caparol_pim_import/caparol_de/products/image/218717/062039_FungiGrund.png

FungiGrund

Zur Grundierung von schimmelpilz- und algenbefallenen oder gefährdeten saugfähigen Untergründen innen und außen.
  • LV Texte

    Verwendungszweck

    Wässriges Mikrobiozid zur Grundie­rung von algen- und schim­mel­pilzbefallenen oder -gefährdeten, porösen und saugfähigen Untergründen auf Innen- und Außenflächen vor nachfolgenden Beschichtungen.

    Produktart: Mauerschutzmittel PT 10 (lt. Biozidverordnung 528/2012/EU).

    Eigenschaften

    • desinfiziert Algen- & Pilzbefallene Flächen
    • hohes Eindringvermögen durch Kationen­technologie
    • reduziert die Saugfähigkeit im Untergrund
    • diffusions- und sorptionsfähig

    Materialbasis

    Kationische Kunststoff-Dispersion

    Verpackung/Gebindegrößen

    2,5 l, 10 l

    Farbtöne

    Transparent

    Lagerung

    Kühl, aber frostfrei.

    Dichte

    ca. 1,0 g/cm3

    Ergänzungsprodukte

    Capatox

    Hinweis

    Bei sehr starkem Algen- und Pilzbefall auf den Beschichtungsflächen empfehlen wir nach der Hochdruckreinigung eine zusätzliche Grundreinigung mit Capatox im Bürstenauftrag. Hierbei werden auch Sporen in tiefliegenden Bereichen desinfiziert.
    Nach der Trocknung kann mit FungiGrund die Saugfähigkeit reguliert werden.

    Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

    innen 1innen 2innen 3außen 1außen 2
    +++++
    (–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

    Geeignete Untergründe

    Die Untergründe müssen frei von Verschmutzungen, trennenden Substanzen und trocken sein. VOB, Teil C, DIN 18363, Abs. 3 beachten. Bitte bezüglich der Eignung auf verschiedene Untergründe und deren notwendige Vorbehandlung unsere Technische Information Nr. 650 „Untergründe und deren Vorbehandlungen" beachten.

    Auftragsverfahren

    Mit Pinsel oder Bürste wird die volle, verfestigende Wirkung durch sattes Auftragen und Einarbeiten erreicht. Das Aufbringen mit der Rolle ist ebenfalls möglich.

    Verdünnung

    Nur unverdünnt verarbeiten.

    Beschichtungsaufbau

    Auf normal saugenden Untergründen einmal unverdünnt. Auf stark saugenden Flächen einmal unverdünnt, jedoch satt tränkend. Bis zur vollen Sättigung des Untergrundes, nass-in-nass, mit Bürste, Flächenstreicher oder Pinsel auftragen. Die Grundierung darf keinen geschlossenen, glänzenden Film bilden.

    Verbrauch

    Je nach Saugfähigkeit und Beschaffenheit des Untergrundes ca. 150–250 ml/m2. Exakten Verbrauch durch Probebeschichtung ermitteln.

    Verarbeitungsbedingungen

    Material-, Umluft- und Untergrundtemperatur: Mind. + 5° C bis max. + 30°C.

    Trocknung/Trockenzeit

    Bei +20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte nach ca. 12 Stunden überarbeitbar.
    Bei niedrigeren Temperaturen entsprechend längere Trockenzeiten einhalten.

    Werkzeuge

    Mit Pinsel oder Bürste.

    Werkzeugreinigung

    Reinigung der Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser und Seife.

    Hinweis

    FungiGrund ist nicht geeignet für waagerechte Flächen mit Wasserbelastung.

    Verträglichkeit mit anderen Werkstoffen:
    FungiGrund darf nicht mit anderen Werk­stoffen vermischt werden.

    Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

    Kann allergische Hautreaktionen verursachen. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Schutzhandschuhe/ Augenschutz tragen. BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen.
    Enthält: 2-Octyl-2H-isothiazol-3-on, 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on, 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on, Gemisch aus 5-Chlor-2-methyl-2H-isothiazol-3-on [EG Nr. 247-500-7] und 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on [EG Nr. 220-239-6] (3:1). Gemisch aus 5-Chlor-2-methyl-2H-isothiazol-3-on und 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on (3:1) < 15 ppm 

    Das Produkt fällt unter die Verordnungen über Biozid-Produkte (EU) 528/2012. BAuA-Nummer: N-24781. Biozidart: PT 10 - Schutzmittel für Baumaterialien. Verfalldatum: Hinweise auf dem Etikett beachten. Wirkstoffe: Quaternäre Ammoniumverbindungen, Benzyl-C12-16-alkyldimethyl-, Chloride (4,0 g/l), 2-Octyl-2H-isothiazol-3-on (0,4 g/l), Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Hotline für Allergieanfragen und technische Beratungen: 0800/1895000 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz).

    Entsorgung

    Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben. Gebinde mit Resten bei einer Sammelstelle für Altlacke abgeben.

    EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

    dieses Produktes (Kat. A/h): 30 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. 15 g/l VOC.

    Produkt-Code Farben und Lacke

    GISCODE: BSW50
    (veraltet: M-GF01F)

    Deklaration der Inhaltsstoffe

    Polyacrylatharz, Wasser, Additive, Konser­vierungsmittel (Methyl-/Benzisothiazolinon).
    Biozide Wirkstoffe: 4,0 g/Liter Benzyl-C8-18-alkyldimethylchloride (CAS-Nr. 63449-41-2); 0,5 g/Liter  Octylisothiazolinon (CAS-Nr. 26530-20-1)

    Nähere Angaben

    Siehe Sicherheitsdatenblatt.
    Reg.-Nr. BAuA: N-24781

    Technische Beratung

    Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

    Technischer Beratungsservice

    Tel.: +49 6154 71-71710
    Fax: +49 6154 71-71711
    E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

    Kino Cineplex in Goslar

    Schlossfassade mit…

    Freundlich und langfristig geschützt

    Weitere Produktempfehlungen:

    Amphibolin-W

    Capatox

    Sylitol® NQG-W

    ThermoSan NQG