caparol_pim_import/caparol_de/products/image/194381/056826_Capadur_Parkett_Siegellack_2_5L.png

Capadur Parkett- und SiegelLack

Die Versiegelung für Holz

  • LV Texte

    Verwendungszweck

    Für die transparente Versiegelung von Holz- und Korkfußböden im privaten Wohn­bereich. Auch als Versiegelung von Lack- und Lasur­oberflächen. Anwendbar im Innenbereich.

    Eigenschaften

    • Hoch strapazierfähig
    • Schnell trocknend
    • Beständig gegen übliche Haushaltsreinigungsmittel
    • Wasserverdünnbar
    • Einkomponentig
    • Gut füllend
    • Hochelastisch
    • Ermöglicht ansatzfreies Arbeiten auch auf großen Flächen
    • Für Kinderspielzeug geeignet gemäß DIN EN 71-3

    Materialbasis

    Polyurethan einkomponentig, wasser­ver­dünnbar

    Verpackung/Gebindegrößen

    750 ml, 2,5 Ltr., 10 Ltr.

    Farbtöne

    Farblos

    Der Lack zeigt im flüssigen Zustand und bei der Verarbeitung ein ­milchiges Aussehen, trocknet jedoch nahezu farblos auf (auf weißen Untergründen ist eine leicht gelbliche Eigentönung sichtbar).

    Glanzgrad

    Hochglänzend, Seidenmatt

    Lagerung

    Bitte kühl lagern und Gebinde dicht verschlossen halten.
    Das original verschlossene Gebinde ist 12 Monate lagerstabil.

    Dichte

    ca. 1,0 g/cm3

    Festkörpergehalt

    ca. 30 Gew.-%

    Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

    innen 1innen 2innen 3außen 1außen 2
    ++
    (–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

    Geeignete Untergründe

    Holzböden, Parkett, OSB-Platten, Treppen und andere Holzoberflächen.
    Fußboden­kork­beläge, Fertigparkett sowie lackierte oder lasierte Oberflächen.
    Der Untergrund muss sauber, trocken und frei von trennenden Substanzen sein. Nicht auf wasserlöslichen Beizen anwenden. Bei bereits be­schichteten Flächen unbedingt einen Probe­anstrich anlegen und Haftung prüfen.

    Untergrundvorbereitung

    Die zu versiegelnden Flächen gründlich schleifen und reinigen.
    Alte Parkettlacke rest­los abschleifen. Lack- und Lasur­ober­flächen z. B. mit Schleifvlies anschleifen.

    Auftragsverfahren

    Capadur Parkett- und SiegelLack vor Gebrauch aufrühren. Grundbeschichtung bei Bedarf max. 20 % mit Wasser verdünnen. Capadur Parkett- und SiegelLack mit Pinsel, Versiegelungsbürste oder Rolle gleichmäßig auf­tragen.

    Auf unbehandelten Holzuntergründen je nach Saugfähigkeit 2 – 3 Beschichtungen aufbringen. Auf OSB-Platten 3 – 4 Beschichtungen aufbringen. Fertigparkett und Lackoberflächen eine Schlussbeschichtung aufbringen.

    Verbrauch

    Ca. 100 – 150 ml/m2 pro Beschichtung je nach Oberflächenstruktur und Saugfähigkeit des Untergrundes.

    Verarbeitungsbedingungen

    • Material-, Umluft- und Untergrundtemperatur: mind. 12 °C (günstiger Bereich: 15 bis 25 °C)
    • Relative Luftfeuchte: ≤ 70 %

    Trocknung/Trockenzeit

    Bei 20 °C und 65 % relativer Luftfeuchtigkeit.schleifbar und überarbeitbarbelastbar
    nach Stunden1224 – 36

    Erstreinigung mit Wasser und mildem Reinigungsmittel sowie Teppiche auflegen nach 1 Woche.

    Hinweis

    Reinigung und Pflege:
    Capadur Parkett- und SiegelLack mit ­Haar­besen oder Staubsauger reinigen. Verschmutzungen mit feuchtem Putztuch wischen. Dem Wisch­wasser kann ein ­haushaltsübliches Reini­gungs­mittel für
    Kuns­t­stoffböden zugegeben werden. Die Anwen­dungsempfehlung des Reini­gungs­­­mittelherstellers ist dabei zu beachten.

    Keine Scheuer- und Lösemittel verwenden. In besonders schmutzbelasteten Bereichen, z. B. Flur und Haustür, Schmutzfangmatten auslegen. Möbelfüße mit Filzgleitern versehen und ­weiche Stuhlrollen verwenden – idealerweise sollte unter Bürostühlen eine Schonunterlage verwendet werden.

    Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

    Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Bei Schleifarbeiten Staubfilter P2 verwenden. Spritznebel nicht einatmen. Kombifilter A2/P2 verwenden.

    Enthält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on, 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. 

    Beratung für Allergiker:
    Hotline 0800/1895000 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz).

    Entsorgung

    Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste bei der Sammelstelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen.

    EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

    dieses Produktes (Kat. A/i): max. 140 g/l (2010). VOC-Gehalt dieses Produktes: max. 140 g/l.

    Giscode

    W3+

    Deklaration der Inhaltsstoffe

    Polyurethanharz, Wasser, Glykolether, Glykole, Additive, Konservierungsmittel

    Technische Beratung

    Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

    Technischer Beratungsservice

    Tel.: +49 6154 71-71710
    Fax: +49 6154 71-71711
    E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

    Weitere Produktempfehlungen:

    Capadur DecorLasur

    Capalac Kunstharz-Klarlack

    Capacryl PU-Satin