Capalac Rostschutzgrund

Der Korrosionsschutz für Eisen und Stahl

Verwendungszweck

Für Korrosionsschutzgrundanstriche auf Eisen und Stahl geeignet. Anwendbar im Außen- und Innen­bereich.

Eigenschaften

  • Mit aktiven Rostschutzpigmenten
  • Schnell trocknend
  • Sehr gute Haftung
  • Blei- und chromatfrei
  • Hohe Korrosionsschutzwirkung
  • Gutes Deckvermögen
  • Leicht verarbeitbar

Materialbasis

Alkydharz, lösemittelhaltig

Verpackung/Gebindegrößen

375 ml, 750 ml, 2,5 Ltr., 10 Ltr.

Farbtöne

Hellgrau

Glanzgrad

Matt

Lagerung

Bitte kühl lagern und Gebinde dicht verschlossen halten.

Technische Daten

Dichte: ca. 1,5 g/cm³

Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

innen 1innen 2innen 3außen 1außen 2
++
(–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

Geeignete Untergründe

Für Eisen und Stahl geeignet.

Untergrundvorbereitung

Eisen- und Stahloberflächen metallisch blank entrosten. Verschmutzungen und trennende Substanzen wie Öle und Fette entfernen.

Auftragsverfahren

Capalac Rostschutzgrund kann gestrichen, gerollt oder gespritzt werden. Vor Gebrauch gut aufrühren und bei Bedarf mit Caparol AF-Verdünner (aromatenfrei) verdünnen.

Hinweise für den Spritzauftrag:

Ø DüseDruckVerdünnung Materialtemperatur
Hochdruck1,5 – 1,8 mm3 – 4 barca. 10 Vol. %-
Niederdruck1,5 – 1,8 mm0,2 – 0,5 barca. 10 Vol. %-
Airless/Aircoat-TempSpray0,011 – 0,013 inch180 – 230 barLieferviskosität35 °C
Für weitere Informationen beachten Sie bitte das Handbuch der Spritztechnologie von Caparol.

Beschichtungsaufbau

UntergrundEinsatzUntergrundvorbereitungGrundierungZwischenbeschichtungSchlussbeschichtung
Eisen und Stahlinnenentrosten/entfetten1 – 2 x Capalac Rostschutzgrundfalls erforderl.
Capalac Vorlack oder Capalac Weiß- oder Buntlacke
Capalac Weiß- oder Buntlacke
außenentrosten/entfetten2 x Capalac RostschutzgrundCapalac Vorlack oder Capalac Weiß- oder Buntlacke
je nach Korrosionsbelastung 1 – 2 x Capalac Rostschutzgrund.

Verbrauch

Verbrauchsmenge ml/m2StreichenRollenSpritzen
HochdruckAirlessNiederdruck
stehend90 – 10080 – 100130140130
Die Verbrauchswerte sind Anhaltswerte, die je nach Untergrund und Untergrund­beschaffen­heit abweichen können. Exakte Verbrauchswerte sind nur durch vorherige Probebeschichtungen zu ermitteln.

Verarbeitungsbedingungen

  • Material-, Umluft- und Untergrundtemperatur: mind. 5 °C (günstiger Bereich: 10 bis 25 °C)
  • Relative Luftfeuchte: ≤ 80 %

Trocknung/Trockenzeit

Bei 20 °C und 65 % relativer Luftfeuchtigkeitstaubtrockengrifffestüberstreichbarüberspritzbar
nach Stunden2 – 34 – 5126 – 8

Bei niedrigeren Temperaturen, höherer Luftfeuchtigkeit und großen Schichtdicken verzögern sich die Trocknungszeiten.

Werkzeugreinigung

Werkzeug nach Gebrauch mit Kunstharzverdünnung oder Universalverdünnung reinigen.

Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

Flüssigkeit und Dampf entzündbar. Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen und anderen Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen. Dampf/Aerosol nicht einatmen. Nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen verwenden. Unter Verschluss aufbewahren. Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen. Bei Schleifarbeiten Staubfilter P2 verwenden. Spritznebel nicht einatmen. Kombifilter A2/P2 verwenden.

Enthält: Naphtha (Erdöl), mit Wasserstoff behandelte schwere.

Entsorgung

Nur restent­leertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste bei der Sammelstelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat. A/i): 500 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. 370 g/l VOC.

Giscode

BSL40

Produkt-Code Farben und Lacke

M-GP02

Deklaration der Inhaltsstoffe

Alkydharz, Kunstharz, Calciumcarbonat, Silikate, Titandioxid, mineralische Pigmente / Füllstoffe, Aliphaten, Ester, Glykole, Additive

Nähere Angaben

Siehe Sicherheitsdatenblatt.

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

Technischer Beratungsservice

Tel.: +49 6154 71-71710
Fax: +49 6154 71-71711
E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

Weitere Produktempfehlungen:

Capalac Vorlack

Capalac Dickschichtlack

Capalac Aqua Multiprimer

Capalac Aqua Metallschutz