caparol_pim_import/caparol_de/products/image/207654/060453_Meldorfer_URBAN_CLASSIC_Kopenhagen.png

Original Meldorfer®

Leichte, handgefertigte, mineralische Verblender zur dekorativen Gestaltung von Fassaden- und Innenflächen als individuelle Designvariationen

LV Texte

Verwendungszweck

Dekorative Oberflächenbeschichtung für die indivi­duelle Gestaltung in den Capatect Fassadensystemen und als Anwendung im Innenbereich.

Eigenschaften

  • Handgeformt aus qualitativ hochwertigen und ca. 90% mineralischen Rohstoffen
  • Geringes Belagsgewicht mit nur 5 kg/m2 und dadurch geringen CO2-Fußabdruck gemäß EPD
  • Schlanker Materialaufbau von nur ca. 8 mm inkl. Ansatzmörtel
  • Witterungsbeständig und UV-beständig, langlebig
  • Strapazier- und widerstandsfähig gegen mechanische Beanspruchung, kratzfest und reinigungsbeständig
  • Wasserdampfdiffusionsfähig

Lieferbare Typen

Flächenformate
FormatMaße [mm]Produkt-Nr.Verpackung
(inkl. Fuge)
Verbrauch
(inkl. Fuge)
Dünnformat
(DF/Format II)
240 x 520713,0 m2/Karton
=192 Stück
64 Stück/m2
Normalformat
(NF/Format III)
240 x 710853,0 m2/Karton
= 144 Stück
48 Stück/m2
Multiformat
(MF)
300 x 52,
300 x 71,
300 x 135
0763,0 m2/Karton
= 45 / 45 / 19 Stück
individuell, je Aufteilung des Formats
Sonderformat
(SF)
300 x 1350743,0 m2/Karton
= 66 Stück
22 Stück/m2
Exklusives Langformat (LF)400 x 400783,0 m2/Karton
= 141 Stück
47 Stück/m2
Großformat
(GF)
600 x 3000723,0 m2/Karton
= 18 Stück
6 Stück/m2
Extra Langformat (XLF)740 x 520703,0 m2/Karton
= 63 Stück
21 Stück/m2
My Meldorferin Abhängigkeit der gewählten geometrischen Form099individuell, je Aufteilung des Formats
Materialdicke: 4-6 mm

Winkelstück mit Kopf und ganzem Läufer
(Ecken 1/1)
FormatMaße [mm]Produkt-Nr.Verpackung
(inkl. Fuge)
Verbrauch
(inkl. Fuge)
Dünnformat
(DF/Format II)
240 x 115 x 520753,0 m/Karton
= 48 Stück
16 Stück/m
Normalformat
(NF/Format III)
240 x 115 x 710873,0 m/Karton
= 36 Stück
12 Stück/m
Multiformat
(MF)
240 x 115 x
52 / 71 / 135
0773,0 m/Karton
= 12 / 12 / 9 Stück
individuell, je Aufteilung des Formats
Sonderformat
(SF)
240 x 115 x 1350973,0 m/Karton
= 21 Stück
7 Stück/m
Exklusives Langformat (LF)240 x 105 x 400793,0 m/Karton
= 57 Stück
20 Stück/m
Materialdicke: 4-6 mm









Winkelstück mit Kopf und 3/4-Läufer
(Ecken 3/4)
FormatMaße [mm]Produkt-
Nr.
Verpackung
(inkl. Fuge)
Verbrauch
(inkl. Fuge)
Dünnformat
(DF/Format II)
175 x 115 x 520733,0 m/Karton
= 48 Stück
16 Stück/m
Normalformat
(NF/Format III)
175 x 115 x 710863,0 m/Karton
= 36 Stück
12 Stück/m
Materialdicke: 4-6 mm

Sonderformate, -farbtöne und -oberflächen auf Anfrage.
Geringfügige Maßtoleranzen zur Erzielung der natürlichen Optik sind zu berücksichtigen.

Farbtöne

ProduktlinieFarbtonSchattierungFormate











URBAN CLASSIC
Altweiß-DF, NF
Juistbeige, beige-grau, beige-gelbDF, NF
Syltgelb, orange, gelb-orangeDF, NF
Antikhell, dunkelDF, NF
Mecklenburghellrot, mittelrot, dunkelrot und brandDF, NF
Hamburghell, dunkelDF, NF
Dithmarschen-DF, NF
Rotbunthell, mittel, dunkelDF, NF
Lüneburghell, mittel, dunkelDF, NF
Friesland-DF, NF
Oldenburghellrot, mittelrot, dunkelrotDF, NF
Brandenburgbrand, uniDF, NF
Westerwaldgrau-mittel, grau-rötlich, grau-grünstichNF
Stockholm-LF
Oslohell, dunkelLF
Sandsteingrau, gelb, rot (je eine VPE)MF
Kopenhagen-LF






