Navigation überspringen

Liebling: Die Wandfarbe in Blau

Für die Innenwandgestaltung stehen zahlreiche Farbtöne zur Verfügung. Eine Farbrichtung erfreut sich besonders großer Beliebtheit: Blau. Je nach Nuance wie z.B. Azurblau, Taubenblau, Helltürkis, Kobaltblau, Petrol, Nachtblau oder Tintenblau zaubern Blautöne eine frische und faszinierende Stimmung in jedes Zuhause. Auf dieser Seite erklären wir, wie die blaue Wandfarbe auf den Menschen wirkt und welche Bedeutung dem Farbton in der Innengestaltung zukommt. Wir präsentieren die Farbpalette Blau mit zahlreichen Beispielen und geben einen Einblick in die Servicevielfalt von Caparol.

Blau steht für Harmonie und Ferne

Blau ist laut aktuellen Umfragen mit Abstand die beliebteste Farbe. Vielleicht weil es die Farbe des fernen Himmels und des weiten Meeres ist, dabei gehört Blau zu den kalten Farben. Eignen sich Blautöne trotzdem für Innenräume? Wie wirkt Blau auf Menschen und in der Raumgestaltung?

Psychologische Studien bestätigen, dass unterschiedliche Farbtöne verschiedene Auswirkungen auf die menschliche Psyche haben. Innenfarbe in Blau kann auf den Menschen kühl, erfrischend, sauber, ruhig bis ernst wirken – je nach Nuance. Zart verhülltes Pastellblau oder auch tiefdunkle Blauakzente schaffen eine ruhige, entspannte Atmosphäre, die Nervosität und Stress reduziert. Hellklare Blaunuancen verbreiten ein Gefühl von anregender Klarheit und Frische – ideal für Konzentration z.B. im Arbeitszimmer.

Beim Anstrich mit hellblauer Wandfarbe erscheinen kleine Räume optisch weiter, da helle Blautöne leicht und fern wirken. Dunkelblaue Nuancen wirken kompakt und sorgen dafür, dass eine Wand Halt gibt und ein Raum mehr Tiefe erhält.

Wofür eignet sich Blau als Wandfarbe oder Akzent?

Aufgrund der kühlenden und beruhigenden Eigenschaften von Blau ist die Farbe besonders gut für Räume, die der Ruhe und Entspannung dienen geeignet - also z.B. für Schlafzimmer und Gästezimmer. Auch Arbeitszimmer profitieren von klaren anregenden Blaunuancen, vor allem als Ausgleich, wenn viel Holz im Raum ist. Blau zaubert Frische und Sauberkeit in Vorrats- und Kühlräume, sowie Badezimmer. Für Kinderzimmer empfehlen sich sanfte Pastelltöne aus dem gelblichen Blaubereich, wie z.B. Helltürkis oder rötliche Blaunuancen wie Lavendelblau, da sie weniger kühl empfunden werden. Das entspannte Ambiente hilft Babys und Kleinkindern beim Einschlafen.

Die Farbpalette Blau

Eine Farbpalette zeigt die unterschiedlichen Töne eines Farbbereiches - denn: Blau ist nicht gleich Blau! Blaue Wandfarbe ist in zahlreichen Farbnuancen erhältlich, die sich in Helligkeit und Leuchtkraft unterscheiden. Diese Übersicht stellt eine Auswahl gängiger Blautöne vor:

  • Babyblau: meint einen hellen und sanft leuchtenden Blauton, der auch gerne für Kinderzimmer verwendet wird.
  • Eisblau: ist eine klare kühl-frische und leicht grünliche Hellblau-Nuance.
  • Ozeanblau: Beschreibt dunkle Blaunuancen die an das tiefe Blau des Meeres erinnern. Stark leuchtende Nuancen bringen Anregung und Frische, vergraute Farbtöne dieser Farbrichtung wirken elegant und edel.
  • Rauchblau: Bezeichnet vergraute Blautöne, die für eine edle und moderne Optik sorgen.
  • Königsblau: Der Name dieser Wandfarbe geht auf Uniformen von Leibwächtern französischer Könige zurück, die diese im 16. Jahrhundert trugen. Königsblau trägt auch den Namen Royalblau und ist eine tiefblau strahlende Farbe.
  • Taubenblau: Der Farbton ähnelt Rauchblau, der Name leitet sich vom graublauen Gefieder bestimmter Tauben ab.
  • Himmelblau oder auch Pastellblau: ist ein heller Blauton mit hohem Weißanteil – es gibt cremige, leuchtende Nuancen die dem Babyblau ähnlich sind oder auch verhülltere blasse Varianten.  
  • Jeansblau: Blue Jeans erhielten früher ihren Farbton durch Indigo, einem pflanzlichen Färbemittel. Der beliebte tiefblaue Farbton ist auch als Wandfarbe erhältlich.
  • Nachtblau: wie der Name schon sagt ist dies ein dunkler, tiefer bis schwarznaher Blauton, wie der Himmel bei Nacht.
  • Nordisch Blau: Ein Farbton, der von der Farbgebung in Skandinavien inspiriert ist und Elemente von hellem Blau und Grau beinhaltet. Diese Wandfarbe ähnelt Taubenblau und Rauchblau.
  • Petrol: meint dunkle, tiefe Farbtöne zwischen Blau und Grün – je nach Nuance handelt es sich um Petrolblau (wenn der Blauanteil überwiegt) oder Petrolgrün (wenn der Grün dominiert) – Aufgehellte Nuancen sind Türkisblau oder auch Mintgrün.
  • Ultramarinblau: Natürliches Ultramarinblau ist ein intensives, leuchtstarkes Blaupigment aus dem Gestein Lapislazuli gewonnen. Wandfarbe in diesem besonderen Farbton verleiht jeder Wand ein edles und kräftiges Erscheinungsbild.

