kalkuliert.

Wie viel Farbe wird benötigt?

Um zu berechnen, wie viel Farbe benötigt wird, wird zunächst die Grundfläche der Fassade bestimmt. Außerdem ist es hilfreich zu wissen, wie saugfähig sie ist. Nimmt diese normal viel Flüssigkeit auf, wird mit einem Verbrauch von 200 Millilitern Farbe pro Quadratmeter gerechnet. Hat die Hauswand eine Fläche von 100 Quadratmetern werden nach dieser Rechnung 20 Liter Farbe für den Erstanstrich benötigt. Deckt die Farbe noch nicht komplett, sind weitere 20 Liter Farbe für den Zweitanstrich nötig. Je nach gewähltem Farbtyp fallen für dieses Beispiel Materialkosten von ca. 220 bis 340 Euro an.