NEW DESIGN
Koldinggrau, gelbDF, NF, LF, XLF
Jever-DF, NF, LF, XLF
Stralsund-DF, NF, XLF
HelsinkibeigeDF, NF, LF, XLF
Holsteinrot, braun, sandDF, NF, LF, XLF
Kielrot, braun, brandDF, NF, LF, XLF
Malmöhellbraun, beigeDF, NF, LF, XLF
Steingraubeige, grau, dunkelgrauSF
Bork-SF, GF, XLF
Betongrau-SF, GF






MY MELDORFER
Projekt Puzzlehellgrau, dunkelgrau




diverse Formate
Projekt Seamless Patternshellbeige, sand, dunkelgrau
Projekt Schlüsselhelles grüngrau, grüngrau, grün
Projekt Würfelhellgrau, grau, mittelgrau
Projekt Viereckehellrot, rot
Projekt Dreieckehellblau, blau, dunkelblau
Projekt Tetresbeige, gelb, grau
Projekt Quadratwelle-
Diese Farbtöne sind in unterschiedlichen Schattierungen verpackt und zur Erstellung eines natürlichen Farbspiels gemischt zu verarbeiten.
 Um ein natürliches Farbspiel zu erreichen, müssen diese Farbtöne einzeln bestellt und ebenfalls gemischt verarbeitet werden.

Lagerung

Trocken, geschützt vor Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung.

Technische Daten

  • Gewicht: ca. 5 kg/m2

Wärmeleitfähigkeit

λB =0,70 W/(mK) nach DIN 4108-4

Brandverhalten

Klasse A2-s1, d0 nach DIN EN 13501-1

Wasserdurch­lässig­keit (w-Wert)

≤ 0,1 kg/(m2h1/2) nach DIN EN 1062-3
Kategorie W3 (niedrig) nach DIN EN 15824

Wasserdampf­durch­lässig­keit (sd-Wert)

Kategorie V2 (mittel) nach DIN EN 15824
sd ≥ 0,14 m - < 1,4 m nach DIN EN ISO 7783

Ergänzungsprodukte

  • Capatect Meldorfer Ansatzmörtel 080
  • Capatect Meldorfer Fugenmörtel 081
  • Meldorfer Zahnkelle 098
  • Meldorfer Winkelschere 098

Hinweis

Zu beachten sind die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung / allgemeine Bauartengenehmigung der zugrundeliegenden WDV-Systeme bzw. VHF und die Technischen Informationen der Produkte.

Geeignete Untergründe

Wärmedämm-Verbundsysteme:
- Fertig, erhärtete Armierungsschicht nach gewählter Zulassung

Auf zementgebundenen Untergründen (auch mineralische Armierungsmassen) ist mit Putzgrund 610 zu grundieren, um Aus­blühungen weitgehend auszu­schließen.

Mineralische Untergründe aus:
- Mörtelgruppe PII, PIII nach DIN V 18550 u. ä.
- Beton
- tragfähige mineralische Altputze und Anstriche
- Gipskartonplatten oder Unterputze der Mörtelgruppe PIV + V im Innenbereich

Untergrundvorbereitung

Der Untergrund muss fest, trocken, fett- und staubfrei sein und ggf. eine ausreichende Tragfähigkeit für den Einsatz von Dübeln besitzen. Verunreinigungen und trennend wirkende Substanzen (z.B. Schalöl) sowie vorstehende Mörtelgrate sind zu entfernen. Schadhafte, blätternde Anstriche und Strukturputze sind weitmöglichst zu entfernen. Putzhohlstellen sind abzuschlagen und flächenbündig beizuputzen.

Stark saugende, sandende oder mehlende Oberflächen sind gründlichst bis zur festen Substanz zu reinigen und zu grundieren.

Die Verträglichkeit eventuell vorhandener Beschichtungen mit dem Klebemörtel ist sachkundig zu prüfen.

Verarbeitungsbedingungen

Während der Verarbeitung und in der Trocknungsphase dürfen die Umgebungs- und Untergrundtemperaturen nicht unter +5 °C und über +30 °C liegen. Nicht unter direkter Sonneneinwirkung, bei starkem Wind, Nebel oder hoher Luftfeuchtigkeit verarbeiten.

In diesem Zusammenhang verweisen wir auf das Merkblatt "Verputzen, Wärmedämmen, Spachteln, Beschichten bei hohen und niedrigen Temperaturen" vom Bundesverband Ausbau und Fassade.

Bei ungünstigen Witterungsbedingungen sind geeignete Maßnahmen zum Schutz der bearbeiteten Fassadenflächen zu treffen.

Trocknung/Trockenzeit

ca. 2 - 3 Tage
Abhängig von Temperatur und relativer Luftfeuchtigkeit.

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit Wasser.

Verlegung und Verfugung

Vorbereitende Arbeiten
Original Meldorfer® ist  ein handgeformtes, individuell hergestelltes Produkt, bei dem Farbunterschiede und Maßtoleranzen zu berücksichtigen sind. Einige Farbtöne der Original Meldorfer® setzen sich aus abgestuften Farbnuancen zusammen. Zur Erzielung eines Farbspiels auf der Fläche müssen die verschiedenen Schattierungen gut untereinander vorgemischt werden. Um die Konzentration einzelner Farbschattierungen und ggfs. Maßtoleranzen zu vermeiden, sind die Original Meldorfer daher bei der Entnahme und Verlegung der Lagen aus dem Karton zu mischen.
Durch Verwendung natürlicher Zuschlagstoffe sind geringe Farbtondifferenzen möglich. Deshalb auf gleiche Produktionsnummern achten.