Blaue Farbe kombinieren

Blautöne können im Innenraum vielseitig kombiniert werden. Blaunuancen können Ton-in-Ton für ein erfrischendes Ambiente sorgen, wie z.B. helles Türkisblau für die Hauptwände mit einer Akzentwand in dunklem Rauchblau oder auch zartes Rauchblau mit einer edlen Wand in Ultramarinblau.
Die Kombination mit dezenten Farbtönen wie Weiß, Beige, Grau oder Braunnuancen kreiert ein entspannendes Ambiente – ideal für Schlaf-, Wohn-, oder Badezimmer.

Die Komplementärfarben zu Blau sind Gelb und Orange. Das bedeutet, dass diese Farbbereiche im Farbenkreis gegenüber liegen und damit den stärksten Kontrast zu Blau darstellen. Wird blaue Innenfarbe mit Gelb und Orange kombiniert, erzeugt das eine sehr kontrastreiche und lebendige Atmosphäre. Tipp: Warmtonige Holzmöbel kommen also vor blauen oder blaugrauen Wänden besonders gut zur Geltung.

Mit Caparol zum perfekten Blau-Ton

Caparol steht Ihnen als Experte auf dem Gebiet der Farbgestaltung stets mit Rat und Tat zur Seite. Haben Sie ein Projekt in Planung und sind sich mit dem farblichen Konzept noch unschlüssig? Hier bietet das Caparol FarbdesignStudio mit über 40 Jahren Erfahrung und Knowhow die perfekte Inspiration. Unsere kompetenten Designer und Architekten beraten Sie gerne ganz individuell.

Sofern Sie schon einen oder mehrere Farbtöne ausgewählt haben empfehlen wir unseren Farbtonblattversand. Mit den Original-Farbtonblättern im größeren DIN A5-Format können Sie die Farbwirkung im Raum besser einschätzen. Tipp: Das praktische A5 Format direkt im Raum an die geplante Wand halten und bei Tageslicht und auch elektrischer Beleuchtung beurteilen. Dies gibt Ihnen deutlich mehr Sicherheit bei der Farbentscheidung. Bitte beachten Sie, dass künstliches Licht blaue Farbtöne verfälschen kann, mit sehr gelbem Licht kann der Blauton grünlicher wirken.

Möchten Sie einen vorhandenen Wandfarbton oder eine Farboberfläche bestimmen, lohnt es sich das leistungsstarke Farbmessgerät ColorReaderPRO zu nutzen. Mit diesem handlichen Messgerät bestimmen Sie in nur wenigen Sekunden den genauen Farbton Ihres Musters. Mit über 6000 installierten ColorExpress Tönservice Anlagen in ganz Deutschland erhalten Sie dann dank einer der über acht Millionen Farbrezepturen im Fachhandel Ihren präferierten Blauton bequem und professionell gemischt.

Fazit: Erfrischende Wirkung mit Blau

Innenfarbe in Blaunuancen kann in Räumen eine erfrischende bis entspannende Atmosphäre erzeugen, die Ruhe und Harmonie ausstrahlt. Aufgrund dieser Eigenschaften wird Blau bevorzugt im Schlafzimmer und in Räumen, die der Entspannung oder Konzentration dienen, empfohlen. Zahlreiche Blautöne stehen zur Verfügung. Sie unterscheiden sich in der Farbwirkung voneinander – abhängig von Helligkeit, Leuchtkraft und Anteilen anderer Farbbereiche wie z.B. Grün. Blau läßt sich gut mit dezenten Farben wie Weiß, Beige und Braun kombinieren – das wirkt sehr natürlich und daher beruhigend. Im Zusammenspiel mit Gelb und Orange entsteht ein sehr lebendiger Eindruck. Caparol bietet zahlreiche Services und Angebote um Ihnen die Wahl der perfekten Blau Nuance für Ihr Projekt zu erleichtern.

Weitere Inspirationen und Farbkombinationen, wie z.B. Terra, Blau & Khaki finden Sie hier.

Von der Sehnsucht nach Blau auf Fassaden und im Raum:
 
Jetzt inspirieren lassen