caparol_pim_import/caparol_de/products/image/220892/062504_PutzGrund_610.png

PutzGrund 610

Pigmentiertes, quarzgefülltes Spezial-Grundiermittel
für innen und außen

  • LV Texte

    Verwendungszweck

    Griffige, deckende Spezial-Grundierung als haftvermittelnde Vorbeschichtung bei nachfolgenden Kunstharz-, Siliconharz-, Silikat- und Mineralputzen sowie Buntsteinputz-Beschichtungen in den Capatect Fassadensystemen.

    Für gut deckende, griffige Grundbeschichtungen auf tragfähigen, mineralischen Innenflächen und Gipsplatten (GK-Platten).

    PutzGrund 610 ist auch als struktur­gebende und farbige Grundbeschichtung, der s.g. „Bürstenschlag", bei Lasurtechniken mit Arte-Lasur und Deco-Lasur und als Grund­beschichtung bei Capadecor VarioPutz sowie Capadecor CalcinoDekor einsetzbar.

    Eigenschaften

    • Erleichtert das Aufziehen und Struktuieren nachfolgender Beschichtungen für höhere Flächenleistung 
    • Herabsetzung der Wasseraufnahme des Untergrundes
    • Hohes Haftvermögen und offenzeitverlängernd für nachfolgende Beschichtungen
    • Wasserverdünnbar
    • Lösemittel- und konservierungsmittelfrei
    • Brandverhalten "nichtbrennbar" bzw. "schwerentflammbar" entsprechend dem Aufbau des jeweiligen Capatect Fassadensystem

    Materialbasis

    Modifizierte, remineralisierende Kunststoffdispersion nach DIN 55945

    Verpackung/Gebindegrößen

    • Standardware: 8 kg, 16 kg, 25 kg
    • ColorExpress: 16 kg

    Farbtöne

    Weiß.

    Mit CaparolColor und AmphiColor Abtönfarben oder maschinell über das ColorExpress-System. Durch Abtönung wird die konservierungsmittelfreie Eigenschaft nicht mehr gewährleistet.

    Bei der Verwendung von Histolith Volltonfarben (max. 10 %) bleibt die konservierungsmittelfreie Eigenschaft weiterhin gewährleistet. Bei höherem Zusatz wird die gewünschte Struktur und Fülle nicht erreicht. Bei selbstabgetöntem Material empfiehlt es sich zur Vermeidung von Farbtonunterschieden die benötigte Gesamtmenge untereinander zu vermischen.

    Brillante, intensive Farbtöne weisen unter Umständen ein geringeres Deckvermögen auf. Es empfiehlt sich deshalb bei diesen Farbtönen einen vergleichbaren, deckenden, auf Weiß basierenden, pastelligen Farbton vorzustreichen. Evtl. kann ein zweiter Deckanstrich erforderlich werden.

    Um evtl. Abtönfehler zu erkennen, bitte vor Verarbeitung auf Farbtonexaktheit überprüfen. Bei Auffälligkeiten bzw. Abweichungen zum Liefersoll (z.B. Farbtonabweichungen) oder zur Üblichkeit der Beschaffenheit bitte auch den Leitfaden zu Prüfpflichten bei Anlieferung von Tönware des Verbandes für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. beachten: Broschüren und Merkblätter – VDPM.

    Glanzgrad

    Matt, Klasse: G3 nach DIN EN 1062-1

    Lagerung

    Kühl, aber frostfrei.

    Technische Daten

    Kenndaten nach DIN EN 1062:

    Maximale Korngröße

    < 300 µm, Klasse: S3 (Mittel)

    Dichte

    ca. 1,6 g/cm3

    Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke sdH2O

    < 0,14 m, Klasse: V1 (hoch)
    Durch Abtönung sind Abweichungen bei den technischen Kenndaten möglich.

    Ergänzungsprodukte

    PutzGrund 610 SPRINTER

    Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

    innen 1innen 2innen 3außen 1außen 2
    +++++
    (–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

    Geeignete Untergründe

    Die Untergründe müssen frei von Verschmutzungen, trennenden Substanzen und trocken sein. VOB, Teil C, DIN 18363, Abs. 3 beachten. Bitte bezüglich der Eignung auf verschiedene Untergründe und deren notwendige Vorbehandlung unsere Technische Information Nr. 650 „Untergründe und deren Vorbehandlungen" beachten.

    Untergrundvorbereitung

    Neue mineralische Putze, auch Grundputze:
    Je nach Jahreszeit und Temperatur minde­stens 2–4 Wochen unbehandelt stehen lassen.

    Grob porösen, leicht sandenden bzw. saugenden Flächen:
    Eine Grundbeschichtung mit OptiSilan TiefGrund auftragen.

    An der Oberfläche sandende, mehlende Putze:
    Eine Grundbeschichtung mit Dupa-Putzfestiger auftragen.

    Weichen Gipsunter­gründen innen:
    Eine Grund­be­schich­tung mit Dupa-Putzfestiger auftragen. Bei Unter­gründen mit wasserlöslichen ver­fär­benden Inhaltsstoffen eine Grund­beschich­tung mit Filtergrund grob. Normal saugende, tragfähige Untergründe ohne vorherige Grundierung beschichten.

    Hinweis Q2/Q3 Spachtelung / dünne Gipsschichten < 0,5mm
    Bei Verwendung gipshaltiger, hydraulisch abbindender Spachtelmassen in der Qualitätsstufe Q2/Q3 wird eine transparente, wässrige Grundierung empfohlen. Hierzu verweisen wir auf das Maler&Lackierer Merkblatt Nr. 2-9/2020 "Haftfestigkeitsstörungen von Beschichtungen auf verspachtelten Gips(karton)platten" des Bundesverbandes Farbe, Gestaltung, Bautenschutz und des Bundesausschusses Farbe und Sachwertschutz. Alternativ zur gipshaltigen Q3 Spachtelung haben sich Spachtelungen mit pastösen Spachtelmassen bewährt.

