caparol_pim_import/caparol_de/products/image/220890/062502_HaftGrund_EG.png

HaftGrund EG

Remineralisierende, haftvermittelnde Grundbeschichtung für nachfolgende Beschichtungen innen und außen

  • LV Texte

    Verwendungszweck

    Weiße, Offenzeit verlängernde Spezial-Grundierfarbe für deckende Grundanstriche im Innen und Außenbereich vor nachfolgenden Dispersions-, Dispersions-Silikat, und Silikonharzfarben.

    Haftvermittelnde Vorbeschichtung auf glatten, tragfähigen Untergründen, z.B. auf Gipsplatten (GK), Beton, sowie auf schwach saugende mineralische Putze CSI - CSIII nach DIN EN 998-1, Gips- und Fertigputze PIV nach DIN EN 13279-1 und Gipsbauplatten. Gerade auf Gipsplatten wird eine Gefahr von Abplatzungen dünner Gipsspachtelschichten deutlich verringert. Als griffige Grundbeschichtung vor Tapezierungen aller Art auf glatten, schwach saugenden Untergründen.

    Eigenschaften

    • Verkieselungsfähig für nachfolgende Disperions-Silikatfarben
    • Griffige Grundbeschichtung speziell auf dünnen Gipsspachteln
    • Offenzeit verlängernd für Folgeanstriche
    • Konservierungsmittelfrei
    • Allergikergeeignet "Deutsche Haut- und Allergikerhilfe E.V." 
    • Haftvermittelnd auf schwach saugenden Untergründen

    Materialbasis

    Modifizierte, remineralisierende Kunststoffdispersion nach DIN 55945.

    Verpackung/Gebindegrößen

    Standardware: 5 l, 12,5 l
    Airfix: 25 l Hobbock, 120 l Malerfass l, 750 l Container.

    Farbtöne

    Weiß.

    Mit CaparolColor und AmphiColor Abtönfarben oder maschinell über das ColorExpress-System. Durch Abtönung wird die konservierungsmittelfreie Eigenschaft nicht mehr gewährleistet.

    Lagerung

    Kühl, aber frostfrei.

    Technische Daten

    Kenndaten nach DIN EN 1062:

    Maximale Korngröße

    < 100 µm, Klasse: S1 (fein)

    Dichte

    ca. 1,5 g/cm3

    Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke sdH2O

    < 0,14 m, Klasse V1 (hoch)

    Wasserdurch­lässig­keits­rate

    (w-Wert): >0,5 [kg/(m· h0,5)], Klasse: W1 (hoch)

    Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

    innen 1innen 2innen 3außen 1außen 2
    +++++
    (–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

    Geeignete Untergründe

    Die Untergründe müssen frei von Verschmutzungen, trennenden Substanzen und trocken sein. VOB, Teil C, DIN 18363, Abs. 3 beachten. Für die Untergrundvorbehandlung bitte auch unsere Technische Information Nr. 650 "Untergründe und deren Vorbehandlung" beachten.

    Untergrundvorbereitung

    Hinweis Q2/Q3 Spachtelung / dünne Gipsschichten < 0,5mm
    Bei Verwendung gipshaltiger, hydraulisch abbindender Spachtelmassen in der Qualitätsstufe Q2/Q3 wird eine transparente, wässrige Grundierung empfohlen. Hierzu verweisen wir auf das Maler&Lackierer Merkblatt Nr. 2 -9/2020 "Haftfestigkeitsstörungen von Beschichtungen auf verspachtelten Gips(karton)platten" des Bundesverbandes Farbe, Gestaltung, Bautenschutz und des Bundesausschusses Farbe und Sachwertschutz. Alternativ zur gipshaltigen Q3 Spachtelung haben sich Spachtelungen mit pastösen Spachtelmassen bewährt.  

    Auftragsverfahren

    HaftGrund EG kann gerollt, gestrichen und gespritzt werden.

    Verdünnung

    Unverdünnt, bzw. mit max. 3 % Wasser oder CapaSol Konzentrat auf Verarbeitungskonsistenz einstellbar.

    Beschichtungsaufbau

    Als deckender Grundanstrich vor nachfolgenden Dispersions-, und Dispersions-Silikatfarben.

    Verbrauch

    Je nach Saugfähigkeit und Beschaffenheit des Untergrundes ca. 150–200 ml/m2.
    Exakten Verbrauch und Verdünnungsgrad durch Probebeschichtung ermitteln.

    Verarbeitungsbedingungen

    Untere Temperaturgrenze bei der Verarbeitung und Trocknung:
    Material-, Umluft- und Untergrundtemperatur: Mind. + 5° C bis max. + 30°C.

    Trocknung/Trockenzeit

    Bei +20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte nach ca. 12 Stunden überarbeitbar.
    Bei niedrigeren Temperaturen entsprechend längere Trockenzeiten einhalten.

    Werkzeuge

    Rollauftrag: Walzen mit einer Florhöhe von 13–18 mm

    Werkzeugreinigung

    Werkzeuge und Arbeitsgeräte nach Gebrauch mit Wasser auswaschen.

    Airlessauftrag

    Spritzwinkel: 50°
    Düse: 0,021-0,025
    Spritzdruck: 150 - 180 bar

    Hinweis

    Verträglichkeit:
    Um die speziellen Eigenschaften zu erhalten, HaftGrund EG nur mit CapaSol Konzentrat, CaparolColor Vollton- und Abtönfarben oder AmphiColor Vollton- und Abtönfarben ver­mischen. Keine anderen Werkstoffe zusetzen.

    Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

    Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Bei Spritzverarbeitung Gesichtsmaske mit Partikelfilter P2 gegen Sprühnebel benutzen.

    Entsorgung

    Flüssige Materialreste bei der Sammelstelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen.

    EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

    (Kat. A/a):30 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. < 1 g/l VOC.

    Produkt-Code Farben und Lacke

    Giscode: BSW10

    Deklaration der Inhaltsstoffe

    Polyacrylatharz, Calciumcarbonat, Silikate, Titandioxid, Aluminiumhydroxid, Wasser, Alkaliwasserglas, Additive

    Technische Beratung

    Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

    Technischer Beratungsservice

    Tel.: +49 6154 71-71710
    Fax: +49 6154 71-71711
    E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de