Die zu belegenden Flächen gleichmäßig mit durchgehenden Höhenmarkierungen (Schnurschlag) einteilen, um Arbeitsschritte festzulegen:

FormatHöhe Anzahl
Schichten
Anzahl
Lagerfugen
Höhe LagerfugenHöhe des
Arbeits-abschnitts
Normalformat (NF)71 mm4412 mm332 mm
Dünnformat (DF)52 mm5512 mm320 mm
Multiformat (MF)3 Formate3312 mm294 mm
Sonderformat (SF)135 mm2212 mm294 mm
Langformat (LF)40 mm6612 mm312 mm
Großformat (GF)300 mm1112 mm312 mm
Extra Langformat (XLF)52 mm5512 mm320 mm

Bei der Maßeinteilung Fixlinien (z. B. Fenster, Türen, Rollschichten etc.) beachten und als Ausgangspunkt für die Maßeinteilung benutzen. Dabei können geringfügige Maßverschiebungen bei der Höheneinteilung berücksichtigt werden.

Verlegung
Der Capatect Meldorfer Ansatzmörtel 080 ist stets streifenförmig innerhalb der Höhenmarkierungen aufzutragen und mit der Meldorfer Zahnkelle 098 (Zahnung 4 x 6 mm) in Verlegerichtung durchzukämmen. Bei der Anwendung des Großformats (GF) eine Zahntraufel 6 x 6 mm verwenden.

Die einzelnen Original Meldorfer® sind mit schiebender Bewegung satt in den Ansatzmörtel mit entsprechendem Fugenabstand einzudrücken, so dass keine Hohllagen entstehen. Es darf stets nur soviel Ansatzmörtel vorgezogen werden, wie unmittelbar vor Hautbildung belegt werden kann. Auf eine exakte Einteilung zwischen Läufer- und Binderanordnung ist zu achten.

Beim Farbton "Sandstein" kann mit einer regelmäßigen oder willkürlichen Kombination der verschiedenen Formate und entsprechenden Zuschnitten eine harmonische Flächengestaltung erzielt werden. Vorzugsweise sollten die drei Sandstein-Farbtöne grau, gelb und rot untereinander gemischt werden.

Fugen
Nachfolgend ist der Mörtel im Fugenbereich mit einem nassen 10 mm-Flachpinsel gleichmäßig zu verstreichen und an die Flanken der Original Meldorfer® anzuarbeiten. Die Übergänge des Klebemörtels zum Original Meldorfer® müssen dicht abschließen, damit keine Hinterwanderung durch Wasser stattfinden kann.

Die Original Meldorfer® können auf Wunsch auch eine zusätzliche Vollverfugung mit Capatect Meldorfer Fugenmörtel 081 erhalten. Um die Anhaftung der Materialien untereinander mittels mechanischer Verkrallung zu verbessern, wird empfohlen, die Zahnung des Ansatzmörtel 080 in den Fugen stehen zu lassen.

Überstehendes Material leicht antrocknen lassen und die Fläche mit einem Handfeger, Flächenstreicher o. ä. abbürsten, um lose Mörtelteile zu entfernen.

Bei dichten, kühlen Untergründen oder bei witterungsbedingter Trocknungsverzögerung können durch Feuchtebelastung (Regen, Tau, Nebel) Hilfsstoffe an die Oberfläche der Beschichtung gelangen. Der Effekt ist abhängig von der Intensität des Farbtons. Diese Hilfsstoffe sind wasserlöslich und werden mit ausreichend Wasser z.B. nach weiterer Bewitterung selbstständig entfernt. Die Qualität der getrockneten Beschichtung wird dadurch nicht nachteilig beeinflusst.

Entsorgung

Kleinmengen von Abfällen können mit dem normalen Hausmüll entsorgt werden.
Größere Mengen nach EAK 170904 (gemischte Bau- und Abbruchabfälle) entsorgen.

Zulassung

Z-31.1-171
Z-33.41-130
Z-33.42-1739
Z-33.43-132
Z-33.44-133
Z-33.47-859
Z-33.49-1071

Technischer Beratungsservice

Tel.: +49 6154 71-71710
Fax: +49 6154 71-71711
E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

Technische Information

Nachhaltigkeitsdatenblatt

Information

Technische Information

Nachhaltigkeitsdatenblatt

Information

Bremen: In neuem Glanz

Mannheim: Klinkeroptik verbindet Alt und…

Warm verpackt – glänzend und edel

Fassadenglanz am Utbremer Ring

Fassadensanierung in Pforzheim

Eckernförder Genossenschaft strebt…

Schwarze Klinkeroptik im Industriedesign

Nachhaltig und elegant

Energetische Sanierung mit…

Ziegelhaus im Hügelland der Schwäbischen…