    Auftragsverfahren

    Oberputze Putz-
    Farbton
     X-TRA
    300
     
    190/186M/
    170/190 UNI/
    133 LEICHT/
    700
     131 SLOrca
    Spachtel/
    Carbon
    Spachtel/
    699
    SockelFlex Carbon/
    SockelFlex/
    777
    verarbeit-ungs-
    fertig
    Capatect Thermosan Fassadenputz NQGweiß
    farbig
    1
    2
    1
    2
    1
    2
    4
    2
    1
    2
    Capatect AmphiSilan Fassadenputzweiß
    farbig
    1
    2
    1
    2
    1
    2
    4
    2
    1
    2
    Capatect Amphisilan Fassadenputz FEINweiß
    farbig
    1
    2
    1
    1
    1
    2
    4
    4
    1
    2
    Capatect Muresko Fassadenputzweiß
    farbig
    1
    2
    1
    2
    1
    2
    4
    2
    1
    2
    Capatect Fassadenputzweiß
    farbig
    1
    2
    1
    2
    1
    2
    4
    2
    1
    2
    Capatect Sylitol Fassadenputzweiß
    farbig
    1
    2
    3,4
    2,3,4
    1
    2
    1
    2
    1
    2
    Capatect Buntstein-Sockelputz 691farbig22-22
    Werk-
    trocken-
    mörtel
    Capatect Mineral-Leichtputzweiß
    farbig
    3
    4
    3,4
    3,4
    1
    2


    Capatect Mineralputzweiß
    farbig
    3
    4
    3,4
    3,4
    1
    2


    Capatect Edelkratzputzweiß
    farbig
    3
    4

    3
    4


    Capatect Modellier- und Spachtelputzweiß
    farbig
    3
    4
    3,4
    3,4
    1
    2


    Capatect Feinspachtel 195weiß3,43,43,4
    Capatect ArmaReno 700weiß3,43,4
    1 =Grundierung erforderlich
    2 =Grundierung im Farbton des Oberputzes erforderlich
    3 =Grundierung erforderlich bei sehr trockener oder warmer Witterung als Aufbrennsperre
    4 =Grundierung erforderlich, wenn die Armierungsschicht durch längere Standzeit (z. B. Arbeitsunterbrechung durch Wintereinbruch) ungeschützt war und entsprechend angewittert ist
    5 =Keine Grundierung aus brandschutztechnischen Gründen möglich
    – =Kombination nicht möglich

    Verdünnung

    Als Grund- bzw. Zwischenbeschichtung mit max. 10 % Wasser auf Verarbeitungskonsistenz einstellbar.

    Beschichtungsaufbau

    Bei nachfolgenden farbigen Kunstharz-, Siliconharz, Silikat- und Mineralputz, sowie Buntsteinputz-Beschichtungen empfiehlt es sich Putzgrund 610 im Farbton der Schlussbeschichtung einzutönen, bei Capadecor VarioPutz PutzGrund 610 eintönen.

    Verbrauch

    Je nach Saugfähigkeit und Beschaffenheit des Untergrundes ca. 250–350 g/m2.
    Exakten Verbrauch durch Probebeschichtung ermitteln.

    Verarbeitungsbedingungen

    Material-, Umluft- und Untergrundtemperatur: Mind. + 5° C bis max. + 30°C.

    Trocknung/Trockenzeit

    Bei +20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte nach ca. 12 Stunden überarbeitbar. Bei niedrigeren Temperaturen entsprechend längere Trockenzeiten einhalten.

    Werkzeuge

    Verarbeitung erfolgt mit Pinsel und Rolle.
    Airless-Anwendung ist mit geeigneten Geräten möglich, bitte Schutzausrüstung beachten.

    Werkzeugreinigung

    Sofort nach Gebrauch mit Wasser, evtl. unter Zusatz von Spülmitteln.
    Werkzeuge in den Arbeitspausen in der Farbe oder unter Wasser aufbewahren.

    Airlessauftrag

    Für die optimale Spritzapplikation empfehlen wir Airless-Kolbenpumpen, Airless-Heavy Duty / Heavy Coat und hydraulische Kolbenpumpen.

    Spritzwinkel: ca. 50°
    Düse: 0,027-0,031
    Spritzdruck: 100 - 120 bar

    Hinweis

    PutzGrund 610 ist nicht geeignet für waagerechte Flächen mit Wasserbelastung.

    Bitte beachten (Stand bei Drucklegung)

    Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen. Bei Spritzverarbeitung Gesichtsmaske mit Partikelfilter P2 gegen Sprühnebel benutzen.

    Entsorgung

    Flüssige Materialreste bei der Sammelstelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen.

    EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

    (Kat. A/c): 40 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. < 1 g/l VOC.

    Produkt-Code Farben und Lacke

    Giscode: BSW10

    Deklaration der Inhaltsstoffe

    Polyacrylatharz, Alkaliwasserglas, Calciumcarbonat, Silikate, Titandioxid, Wasser, Additive.

    Technische Beratung

    Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

    Technischer Beratungsservice

    Tel.: +49 6154 71-71710
    Fax: +49 6154 71-71711
    E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

    Individuell und plakativ

    Alles aus einer Hand

    Neue Wohnanlage im Herzen von Köpenick

    Verjüngungskur für markantes…

    Farbkonzept für Straßenzug

    Weitere Produktempfehlungen:

    Capatect ThermoSan Fassadenputz NQG

    Reibeputz R 20

    Rustikputz K 15