Alles über Wandfarbe in Weiß - Caparol Navigation überspringen

Alles über Wandfarbe in Weiß

Innenfarbe in Weiß ist ein zeitloser Klassiker. Sie verleiht Wänden eine edle und saubere Optik und passt in jedes Zuhause. Doch nicht jede Wandfarbe für innen in Weiß ist gleich. Wo lässt sich weiße Malerfarbe am besten einsetzen? Welche Qualitätsmerkmale zeichnen eine gute Farbe aus? Antworten auf diese Fragen geben wir auf dieser Seite. Zudem beschreiben wir verschiedene weiße Farbtöne und zeigen auf, mit welchem farbigen Anstrichmittel Weiß am besten kombiniert wird. Wir geben einen Einblick in das Produktsortiment von Caparol und klären die Fragestellung, warum günstige Wandfarbe in den meisten Fällen keine guten Ergebnisse liefert.

Welche weiße Wandfarbe ist die beste?

Qualitativ gute Wandfarbe für innen ist anhand mehrerer Kriterien erkennbar. Dazu zählt zum einen die Deckkraft. Innenfarbe ist in mehrere Deckkraftklassen eingeteilt, Farbe der Deckkraftklasse 1 bietet die beste Qualität. Die Nassabriebklasse gibt an, wie robust eine Farbe ist. Gute Farbe hält stärkeren Belastungen stand. Qualitativ minderwertige Wandfarbe enthält preiswerte Farbpigmente, die den Farbton der Farbe verfälschen. Weniger gute weiße Innenfarbe sieht im getrockneten Zustand Grau bis Silber aus und strahlt nicht, während hochwertige Farbe ein sattes, strahlendes Weiß liefert. Hiervon unberührt sind speziell abgetönte Weiß-Farbtöne, die Räume wärmer oder kühler erscheinen lassen.

Gute Innenfarbe in Weiß ist nicht zu dick und nicht zu dünn, was eine optimale Verarbeitung garantiert. Sämtliche genannten Qualitätsmerkmale sind bei qualitativ hochwertiger Raumfarbe in Form von Etiketten auf dem Farbeimer ausgezeichnet. Bei minderwertigen Produkten fehlen diese Angaben in den meisten Fällen. Welche Wandfarbe verwendet wird, entscheidet sich anhand dieser Kriterien, die das bestmögliche Ergebnis garantieren.

Günstige Farbe lohnt sich nicht

Im Preisvergleich ist qualitativ gute Innenfarbe in den meisten Fällen deutlich teurer als günstige weiße Farbe, beispielsweise aus dem Baumarkt. Der höhere Preis macht sich aber bezahlt. Unsere Empfehlung: Sehr gute weiße Wandfarbe deckt besser und ihr Verbrauch ist niedriger als bei Farbe, die zu günstig beziehungsweise preiswert ist. Gleichzeitig strahlt qualitativ hochwertige Innenwandfarbe länger, bevor Wände nachgestrichen werden müssen. Dadurch relativiert sich der Preisunterschied zwischen minderwertiger und hochwertiger Malerfarbe.

Einsatzgebiete von weißer Wandfarbe

Weiße Wandfarbe ist vielfältig im Innenbereich einsetzbar, es werden damit jegliche Wände und Decken gestrichen. Hier existieren verschiedene Farbtypen wie beispielsweise Dispersionsfarbe, Latexfarbe und Silikatfarbe, welche sich in ihrer Zusammensetzung und ihren Eigenschaften voneinander unterscheiden. Wichtig ist allerdings zu beachten, dass sich weiße Wandfarbe nicht für den Außenbereich eignet. Hier gilt es Fassadenfarbe zu verwenden.

Verschiedene weiße Farbtöne

Weiß ist nicht gleich Weiß. Das Angebot von Innenwandfarbe umfasst zahlreiche Weißtöne, die Nuancen anderer Farben enthalten. Wandfarbe in Altweiß enthält einen Hauch Braun und wirkt dadurch wärmer und schafft eine wohnliche Atmosphäre. Innenfarbe in Cremeweiß besitzt einen Stich ins Gelbliche, das gilt ebenfalls für den Ton Elfenbeinweiß. Die Nuance von Gelb verleiht den Weißtönen eine warme und gemütliche Atmosphäre, die den Wohlfühlfaktor erhöht. Der Farbton Naturweiß enthält Komponenten von Gelb und Rot.

Weiße Farbe kombinieren

Weiße Farbe an einer Wand lässt sich mit jedem beliebigen Farbton kombinieren. Dunkle Farbtöne hellen weiße Akzente auf und lassen diese freundlicher wirken. Werden helle Farbtöne mit Innenfarbe in Weiß kombiniert, entsteht ein frischer und belebender Look in jedem Zuhause. Die Wahl der Farbkombination hängt letztlich vom persönlichen Geschmack ab.

Premium-Produkte von Caparol

Im Angebot von Caparol existieren zahlreiche Wandfarben in Weiß, die für verschiedene Einsatzgebiete optimiert sind. Wir bieten Farbtypen an, die sich in Zusammensetzung und Eigenschaften voneinander unterscheiden. Profi-Innenfarbe in Weiß ist bei einem Caparol-Fachhändler in verschiedenen Eimergrößen erhältlich. Weiße Wandfarbe bieten diese in Eimern mit 2,5, 5 sowie 10 und 12,5 Litern Inhalt an. Wie viele Liter benötigt werden hängt davon ab, wie groß die zu streichende Fläche ist. Ein Profi liefert mit einem Kostenvoranschlag einen exakten Überblick über die entstehenden Kosten beim Anstrich.

Fazit: Qualität zahlt sich aus

  • Weiße Wandfarbe unterscheidet sich in zahlreichen Qualitätsmerkmalen wie der Deckkraft und der Nassabriebklasse.
  • Günstige Farbe schneidet in diesen Kriterien in den meisten Fällen schlechter ab und deckt nicht ausreichend.
  • Verschiedene Farbtypen machen weiße Farbe universell einsetzbar. Egal ob Decken oder Wände, weiße Wandfarbe eignet sich für jeden Raum.
  • Farbnuancen von Gelb, Braun und Rot verleihen Weiß einen wärmeren Ton.
  • Caparol bietet weiße Innenfarbe aller Art an, ein Klassiker ist Indeko-plus.